Werbung

Nachricht vom 18.05.2021    

Zähler werden wieder abgelesen

Ab Samstag, den 22. Mai 2021 wird die Ablesung von Strom-, Gas-, Wärme- und Wasserzählern wieder persönlich, durch die Energienetze Mittelrhein, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein (evm-Gruppe), durchgeführt.

Symbolfoto

Koblenz. Zwischenzeitlich hatte die EVM-Gruppe aufgrund der Corona-Pandemie auf Ablesungen vor Ort verzichtet. „Dank sinkender Zahlen können wir diesen Service nun aber wieder wie gewohnt anbieten“, erklärt Pressesprecher Marcelo Peerenboom. „Unsere Mitarbeiter und Dienstleister halten dabei natürlich alle aktuell geltenden Kontakt-, Abstands- und Hygieneregeln ein. Sollte ein Kunde keine persönliche Ablesung wünschen, respektieren wir das selbstverständlich auch. In diesem Fall erhalten die Kunden eine Ablesekarte zum Ausfüllen.“

Einmal im Jahr müssen die Zählerstände von den Messstellenbetreibern ermittelt und zur Erstellung der Jahresrechnung an die jeweiligen Energielieferanten weitergegeben werden. Die Ablesung erfolgt durch die EVM-Gruppe und ihre Dienstleister oder durch den Kunden selbst. Alle, bei denen der aktuelle Zählerstand benötigt wird und die keinen Besuch eines Ablesers bekommen haben oder wollten, bekommen eine Ablesekarte per Post oder als Einwurfkarte. Die EVM-Gruppe bittet darum, auf ihr den aktuellen Zählerstand einzutragen und die Karte anschließend an die aufgedruckte Adresse zurückzusenden. Alternativ klappt eine Übermittlung auch über den auf dem Schreiben aufgedruckten QR-Code oder über die dort angegebenen Kontaktkanäle (Internet, per E-Mail und Telefon). (PM)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Das ist mehr als ein dummer Streich: Seit rund einem Jahr haben Jugendliche in der Nähe von Fürthen immer wieder Steine auf vorbeifahrende Autos geworfen. Auch in der Nacht auf Samstag, 18. September, waren sie wieder aktiv, wurden diesmal jedoch an Ort und Stelle geschnappt.


Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Der Fahrer konnte sich kaum auf den Beinen halten: Am Freitag, 17. September, fiel ein 27-Jähriger in Wissen auf, der mit seinem Mercedes Sprinter die Tankstelle in der Morsbacher Straße angefahren hatte. Die Polizei stellte bei ihm einen Atemalkoholtest von 2,58 fest.


Wissen: Auto mit Softair-Waffe beschossen

Diese Situation will kein Fahrer erleben: Kurz vor Mittelhof befand sich ein 47-Jähriger gerade mit einem Mietwagen, als es plötzlich einen lauten Knall gab. Später sollte er einen frischen Einschlag in der Windschutzscheibe entdecken. Darin steckte eine kleine weiße Kugel von einer Softair-Waffe.


Mammelzen: Auf Schüchen-Gelände entsteht großer Wohnpark

Der aufmerksame Autofahrer, der auf der B 256 durch Mammelzen unterwegs ist, wird es längst festgestellt haben: Der große Komplex in der Ortsmitte, ehemals Heimstatt der Spedition Schüchen und vorübergehend auch des Tiefbauunternehmens Schüchen und Meyer (S+M/im Volksmund „Schlamm und Matsch“ genannt), ist Geschichte.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


CAMForm in Wissen hat den Dreh raus

Wissen. Kleine und mittelständische Unternehmen bilden das Rückgrat der heimischen Wirtschaft. Dabei sind es häufig die vermeintlich ...

Apfelannahme öffnet am 6. Oktober

Oberraden. Auf der vor einigen Jahren eingerichteten Annahmestelle am Ortseingang Oberraden, zwischen Gewerbegebiet und Dorfgemeinschaftshaus, ...

Neuer Termin: 6. IHK-Expertenrunde „Vertrieb“ am 6. Oktober als Hybrid-Veranstaltung

Montabaur. Die Zeit schreitet voran und die IHK-Expertenrunde Vertrieb steuert bereits auf ihre sechste Ausgabe zu. Alle ...

Eine Mauer mit Charakter - viele Gestaltungsmöglichkeiten

Bendorf. Der gesamte Außenbereich erhält mit Mauerelementen einen besonderen Charakter. Robuste Betonsteinelemente sehen ...

Herdorf: Euronics Orlik zieht ins ehemalige Aldi-Gebäude

Herdorf. Auf mehr als 500 Quadratmetern sei man am Puls der Zeit, heißt es in einer Pressemitteilung. Dort fänden die Kunden ...

Kreis Altenkirchen: 246 Bauarbeiter mehr im ersten Pandemie-Jahr – aber…

Region. Gegen den Trend ist es im Pandemie-Jahr 2020 mit dem Bau im Landkreis Altenkirchen bergauf gegangen: Die Zahl der ...

Weitere Artikel


Altenkirchener Erich-Kästner-Grundschule bei Digitalisierung weit vorne

Altenkirchen. Whiteboard, Laptop, iPad: Die Nutzung der modernen Medien sollte in Schulen eigentlich selbstverständlich sein. ...

Ein Verletzter bei Unfall auf der Bundesstraße 256

Altenkirchen. In einer leichten Rechtskurve bei Bergenhausen kam der PKW wegen nicht angepasster Geschwindigkeit, so die ...

Täter nach Raubüberfall in Oberhonnefeld gesucht

Oberhonnefeld. Kurz nach Ladenschluss bedrohte eine männliche Person die Angestellten in der Tankstelle Bell-Oil in Oberhonnefeld- ...

Rundwanderweg „Hohe Hahnscheid“: Durch Feld, Wald und die Holzbachschlucht

Irmtraut. Nicht umsonst ist die Wäller Tour „Hohe Hahnscheid“ als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland in der Kategorie „traumtour“ ...

Siegtalbad Wissen: Freibadsaison startet voraussichtlich ab 5. Juni

Wissen. Wie die Landesregierung erlaubt, dürfen auch Freibäder ab Anfang Juni wieder öffnen, insoweit die Sieben-Tage-Inzidenz ...

Bürgermeister Bukowski besucht Montaplast-Testzentrum

Morsbach. Jörg Bukowski: „Wir sind als Gemeinde Morsbach sehr dankbar, dass die Möglichkeit besteht und vor allem der Öffentlichkeit ...

Werbung