Werbung

Nachricht vom 21.05.2021    

Familien Erlebnisweg Kunterbunt: Buntes Treiben am Wegesrand in Krunkel

Von Katharina Kugelmeier

Eine außergewöhnlich bunte Runde ist der Erlebnisweg Kunterbunt in Krunkel. In zwei zusammenhängenden Schleifen auf insgesamt etwas über drei Kilometern gibt es für Groß und Klein besonders viel am Wegesrand zu entdecken. Eine der Schleifen wurde dabei vom Kindergarten „Burgmäuse“ gestaltet.

Besonders viel am Wegesrand zu entdecken gibt es auf dem Familien-Wanderweg Kunterbunt in Krunkel. Foto: Bruni Ehrenberg

Krunkel. Ein Erlebnisweg für Familien der besonderen Art ist der Erlebnisweg in Krunkel-Epgert. Zwei liebevoll gestaltete Schleifen bieten Wandernden die perfekte Möglichkeit, die Länge der Strecke bei Bedarf zu verkürzen. Die insgesamt knapp dreieinhalb Kilometer können einzeln oder gemeinsam gegangen werden. So können vor allem Familien mit kleinen Kindern den Rundweg in zwei Etappen aufteilen, dass es auch für die Kleinsten nicht zu viel wird. Geht man die komplette Runde, gibt es für die Energiebündel auch noch einen abwechslungsreichen Spielplatz in Krunkel, um sich so richtig auszutoben.

Foto: Bruni Ehrenberg

Start des Rundweges ist der Parkplatz am Dorfgemeinschaftshaus in Krunkel-Epgert. Hier ist auch der Kindergarten „Burgmäuse“, welcher eine der beiden Schleifen mit Naturmaterialien gestaltet hat. Folgt man der Strecke wie angedacht, begeht man allerdings erst die Schleife, welche von Krunkeler Frauen gemeinsam mit der Künstlerin Jutta Hahn und Holzsachen von Bruno Oswald gestaltet wurde. Die Idee zu dem Kinderweg hatte Brunhilde Ehrenberg, welche nach der Idee, einen eigenen Weg zu dekorieren, gleich zur Tat schritt und mit vielen anderen Beteiligten diesen wunderschönen Rundweg ins Leben gerufen hat. Ebenso bunt wie die Figuren am sind auch die Schilder, die dafür sorgen, dass selbst ortsunkundige Besucher nicht vom bunten Weg abkommen.

Foto: Bruni Ehrenberg

Neben vielen offensichtlichen Figuren sollte man auch immer wieder ein wenig weiter schauen, denn es gibt sie an unzähligen Stellen, die Wichtel, Drachen, Raupen, Tiere und Co. Ihre Behausungen in Wurzeln und Bäumen, schwebend an Stämmen und Ästen oder am Wasser, es gibt sie einfach überall. Die Keramikfiguren sind alle handgetöpferte Stücke der Künstlerin Jutta Hahn, die in den buntesten Farben den Namen der Familienwanderung geprägt haben. So entstand sie, eine richtige Zauberwelt mit vielen lustigen Bewohnern.



Foto: Bruni Ehrenberg

Nicht nur für Kinder, sondern auch von Kindern, ist die zweite Schleife des Rundwegs. Diese wurde liebevoll vom Kindergarten „Burgmäuse“ mit Naturmaterialien dekoriert. Auch hier kam besonders viel Holz zum Einsatz. Eulen, Herzen, Schmetterlinge und der eine oder andere Pilz säumen den Wegesrand und zeigen auf eindrucksvolle Weise, wie viel Schönes aus Materialien der Natur geschaffen werden kann und wie grenzenlos die Kreativität von Kindern doch ist. Vor allem dieser Ansatz, die Kleinen aktiv in der Gestaltung mit einzubeziehen, macht den Weg Kunterbunt in jeglicher Hinsicht zu einem Kinderweg.

Wer auf eine Entdeckungsreise der besonderen Art gehen will, ist in Krunkel auf jeden Fall an der richtigen Adresse. In der Länge variabel anpassbar, auf gut befestigten Wegen und mit wirklich viel Abwechslung bleiben keine Wünsche offen. Auch Kinderwagen sind kein Problem, womit ein Ausflug mit der ganzen Familie jederzeit möglich ist. Kurzweilig und mit „Gute-Laune-Garantie“ ist Krunkel hier ein tolles Ausflugsziel gelungen. Wer Online bei Komoot oder in unserer Wandergruppe "Wandern im Westerwald" schaut, findet noch viele weitere Fotos, wer aber lieber selbst entdecken und auf die Suche gehen möchte, dem soll in dem Artikel nicht zu viel vorweg genommen werden, weshalb wir uns auf wenige Bilder beschränkt haben.


Tour-Informationen:

Art: Rundweg
Schwierigkeit: leicht
Strecke: 3,3 km
Dauer: 1 Stunde
Steigung: circa 70 Höhenmeter
Familiengeeignet: Ja
Beschildert: Ja
Beschaffenheit: für Rollstuhl und Kinderwagen geeignet
Besonderheit: Familien-Erlebnisweg
Startpunkt: Parkplatz am Dorfgemeinschaftshaus (Auf der Burg 4, 56591 Krunkel-Epgert)
Zielpunkt: wie Startpunkt

Download GPX-Datei


In unserer Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" gibt es übrigens auch ständig schöne neue Ecken der Region zu entdecken.

Haben Sie auch einen Wander- oder Ausflugstipp? Dann schreiben Sie uns gerne an westerwaldtipps@die-kuriere.info. Vielen Dank!


Mehr zum Thema:    Ausflugsziele im Westerwald    Westerwaldtipps    Wandertipps    Wandern    Freizeit   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt... über den Preisschlager an der Zapfsäule

Die 3,10 Mark haben wir umgerechnet längst hinter uns gelassen – und das einzige, was geht, bin bald wohl ich, weil ich mir ...

Sprach-Kitas in Kircheib und Neitersen erhalten Bundesförderung

Region. Im Rahmen dieses Aktionsprogramm können bundesweit 1.000 weitere zusätzliche Fachkräfte in „Sprach-Kitas“ gefördert ...

Lebenshilfe-Kitas sind erneut "Haus der kleinen Forscher"

Wissen / Alsdorf. Nachdem der zweijährige Prozess erfolgreich abgeschlossen werden konnte, kam Bernd Kohnen, der pädagogische ...

"Glück auf und Halleluja": Kirchenkabarett in Niederfischbach

Niederfischbach. Ständig gerät sie "inne Wallung", die langjährige Pastoralreferentin, nach eigenem Bekunden eine bekannte ...

Altenkirchen: Tanzfestival "Neue Welle" feiert abgespeckte Wiedergeburt

Altenkirchen. Eigentlich wird die Stadthalle in Duisburg-Walsum in jedem Jahr rund um Pfingsten an drei Tagen von über 1000 ...

Totalschaden: Waschbär war verantwortlich für PKW-Unfall in Wissen

Wissen. Am Freitag, den 22. Oktober, wagte sich ein Waschbär gegen 17 Uhr auf der B62/Bahnhofsstraße – mit bösen Folgen, ...

Weitere Artikel


Die drei Zwergenwege in Rengsdorf: Familienwandern mit Rallyes für Groß und Klein

Rengsdorf. Nicht die sieben Zwerge, dafür aber drei tolle Zwergenwege, finden Familien in Rengsdorf. Mit unterschiedlichen ...

Ottoturm-Rundwanderweg in Kirchen: Hoch hinaus für tolle Ausblicke

Kirchen. Wer weit schauen will, muss hoch hinaus! Das könnte das Motto der Ottoturm-Rundwanderung sein. Auch wenn die Höhenmeter ...

Radtour Rennerod-Achter: Leichte Runde durch den Westerwald und um den Wiesensee

Rennerod. Gerade bei uns im schönen Westerwald sind Touren, egal ob wandernd oder mit dem Rad, eigentlich immer mit vielen ...

Freibad Dickendorf öffnet voraussichtlich am 1. Juli

Dickendorf. Der Schwimmverein Dickendorf freut sich, dass voraussichtlich zum Donnerstag, den 1. Juli, nach fast zwei Jahren ...

Westerwälder Rezepte: Spargel mit Ofenkartoffeln und Kräuterquark

Region. Die Spargelzeit gilt es auszunutzen. Zusammen mit frischen Ofenkartoffeln und herzhaftem Kräuterquark ergeben sie ...

Energietipp: Ist warmes Wasser doppelt so teuer?

Region. Denn in zentralen Trinkwassersystemen verbraucht man für die ständige Bereithaltung von warmem Wasser unter Umständen ...

Werbung