Werbung

Nachricht vom 18.05.2021    

Vier Vorteile einer freiberuflichen Tätigkeit – es kann sich lohnen

Wer eine Ausbildung oder ein Studium abschließt, macht sich Gedanken darüber, wie es in puncto Karriere weitergehen soll. Die naheliegendste Option ist das Schreiben von Bewerbungen, um an eine gut bezahlte Festanstellung zu kommen. Allerdings stellt das nicht für alle eine Option dar und einen Job zu finden, der sowohl im Hinblick auf die Arbeitsbedingungen als auch das Gehalt überzeugt, ist alles andere als einfach. Glücklicherweise gibt es Alternativen und eine davon ist eine Karriere als Freiberufler. Doch was spricht eigentlich dafür? Eine berechtigte Frage und vier Vorteile zeigt dieser Artikel.

Fotoquelle: pixabay.com

Mehr Freiheit
Der wohl größte Vorteil, der mit einer freiberuflichen Tätigkeit assoziiert wird, ist das hohe Maß an Freiheit und das ist im Regelfall jedem bewusst, der Freiberufler werden möchte. Als Freiberufler hat man die Möglichkeit, sich seine Zeit frei einzuteilen und wer an einem gewissen Punkt angelangt ist, genießt durchaus mehr Freiheit. Allerdings kann es gerade am Anfang schwer sein, sich als Freiberufler zu etablieren und im schlimmsten Fall resultiert das in prekären Arbeitsverhältnissen. Nicht selten ist es so, dass Freiberufler gerade in der Anfangszeit deutlich mehr Stress haben, als es bei Personen in Festanstellung der Fall ist. Trotzdem kann es sich lohnen, diesen Weg zu gehen. Zumal die Wirtschaft in Deutschland – zumindest in einigen Branchen – beste Voraussetzungen dafür bietet und sobald ein gewisses Maß an Freiheit erreicht wurde, die freiberufliche Tätigkeit um einiges leichter fällt.

Mehr Geld
Eine freiberufliche Tätigkeit ist nicht automatisch mit mehr Geld verbunden und gerade am Anfang ist es ganz normal, dass Selbstständige deutlich weniger Geld machen als Personen in einer Festanstellung. Sobald man sich erst einmal etabliert hat, sieht es jedoch anders aus und viele, die den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt haben, stellen nach einiger Zeit fest, dass sie deutlich besser verdienen als zuvor. Damit das funktioniert, ist es jedoch wichtig, sich nicht unter Wert zu verkaufen und steuerliche Aspekte zu berücksichtigen. Selbstständige müssen schließlich mehr Steuern entrichten, als es bei Angestellten der Fall ist, wobei es gegebenenfalls Möglichkeiten gibt, die steuerliche Belastung zu senken.

Mehr Sicherheit
Obwohl viele Menschen annehmen, dass eine Festanstellung sicher ist, ist das nur zu einem gewissen Grad der Fall und höchstens dann, wenn es sich um ein großes Unternehmen handelt. Andernfalls kann es jederzeit passieren, dass der Job im Zuge einer Insolvenz verloren geht. Bei einer freiberuflichen Tätigkeit liegt ein solches Risiko ab einem gewissen Punkt nicht mehr vor. Wer mehrere Auftraggeber vorzuweisen hat, kann von einer sicheren Einnahmequelle ausgehen. Zwar haben auch viele Selbstständige unter der Krise zu leiden, aber bei einigen sieht die Situation weiterhin gut aus.

Mehr Chancen
Es kommt natürlich immer darauf an, denn auch als Angestellter in einem Betrieb gibt es häufig attraktive Aufstiegschancen. Trotzdem ist es normalerweise so, dass die Karriereoptionen als Festangestellter beschränkt sind. Als Freiberufler sieht es hingegen schon anders aus und prinzipiell hängt es von den eigenen Fähigkeiten ab, was in finanzieller beziehungsweise karrieretechnischer Hinsicht möglich ist. (prm)

Agentur Autor:
Patrick Tomforde



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


So gelingt die berufliche Orientierung der Fachkräfte von morgen

Region. Die Regionalinitiative "Wir Westerwälder" hat sich auf die Fahnen geschrieben, sie dabei bestmöglich zu unterstützen. ...

Erleben Sie Technologie hautnah: Die 1. Nacht der Technik in Altenkirchen

Altenkirchen. In einer einzigartigen Atmosphäre bietet die 1. Nacht der Technik die Möglichkeit, zwischen 18 und 24 Uhr verschiedene ...

Erste Nacht der Technik im Landkreis Altenkirchen lädt Technikbegeisterte ein

Kreis Altenkirchen. In einer einzigartigen Atmosphäre können Besucher zwischen 18 und 24 Uhr eine Vielzahl von Unternehmen ...

Beruf und Familie: Wirtschaftsförderungen laden zum Zukunftsforum im Online-Format ein

Region. Arbeitgeber mit dem Zertifikat zum audit "berufundfamilie" senden an ihre Beschäftigten die klare Botschaft, dass ...

Trump, Putin, Gollum und Geldhahn in der Westerwald Bank in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Jörg Baltes ist ein sehr lebhafter Mensch, der nach eigenem Bekunden "stundenlang erzählen" kann, weil ...

Aufsichtsrat verlängert frühzeitig Bestellungen der EAM-Geschäftsführung

Kassel. "Der Aufsichtsrat sendet mit diesem Beschluss ein klares Signal: Wir haben ein sehr hohes Vertrauen in die aktuelle ...

Weitere Artikel


Aus „Gundlach-Stiftung“ wird „Gundlach-Stiftungsfonds Raiffeisenregion“

Raubach/Puderbach. Die Institution wird nun in einen Fond unter Leitung der Verbandsgemeinde umgewandelt und ändert somit ...

Sturmtief Marco kommt in den Westerwald

Region. Bereits am Freitag, 21. Mai frischte der Wind teilweise böig auf. Dies sind schon die Vorboten des Sturmtiefs Marco, ...

Corona im AK-Land: Neun Neuinfektionen, Inzidenz sinkt weiter

Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: Freitag, 21. ...

Das Selbach-Ufer ist neu befestigt

Selbach. Rund 50 Meter ist der Bereich lang, in dem die Fachleute die Böschung zwischen Straße und Bach mit mächtigen Felsbrocken, ...

Auftrag zur Bedarfsanalyse von Coworking Spaces im Landkreis Altenkirchen vergeben

Altenkirchen. Das Interesse an neuen Arbeitsformen wie Home-Office und Coworking Spaces – letzteres zunächst vermehrt in ...

Sachbeschädigung, ein Auffahrunfall und Fahrerflucht in Wissen

Wissen. Den ersten Schaden mussten die Beamten bei der Marion-Dörnhoff-Realschule Plus aufnehmen: Unbekannte Täter beschädigten ...

Werbung