Werbung

Nachricht vom 23.05.2021    

Randalierer, Diebstähle, Straßenrowdies: Unruhige Pfingsten für die Polizei Betzdorf

Für die Beamten der Polizeiinspektion Betzdorf verlief das Pfingstwochenende bisher ziemlich arbeitsreich. Die PI meldet Verkehrsdelikte, Diebstähle, Sachbeschädigungen und Randalierer.

Die PI Betzdorf meldet Verkehrsdelikte, Diebstähle, Sachbeschädigungen und Randalierer. (Symbolfoto)

VG Betzdorf-Gebhardshain. Schon am Freitag, 21. Mai, hat seine rücksichtslose Fahrweise einen jungen Mann seinen Führerschein gekostet, zumindest vorläufig: Ein anderer Fahrer hatte den 21-Jährigen wegen Nötigung im Straßenverkehr angezeigt, nachdem der eine Kurve auf der B62 zwischen Wallmenroth und Betzdorf so geschnitten hatte, dass der Entgegenkommende beim Ausweichen fast in die Leiplanke fuhr. Die Polizei hatte eine Funkfahndung eingeleitet, Polizeibeamte der Wache Wissen konnten daraufhin den Beschuldigten in ihren Dienstgebiet anhalten und kontrollieren. Den Führerschein des jungen Mannes behielten die Polizisten gleich vorläufig ein, die Ermittlungen dauern an.

Ebenfalls am Freitag, 21. Mai, kamen dem Betreiber eines Marktstandes auf dem Betzdorfer Wochenmarkt seine gesamten Tageseinnahmen abhanden: Zwischen 13.30 und 14.10 Uhr wurden sie aus seinem Auto gestohlen. Zuvor soll sich ein Mann auffällig verhalten haben: Der Verdächtige war zwischen 25 und 35 Jahren alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, hatte eine normale Figur und dunkles Haar. Der Mann habe ein südländisches oder arabisches Erscheinungsbild gehabt und sei dunkel gekleidet gewesen.

Ein junger Mann entwendete am Samstagmorgen, 22. Mai, gegen 09.20 Uhr ein schwarzes Herrenfahrrad vor einen Frisörgeschäft in der Betzdorfer Bahnhofstraße, wurde dabei allerdings von Zeugen beobachtet. Letztere versuchten noch zu Fuß, den Fahrraddieb zu erwischen, konnten ihn allerdings nicht fassen. Der Geflüchtete wird wie folgt beschrieben: Männlich, etwa 20 bis 35 Jahre alt, füllige Statur, Bartträger, südländisches Erscheinungsbild. Er trug eine Jacke mit Tarnmuster und Kapuze, eine dunkle Hose und eine dunkle Mütze.


Anzeige

Einer Polizeistreife fiel am Samstagabend, 22. Mai, gegen 23.15 Uhr die ungeschickte Fahrweise eines jungen Mannes auf, der Schwierigkeiten damit hatte, sein Auto zu manövrieren. Bei der Kontrolle stellten die Beamten dann fest, dass der im Rheinland wohnenden 32-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis besitzt und damit schon im August letzten Jahres aufgefallen und angezeigt worden war. Aus diesem Grund halfen auch die zunächst angebrachten Ausreden gegenüber den Beamten, dass er seinen Führerschein nicht vorzeigen könne, da er diesen verloren habe, nichts. Es folgten die Anzeigenfertigung und die Untersagung der Weiterfahrt.

Eine unangenehme Überraschung erlebte der Besitzer eines Chrysler Voyager: Er hatte sein Fahrzeug zwischen Sonntagabend, 16. Mai, und Freitagabend, 21. Mai, auf der P&R-Anlage in Betzdorf abgestellt. In dieser Zeit haben bislang unbekannte Täter diverse Fahrzeugteile entwendet und unter anderem beide Spiegelgläser der Rückspiegel und die linke Rückleuchte gestohlen. Zudem haben die Unbekannten beide Fahrzeugseiten mit einem spitzen Gegenstand verkratzt und mehrfach den Schriftzug „AKCITY“ in den Lack geritzt.

Der Sonntag, 23. Mai, hatte schon mit einem frühen Einsatz für die Betzdorfer Polizisten angefangen: Gegen 5.50 Uhr mussten sie einen Mann aus dem benachbarten Neunkirchen (NRW) in Gewahrsam nehmen, nachdem er stark alkoholisiert in der Betzdorfer Theresienstraße lautstark randaliert hatte. Einen Platzverweis hatte der Betrunkene ignoriert, so dass die Polizisten den Störer mitnahmen.

Zeugen aller Vorfälle bittet die Polizei, sich mit der Polizeiinspektion in Betzdorf in Verbindung zu setzen. (PMs)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Die Planungszeit war extrem sportlich: "Wir haben die Entscheidung sehr kurzfristig getroffen", so Marco Schütz von den Wiedbachtaler Sportfreunden Neitersen (WSN). Nach einigen Telefonaten, so die Organisatoren, stand fest, dass die Traditionself von Bayer Leverkusen auf die "Emma" kommt, um für die Flutopfer Spenden zu sammeln.


Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach feierte zu Ehren der Heiligen Anna als Schutzpatronin der örtlichen Kapelle schon zum zweiten Mal einen festlichen Gottesdienst unter freiem Himmel. Für Kurzentschlossene: Am Donnerstag, 29. Juli, steht die traditionelle Autowallfahrt nach Marienthal an.


Schulkinder nahmen ihren Abschied aus der Adolph Kolping Kita Wissen

"Auf zu neuen Ufern": Das war das Motto der Abschiedsfeier für die Schulkinder aus der katholischen Adolph Kolping Kindertagesstätte in Wissen. Mit einem Gottesdienst, einem üppigen Frühstück und viel Spiel und Spaß haben die künftigen Grundschüler ihre Kindergartenzeit beendet.


Aufbau von E-Ladeinfrastruktur: Bis zu 80 Prozent Förderung für Unternehmen

Man sieht sie immer mehr, die Kennzeichen mit einem „E“ am Ende, die darauf hinweisen, dass das Fahrzeug entweder teil- oder vollelektrisch unterwegs ist. Die Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen weist auf attraktives Förderprogramm hin, das Unternehmen beim Einrichten von Ladestationen unterstützen kann.




Aktuelle Artikel aus Region


Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach. Und auch diesmal passte man sich notgedrungen den aktuellen Coronaregeln an. Als wunderbar geeignete Stelle für ...

Umfrage: Haben kreiseigene Unternehmen Bedarf an dualen Hochschulabsolventen?

Altenkirchen. Wer nach dem Schulabschluss ein Studium beginnen möchte, hatte bis vor einigen Jahren nur die Wahl des klassischen ...

Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Kreis Altenkirchen. Als genesen gelten 4831 Menschen, kreisweit sind aktuell 18 Personen positiv auf eine Corona-Infektion ...

"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Neitersen. Viel Zeit blieb damit nicht um die Werbetrommel zu rühren. Marco Schütz, seit kurzem Vorsitzender des Fußballkreises ...

Schulkinder nahmen ihren Abschied aus der Adolph Kolping Kita Wissen

Wissen. Beginnend mit einem Wortgottesdienst, der mit der biblischen Geschichte „Arche Noah“ den roten Faden der Feier bildete ...

Aufbau von E-Ladeinfrastruktur: Bis zu 80 Prozent Förderung für Unternehmen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Aufgrund der attraktiven Förderbedingungen für den Kauf oder das Leasing von Elektrofahrzeugen ...

Weitere Artikel


Pflanzenhof Schürg bietet besonderes Naturerlebnis

Region. Der Altenkirchener Landrat Dr. Peter Enders zeigte sich erfreut, diesen prosperierenden Traditionsbetrieb in seinem ...

Von der Schulbank in die Arbeitswelt

Gebhardshain. Das Praktikum ist als erstes intensives Hineinschnuppern in die Arbeitswelt gedacht, in dem die Schüler wichtige ...

Zwei-Milliarden-Aufholpaket für Kinder und Jugendliche

Berlin / Region. Explizit handele es sich um ein zwei Milliarden Euro schweres Nachhilfe- und Sozialpaket für die Jahre 2021 ...

Wildkätzchen: Im Wald zu Hause – bitte nicht mitnehmen

Mainz/Region. „Das Muttertier ist in der Regel in unmittelbarer Nähe oder gerade kurz auf Mäusejagd“, erklärt Dr. Katrin ...

Zecken schnell entfernen

Siegen. Hallo Frühling, hallo Zecken. Nach einem milden Winter steigt mit Beginn der wärmeren Jahreszeiten die Aktivität ...

Im Vorstellungsgespräch überzeugen

Neuwied. Das persönliche Kennenlernen ist für viele Frauen der Teil des Bewerbungsverfahrens, dem sie mit der größten Unsicherheit ...

Werbung