Werbung

Nachricht vom 25.05.2021    

Vielfältige Sommerangebote im Kannenbäckerland

Wunderschön gelegen, mitten in Deutschland, hoch über dem Rhein, nur einen Katzensprung von Koblenz entfernt im unteren Westerwald, eröffnet sich dem Besucher mit den Verbandsgemeinden Höhr-Grenzhausen und Ransbach-Baumbach die ganze Bandbreite der Keramik, Kunst und Natur.

Archivfoto: Keramikwerkstatt in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Ob im modernen weitläufigen international ausstrahlenden Museumsbau, dem Keramikmuseum Westerwald in Höhr-Grenzhausen, im „Trendbarometer“ Kultur-Kasino Höhr-Grenzhausen, dem Kunstraum am Limes in Hillscheid, im Schlondes in Ransbach-Baumbach oder direkt in den rund 30 Keramikwerkstätten vor Ort. Infos zu den Keramikwerkstätten findet man auch unter www.keramik-stadt.de.

Wer gerne wandert oder Rad fährt, ist genau richtig. Eine Vielzahl von Rundwegen im Köppelgebiet, im Brexbachtal oder der Haiderbach sowie die Wäller-Wandertour „Brexbachschluchtweg” bieten gute Gelegenheiten „zu Fuß” oder „per Rad”.

Sofern es die Pandemielage erlaubt, startet ab Juni ein umfangreiches Sommerprogramm. Von Montag bis Samstag gibt es täglich kostenfreie Angebote, die man ohne Voranmeldung nutzen kann:
Montag um 15 Uhr: Führung auf dem zwei Kilometer langen Stelenrundweg im Stadtteil Grenzhausen
Dienstag von 15 bis 17 Uhr: Offene Keramikwerkstatt
Mittwoch um 11 Uhr: Führung im Kunstraum am Limes in Hillscheid (immer nur am 1. Mittwoch im Monat)
Mittwoch um 16 Uhr: Führung im Keramikmuseum Westerwald in Höhr-Grenzhausen
Donnerstag von 15 bis 17 Uhr: Offene Keramikwerkstatt
Freitag um 14:30 Uhr: Besuch und Führung der Sternenwarte in Sessenbach Samstag um 11 Uhr: Geführte Wanderung



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Die genauen Startpunkte und Adressen findet man auf der Startseite von www.kannenbaeckerland.de. Zusätzlich findet vom 5. Juni bis 4. Juli der 2. Indoor-Keramikmarkt im Keramikmuseum in Höhr-Grenzhausen statt. In einem separaten Raum werden Stände aufgebaut und können besucht werden. So findet der Besucherstrom verteilt und nicht geballt statt. Zwei Keramiker betreuen den Verkauf und stehen für Fragen zur Verfügung. Einlass ist allerdings nur im Rahmen eines Museumsbesuchs möglich. Weitere Infos unter www.keramikmuseum.de. (PM)


Mehr dazu:   Wandern  

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Einen eigenen Bio-Gemüsegarten anlegen: Kompaktkurs in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Mittwoch, dem 6. Juli, startet die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen den Kurs "Der kleine Bio-Gemüsegarten". ...

Beste Stimmung bei Abi-Jubiläumsfeier am Betzdorfer Freiherr-vom-Stein Gymnasium

Betzdorf. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Jazzband des Gymnasiums unter Leitung von Annett Uebe in gewohnt temperamentvoller ...

Arbeitsreicher Samstag für die Polizei Betzdorf: Drei Vorfälle im Straßenverkehr

Betzdorf/Kirchen. Los ging es für die Polizei Betzdorf am Samstag, dem 25. Juni, am frü-hen Nachmittag mit einem ungewöhnlichen ...

Kreisfeuerwehrtag in Weitefeld: Löschzug feiert 100-jähriges Bestehen

Weitefeld. Am Festkommers zum Jubiläum nahmen Abordnungen der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Landkreis teil. Wehrführer ...

Neuwahlen bei der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Montabaur. In seinem Amt als Kreishandwerksmeister für den Bezirk Altenkirchen bestätigt wurde Tischlermeister Wolfgang Becker ...

Ausflugsziel zum Baden und Staunen: Klosterruine Seligenstatt und Secker Weiher

Seck. Wer im Sommer einen Ausflug mit Abwechslung plant, der sollte sich die Klosterruine Seligenstatt vornehmen und im Anschluss ...

Weitere Artikel


Hamm: Geklautes Motorrad war gar nicht fahrbereit

Hamm (Sieg). Die Passanten, die das im Wald abgelegte Motorrad in Hamm im Bereich der Straßen Heinrichshütte / Hüttengasse ...

Illegale Abfallentsorgung in Krunkel

Krunkel. Illegale Müllentsorgung ist kein Kavaliersdelikt: Wer erwischt wird, muss mit empfindlichen Bußgeldern rechnen, ...

Brut- und Setzzeit in Wald und Flur - auch an die Wildtiere denken

Region. Ricken, also die Rehmütter, lassen ihre Jungen versteckt im Feld liegen, um sie später zu säugen. Wildschweinbachen ...

Corona im AK-Land: 26 Neuinfektionen am Pfingstwochenende, Inzidenz bei 72,2

Alenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: Montag, 24. Mai, ...

Merkel, Marx und mehr: „vhs.wissen live" geht weiter

Altenkirchen. Die Vorträge werden live gestreamt, eine Teilnahme ist somit von überall aus möglich, sofern eine stabile Internetverbindung ...

Spezialisten in der Wiese: Heller und Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling

Region. Wir berichteten über die Wahl der Blume des Jahres 2021, die aufgrund immer intensiverer Landwirtschaft selten geworden ...

Werbung