Werbung

Nachricht vom 25.05.2021    

Neue E-Bike-Ladestation in Puderbach in Betrieb genommen

Von Wolfgang Tischler

E-Biker in der Urlaubsregion Puderbach haben ab sofort eine Möglichkeit mehr die Akkus ihrer Fahrräder aufzuladen. In der Ortsmitte von Puderbach wurde eine weitere Station in Betrieb genommen und gleichzeitig ein Schlauchautomat für 24 Stundenservice.

Die Übergabe der Ladestation. Von Links: Christian Weber, Manfred Pees und Michael Führer. Fotos: Wolfgang Tischler

Puderbach. Der Kommunalmanager Christian Weber der Süwag-Netztochter Syna übergab den Akkuladeschrank an Ortsbürgermeister Manfred Pees und den verantwortlichen Mitarbeiter für die Touristik im Puderbacher Land Michael Führer. Somit ist das Radwegenetz im Puderbacher Land nunmehr mit fünf Ladestationen ausgestattet. Weiter Ladestationen stehen in Raubach, Urbach, Steimel und Döttesfeld. Hier geht es zu den Standorten.

Michael Führer erklärt: „Unser Ziel ist es, dass Fahrradwegenetz des Puderbacher Landes weiter auszubauen und die Attraktivität unserer Urlaubsregion kontinuierlich weiter zu steigern.“ Ortsbürgermeister Manfred Pees zeigte sich ebenfalls begeistert, denn direkt neben der Ladestation hat die Westerwaldbank einen Fahrradständer gestiftet.

Wie funktioniert die Ladestation?

Pro Ladestation gibt es vier Schließfächer. Pro Schließfach können gleichzeitig zwei Fahrradakkus sowie ein Mobiltelefon geladen werden. Die Ladekabel sowie das entsprechende Netzteil für das Fahrrad müssen Sie selber mitbringen. Aufgrund der Vielzahl von Ladesystemen ist dies anders nicht möglich. Nachdem die zu ladenenden Geräte im Schließfach verstaut sind, kann durch den Einwurf von einem 50 Cent-Stück oder einem Eurostück das Fach verschlossen werden. Die Stationen sind in der Regel von 8 bis 18 Uhr an den Strom angeschlossen. Je nach Jahreszeit kann diese Zeitspanne abweichen (Im Sommer länger und im Winter kürzer). Die Nutzung der E-Bike-Ladestationen ist für den Nutzer kostenlos. Der Strom wird durch die Gastronomie oder die entsprechende Ortsgemeinde zur Verfügung gestellt.



Schlauchautomat bietet 24 Stundenservice
Wer kennt es nicht, das Fahrrad hat ausgerechnet dann einen Plattfuß, wenn die entsprechenden Geschäfte geschlossen haben. Hier hilft dann der Schlauchautomat weiter. Er wurde von der Firma Chaco aus Dernbach direkt bei der neuen Ladestation in Puderbach installiert. Dort kann der Kunde rund um die Uhr sich einen neuen Schlauch oder Flickzeug mit Hilfswerkzeug ziehen. Eine Besonderheit hat der Automat, so erklärt der Geschäftsführer René Brunoni von Chaco: „Der Preis von acht Euro muss passend in Münzen eingeworfen werden.“

Weitere Informationen zum Radwegenetz im Puderbach Land gibt es auf der Homepage der Verbandsgemeinde Puderbach.
woti



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Betzdorf: Knallgeräusche im Stadtgebiet - Hinweise gesucht

Betzdorf. Bei den anschließenden Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf die Verwendung von Pyrotechnik. Weitere Hinweise ...

A-Jugend Wisserland nach Elfmeterschießen bei der JSG Rhein-Westerwald eine Runde weiter

Wissen. Die Führung der Heimmannschaft in der 45. Minute konnte Fynn Schlatter zwar noch in der Nachspielzeit der ersten ...

Lkw Auflieger brannte auf der A3 bei Krunkel: Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr

Krunkel. Die ersten eintreffenden Kräfte der Feuerwehren konnten den Brand eines Lkw bestätigen. Es war im Bereich des Aufliegers ...

Helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwald

Wissen/Sieg. Im Jahr 2007 wurde der AK-Kurier für den Landkreis Altenkirchen ins Leben gerufen, um die Menschen in der Region ...

Hamm erhält 200000 Euro Landeszuwendung für Ortskernsanierung

Hamm. Ausgehend von förderfähigen Gesamtkosten in Höhe von 266.667 Euro entspricht dies einem Fördersatz von 75 Prozent. ...

Steinbuschanlage in Wissen soll Babyschaukel bekommen

Wissen. Vorausgegangen war ein Schreiben aus dem August einer Familie auf Errichtung einer Babyschaukel im Mehrgenerationenpark ...

Weitere Artikel


Das neue Buch von Kristina Seibert: „In den Fluten der Nordsee“

Malberg. Im Internet recherchiert sie, dass er in Friesensiel an der Nordseeküste lebt und kennt damit das Ziel ihrer Reise. ...

Corona-Pandemie: Siegerland-Flughafen kommt glimpflich davon

Burbach. Die Zahlen sind desaströs: Der voraussichtliche Verlust aller Flughäfen in Deutschland soll im ersten Corona-Jahr ...

Wieder normal geöffnet: Erleichterung bei den Einzelhändlern in Wissen

Wissen. Mit Stand Dienstag, 25. Mai, hat der Einzelhandel in Wissen wieder ganz normal geöffnet. Weder Terminvergabe, Kontaktdatenerfassung ...

K 24 zwischen Werkhausen und Leingen wird gesperrt

Werkhausen. Im Rahmen der Arbeiten wird die Fahrbahndecke im Bereich mehrerer Schadstellen erneuert. Aufgrund der vorhandenen ...

Schulleiter der Kreismusikschule verabschiedet

Altenkirchen. In einer kleinen Feierstunde in der Kreisverwaltung wurde Ullrich von Landrat Dr. Peter Enders im Kreis seiner ...

Neue Bushaltestelle in Ingelbach: Modern und barrierefrei

Ingelbach. Die barrierefreie Erschließung des öffentlichen Nahverkehrs für körperlich Beeinträchtigte muss ein allgemeines ...

Werbung