Werbung

Nachricht vom 27.05.2021    

Landtagsabgeordneter Wäschenbach (CDU) setzt Zeichen gegen Antisemitismus

Der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Wäschenbach beobachtet, dass rechte und extremistische religiöse Gruppierungen auch hier in Deutschland Hass und Zwietracht in der Bevölkerung zu schürten. Vor diesem Hintergrund ruft er dazu auf, sich an einer Aktion seiner Partei zu beteiligen, die ein Signal gegen Antisemitismus setzen will.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach (Foto: Archiv/Wahlkreisbüro)

Betzdorf. Der derzeit neu entfachte Nahost-Konflikt nach einem terroristischen Raketenangriff der Hamas auf Israel hat ein schwelendes Problem in Deutschland zutage gefördert: Antisemitismus. Der heimische Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach (CDU) ruft in einer Pressemitteilung dazu auf, sich an einem Aktionstag (Donnerstag, 27. Mai) seiner Partei zu beteiligen. Unter dem Slogan „#stehauf - Gemeinsam gegen Antisemitismus“ soll gemeinsam ein Zeichen gesetzt werden.

„Leider ist es in jüngster Zeit vermehrt zu beobachten, dass rechte und extremistische religiöse Gruppierungen auch hier in Deutschland alte Vorurteile und Ressentiments aus der Schublade holen, um Hass und Zwietracht in der Bevölkerung zu schüren“, so der Landtagsabgeordnete und Beauftragte seiner Fraktion für gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Wäschenbach weiter: „Zwar habe ich die Schrecken des Krieges nicht miterlebt, aber ich habe früh erkannt, dass der im Dritten Reich geschürte Antisemitismus zu unsäglichem Leid geführt hat und daraus für mich den Schluss gezogen, dass jegliche Form der Ausgrenzung und Diffamierung zu einer Spaltung der Gesellschaft führt. Ein entscheidender Wendepunkt in meiner persönlichen Wertung war die Dokumentation „Holocaust“ im Jahr 1979 und die erschreckenden Bilder, die dort gezeigt wurden“, so Wäschenbach weiter.



„Auch der derzeit schwelende Nahostkonflikt sei Wasser auf die Mühlen derer, die Menschen jüdischen Glaubens in eine gemeinsame Schublade stecken. „Aber die weitaus größte Zahl der Juden will, übrigens ebenso wie der größte Anteil von Palästinensern, Frieden und Freiheit. Das sind Werte, die es auch hier bei uns zu verteidigen gilt.“ (PM/Red.)


Mehr zum Thema:    CDU   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Wissen: Pflegekammer scheidet nach wie vor die Geister

Wissen. Die Einrichtung der Pflegekammer in Rheinland-Pfalz im Jahr 2016 sorgt nach wie vor für kontroverse Diskussionen. ...

Marienstatt: Wanderung als Statement gegen Chinas Tibet-Politik

Streithausen. Bei „Fit for Tibet“ handelt es sich um eine Aktion der „Tibet Initiative Deutschland“ – einer Nichtregierungsorganisation, ...

CDU-Jugendorganisation Westerwald: Kein Verständnis für endlose Personaldebatten

Hachenburg. Bei ihrer jüngsten Versammlung im Hachenburger Parkhotel wählte die Junge Union (JU) im Westerwaldkreis Delegierte ...

B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Hasselbach. Hasselbach betreffen nämlich gleich zwei Teilprojekte der im Bundesverkehrswegeplan 2030 geplanten B8-Ortsumgehungen: ...

Reduzierung Bereitschaftsdienste: Kassenärztliche Vereinigung beschwichtigt

Region. Wie die Kuriere mehrfach berichteten rief die seit Anfang Oktober umgesetzte Reduzierung der Erreichbarkeit in den ...

Bietet der Bundesverkehrswegeplan Voraussetzung für bessere Infrastruktur in der Region?

Berlin/Region. „Im Vorfeld des aktuellen Bundesverkehrswegeplans von 2016 habe ich mich gemeinsam mit den Kommunen, dem Land ...

Weitere Artikel


Corona: Inzidenz immer noch unter 50 im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Am Donnerstag, den 27. Mai, meldet das Kreisgesundheitsamt zehn neue Corona-Infektionen gegenüber dem ...

Steinigers Küchengruß: „Herzensglück oder Hexentrank?“

Lieber Leserinnen und Leser,

wir sind spät dran in diesem Jahr. Der Mai ist seinem Ruf als Wonnemonat nicht wirklich nachgekommen, ...

Kein Vesakh-Fest im Kloster Hassel

Pracht. Das Vesakh-Fest ist der größte Feiertag im Buddhismus, an dem weltweit Buddhas, seiner Geburt, seines Sterbens und ...

IHK-Campus Neuwied baut Modelle für Rhein-Museum Ehrenbreitstein

Koblenz/Neuwied. Das Rhein-Museum in Ehrenbreitstein wollte zur Neueröffnung zum Thema „Dampfmaschinen und der Beginn der ...

Linienbusse auf schmalem Wirtschaftsweg: Das Aus nach den Sommerferien

Altenkirchen/Berzhausen. Auf einen Missstand hinzuweisen zeitigt hin und wieder Erfolg: Diese Erfahrung hat auch der Berzhausener ...

Annegret Held und Mariana Leky lesen in Kircheib

Kircheib. Zusätzlich wird es bei einigen der Autorinnen und Autoren die Möglichkeit geben, einen Workshop oder eine Textwerkstatt ...

Werbung