Werbung

Nachricht vom 31.05.2021    

Altenkirchener Convivo-Komplex wird um 22 Wohnungen ergänzt

Für „Nachwuchs“ ist gesorgt: Die Seniorenwohnanlage Convivo-Park in der Altenkirchener Hochstraße erhält Zuwachs. Auf einem weiteren Gelände der ehemaligen Gärtnerei Schnug ergänzt ein zweiter Komplex mit 22 Servicewohnungen das Angebot an Unterkünften, das speziell auf ältere Semester zugeschnitten ist.

Die Baugrube für weitere 22 Seniorenwohnungen ist ausgehoben, während der erste Bauabschnitt (im Hintergrund) im Oktober diesen Jahres an den Betreiber übergeben soll. (Foto: vh)

Altenkirchen. Die Baugrube ist bereits ausgehoben, die ersten Fundamente wurden gegossen, in Kürze starten die Rohbauarbeiten: Der Convivo-Park in Altenkirchen, der bereits in unmittelbarer Nähe zur August-Sander-Realschule plus mit Fachoberschule verwirklicht wird, erhält einen kleinen „Bruder“. Wie für den „Erstgeborenen“ wird ein bislang brach liegendes Grundstück der ehemaligen Gärtnerei Schnug in der Hochstraße genutzt.

Geplant sind 22 Servicewohnungen in der Größe zwischen 57 und 90 Quadratmetern für ältere Menschen, in einer Tiefgarage 33 Stellflächen für Pkws vorgesehen. Die Konstruktion erschließt sich über zwei Flügel, die durch ein zentrales Treppenhaus inklusive Fahrstuhl miteinander verbunden sind. Die Anlage gestaltet sich zur Hochstraße hin durch einen Innenhof offen. Die Unterkünfte werden über Laubengänge (Außenflure) erreicht. Die Wohnanlage, die die Meyer Bauunternehmung GmbH realisiert, ist im Innen- und Außenbereich barrierefrei und verfügt über drei Vollgeschosse sowie ein Staffelgeschoss. Sie verbleibt im Immobilienbestand der H.G. Meyer Familienstiftung als Mitgesellschafterin der Meyer-Unternehmensgruppe.

Erster Bauabschnitt in Arbeit
Der erste Bauabschnitt mit seinen 43 Servicewohnungen, 24 Pflegeapartments in zwei Wohngemeinschaften, Tagespflege, Gemeinschaftsflächen und Caféteria, an dem bereits seit über einem Jahr gewerkelt wird, soll voraussichtlich im vierten Quartal 2021 an den Betreiber übergeben werden, der sich dann noch um die Inneneinrichtung zu kümmern hat.

Die Vermarktung durch die Convivo Parks GmbH ist bereits angelaufen. Informationen gibt es unter der kostenlosen Service-Hotline 0800/6966961 oder im Internet. „Das Ziel ist es, Menschen in den eigenen vier Wänden zu versorgen und Dienstleistungen individuell nach Bedarf anzupassen“, beschreibt Manuela Wilhelmi von der Fritz Meyer Projektentwicklung GmbH die Intention, die hinter der Verwirklichung der Einrichtung steht.



Die Westerwald Bank, geleitet von dem Gedanken, als heimisches Geldinstitut, also aus der Region und für die Region, sich zu engagieren, fungiert bei der „Urzelle“ als Investor und Eigentümer und war bereits vor Beginn des ersten Bauabschnittes für eine Beteiligung gewonnen worden.

Convivo Parks betreibt in zehn Bundesländern knapp 40 Einrichtungen. Die Unternehmensgruppe hat ihren Ursprung und Sitz in Bremen und ist seit über 25 Jahren auf dem Pflegemarkt aktiv. Mit dem Betreiber Convivo habe man einen erfahrenen, innovativen Partner gefunden, ergänzt Wilhelmi, „die Senioren sollen sich wohlfühlen, und der Convivo-Park soll ein neues und selbstbestimmtes Zuhause für ältere Menschen in der dritten Lebensphase werden."

Angebote rund um die Uhr

Das Konzept, das sich Convivo auf die Fahnen geschrieben hat, sieht "Sorglos-Wohnen für Senioren mit Service und Pflege rund um die Uhr“ vor und „orientiert sich an dem Motto ,Leben, wie ich bin´“. Dabei sei auch bei steigendem Pflegebedarf kein Aus- oder Umzug aus den modernen Wohnungen oder Komfort-Apartments mehr nötig, da eine pflegerische Unterstützung im gesamten Park rund um die Uhr durch den Pflegedienst vor Ort gewährt werden könne. Die Mieter und Bewohner erhielten mehr Leistung zum vergleichbaren Preis einer klassischen stationären Pflegeeinrichtung. (vh)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Die Planungszeit war extrem sportlich: "Wir haben die Entscheidung sehr kurzfristig getroffen", so Marco Schütz von den Wiedbachtaler Sportfreunden Neitersen (WSN). Nach einigen Telefonaten, so die Organisatoren, stand fest, dass die Traditionself von Bayer Leverkusen auf die "Emma" kommt, um für die Flutopfer Spenden zu sammeln.


Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach feierte zu Ehren der Heiligen Anna als Schutzpatronin der örtlichen Kapelle schon zum zweiten Mal einen festlichen Gottesdienst unter freiem Himmel. Für Kurzentschlossene: Am Donnerstag, 29. Juli, steht die traditionelle Autowallfahrt nach Marienthal an.


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Schulkinder nahmen ihren Abschied aus der Adolph Kolping Kita Wissen

"Auf zu neuen Ufern": Das war das Motto der Abschiedsfeier für die Schulkinder aus der katholischen Adolph Kolping Kindertagesstätte in Wissen. Mit einem Gottesdienst, einem üppigen Frühstück und viel Spiel und Spaß haben die künftigen Grundschüler ihre Kindergartenzeit beendet.




Aktuelle Artikel aus Region


"fit4future"-Feriencamp: Auf digitaler Weltreise mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Betzdorf. Das Ziel: Mit Spaß einen gesunden Lebensstil für sich entdecken, neueste Bewegungstrends ausprobieren und sich ...

Neue Filme und viel Kultur in der Wied Scala

Neitersen. Zu dem auch für den Westerwald aktuellen Thema Wolf werden
Gäste zum Gespräch erwartet. Damit die neueste Sound ...

Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Altenkirchen. Sie war über Jahrzehnte nicht nur Anlaufpunkt für viele Schüler auf dem Weg zum und vom Bildungszentrum auf ...

Geschütztes Gebiet in Gefahr? BI Hümmerich informiert über Windpark-Pläne

Region. Eingeladen zu dieser Veranstaltung mit exzellentem Blick auf den Hümmerich sind interessierte Bürger der Region, ...

Arbeitsmarkt weiter auf Erholungskurs

Region. Im Juli 2021 sinkt die Zahl der arbeitslosen Menschen im Bereich der gesamten Agentur für Arbeit Neuwied - sie umfasst ...

Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach. Und auch diesmal passte man sich notgedrungen den aktuellen Coronaregeln an. Als wunderbar geeignete Stelle für ...

Weitere Artikel


Stiftungsfest des Kirchenkreises Altenkirchen findet online statt

Kreis Altenkirchen. Als Gastredner dabei ist der ehemalige EKD-Ratsvorsitzende und frühere Präses der rheinischen Kirche, ...

Ab sofort: Terminvergabe bei Tierarztpraxis Schmitz in Daaden

Daaden. Am Montag, den 7. Juni, wird die Ärztepassage in der Daadener Innenstadt (Mittelstraße 19-23) um eine ganz besondere ...

Daaden: Pfarrer Sorgatz verabschiedet sich von ev. Kirchengemeinde

Daaden. „Nach zehn Jahren in einer Kirchengemeinde ist es Zeit für einen Wechsel“, begründet Pfarrer Steffen Sorgatz in einer ...

Abfallwirtschaftsbetriebe raten: CDs und DVDs gehören nicht in die Mülltonne!

Altenkirchen. Die Bestandteile von CDs und DVDs sind für die Mülltonne viel zu wertvoll. Der Hauptbestandteil Polycarbonat ...

Landesmusikverband verabschiedet Hiltrud Bürkle

Region. „Mit ihnen geht längst nicht nur die Geschäftsführerin unseres Landesmusikverbandes in den wohlverdienten Ruhestand. ...

Unfälle, Reifenstecher, Schrottdiebe: Wissener Polizei hatte viel zu tun

Schrottdiebe waren zwischen Donnerstag, 27. Mai, und Freitag, 28. Mai, in der Stadt unterwegs: Unterhalb einer Firmenhalle ...

Werbung