Werbung

Nachricht vom 02.06.2021    

Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen: Grüne wählen Direktkandidaten für Bundestagswahl

Wie sich schon im Vorfeld abgezeichnet hatte, geht nun auch offiziell bestätigt der 30-jährige Lehrer und Co-Vorsitzende der Grünen im AK-Land, Kevin Lenz, ins Rennen um die Erststimmen. Als Ersatz-Kandidatin wurde die Vorsitzende der Grünen im Kreistag Neuwied, Susanne Haller, gewählt.

Kevin Lenz (links) wurde von einer Mitgliederversammlung der grünen Kreisverbände Neuwied und Altenkirchen zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl gewählt. Als Ersatz-Kandidatin wurde Susanne Heller aufgestellt. Unter Beachtung strenger Hygienevorschriften konnte angesichts sinkender Inzidenzen nach langer Zeit wieder eine Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. (Foto: Partei)

Region. Auf einer gemeinsamen Mitgliederversammlung wählten die Grünen-Kreisverbände Neuwied und Altenkirchen einstimmig Kevin Lenz zu ihrem Direktkandidaten für die Bundestagswahl im September. Laut einer Pressemitteilung der Partei setzt der 30-jährige Lehrer seine Schwerpunkte insbesondere in der Bildungspolitik und im Bereich der Kinder und Jugendlichen. Auch die gesundheitliche Versorgung, der Umgang mit dem Waldsterben und der Wolf liegen dem frisch gewählten Kandidaten am Herzen, heißt es weiter in dem Schreiben der Grünen. Demnach ist Lenz ist auch leidenschaftlicher Läufer, der sich für eine Neuausrichtung der Waldwirtschaft stark mache und fordert, dass die Region zum Vorreiter „in Sachen ökologischen und nachhaltigen Neuaufbau für ganz Deutschland“ werde.

Lenz kann laut seiner Partei trotz seines jungen Alters schon ein über zehnjähriges grünes Engagement vorweisen. Angefangen hat er in der Grünen Jugend, engagierte sich während seines Studiums in der Hochschulpolitik und ist seit nunmehr drei Jahren Sprecher der Grünen im Kreisverband Altenkirchen sowie seit 2020 dritter Beigeordneter der Verbandsgemeinde Altenkirchen Flammersfeld.

Als Ersatz-Kandidatin wählte die Versammlung ebenfalls einstimmig die Diplom-Verwaltungswirtin Susanne Haller, die auch Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Kreistag Neuwied ist. Zu ihren Kernthemen zählt die 40-jährige Wahl-Unkelerin mit Berliner Wurzeln laut dem Text ihrer Partei neben der Bildung auch die erneuerbaren Energien und den öffentlichen Nahverkehr auf dem Land. Die Mutter von vier Kindern setze sich dafür ein, den Klimaschutz auch vor Ort voranzubringen: „Wir sind es unseren Kindern und den nachfolgenden Generationen schuldig, ihnen eine intakte und lebenswerte Umgebung zu hinterlassen. Wir sind sehr wahrscheinlich die letzte Generation, die es in der Hand hat, den Klimawandel in einem erträglichen Rahmen zu halten. Wir müssen diese Verantwortung tragen!“ Auch Haller engagiert sich laut ihrer Partei seit vielen Jahren bei den Grünen.
Für die beiden Kreisverbände Neuwied und Altenkirchen zeigen sich die beiden Vorstandssprecherinnen Ann-Kathrin Schrepfer und Anna Neuhof zufrieden mit der Wahl des Duos und freuen sich auf den Wahlkampf.



„Wir werden im Wahlkreis deutlich machen, dass nur mit starken Grünen in der nächsten Bundesregierung die überlebensnotwendigen Maßnahmen zum Erreichen der Klimaziele auch umgesetzt werden“, so Schrepfer und Neuhof. (PM)


Mehr zum Thema:    Bundestagswahl 2021    Bündnis 90/Die Grünen   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


"Montagsspaziergänge" und Brandattacken: Stadtratsfraktionen distanzieren sich

Altenkirchen. "Alle Fraktionen des Stadtrates der Kreisstadt Altenkirchen distanzieren sich von den unangemeldeten “Spaziergängen” ...

SPD im AK-Land zu Brandstiftungen in Altenkirchen: "Besonders perfide"

Altenkirchen. Die Brandstiftungen seien besonders perfide, "weil sie sich mit dem Gesundheitsamt und dem Rathaus gegen Symbole ...

So gehen Kirchen, Betzdorf, Hamm und Wissen mit Hochwasser-Risiken um

Region. Der Regen der vergangenen Tage und Wochen blieb nicht unbemerkt. In der Region ist das Schlimmste schon überstanden, ...

Katzwinkel zu Jahresbeginn: Rückblick und Ausblick

Katzwinkel. Pandemiebedingt kommen persönliche Kontakte in aktuellen Zeiten zu kurz. Veranstaltungen, die sonst im Ort stattfinden ...

Coronaregeln in RLP: 2Gplus für Gastronomie und kürzere Quarantänezeiten

Mainz/Region. „Wir haben in Rheinland-Pfalz mit der 2Gplus-Regel frühzeitig strenge Maßnahmen ergriffen und kommen mit den ...

Unangemeldete "Montagsspaziergänge" im Kreis AK bleiben weiterhin untersagt

Altenkirchen. Eine neue Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung vom 7. Januar besagt, dass die Durchführung von und Teilnahme ...

Weitere Artikel


Online-Veranstaltung: Wie können Unternehmen von 5G profitieren?

Altenkirchen. Im Rahmen der Reihe „Digitalisierung“ des Zukunftsforums der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen können ...

NABU: Endergebnis der Vogelzählung liegt vor

Mainz/Holler. Bundesweit haben sich mehr als 140.000 Menschen beteiligt, insgesamt wurden über 3,1 Millionen Vögel gezählt.
...

Wissen: Gericht bestätigt Einteilung der Abrechnungsgebiete

Wissen. Das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz gibt grünes für die Einteilung der Abrechnungsgebiete. Damit folgten die ...

Ausschuss befürwortet Wald- oder Naturnahe Kita-Gruppe in der VG Wissen

Wissen. Schlichtweg begeistert von ihrer Waldgruppe der Kindertagesstätte „Alte Bahnhofsschule“ in Daaden sind die Leiterin ...

Betzdorf: Parkdeck wird zum Erlebnisraum für Kinder und Jugendliche

Betzdorf. Endlich wieder treffen, kickern und miteinander abhängen – ganz in echt! Nach Monaten des digitalen Kids- und Jugendtreffs ...

An Fronleichnam kann es heftige Gewitter geben

Region. Der meteorologische Sommer, der am 1. Juni startete, kam mit Hoch Waltraud nach dem kalten Mai standesgemäß daher. ...

Werbung