Werbung

Nachricht vom 02.06.2021    

Kreis Altenkirchen: SPD fordert kostenlose Damenhygieneartikel in Schulen und weiteren Einrichtungen

Niedrigschwellige Verfügbarkeit von Damenhygieneartikel in öffentlichen Gebäuden, Schulen, sozialen Einrichtungen sowie in der Gastronomie. Darum geht es in einem Antrag der SPD-Fraktion an den Kreistag Altenkirchen. Wie begründen die Sozialdemokraten ihr Anliegen?

Logo: spd.de

Kreis Altenkirchen. „Es ist einfach so weit, dass ein existenzieller Umstand des menschlichen Lebens aus der Tabuzone geholt wird und Frauen und Mädchen in gesellschaftlicher Solidarität eine reale Unterstützung erfahren.“ So heißt es in der Begründung des SPD-Antrages an den Altenkirchener Kreistag, in dem es darum geht, in öffentlichen Gebäuden, Schulen und sozialen Einrichtungen sowie in der Gastronomie niedrigschwellig und in geeigneter Weise Damenhygieneartikel verfügbar zu machen. Die Sozialdemokraten haben den Antrag für die Kreistags-Sitzung am 28. Juni eingereicht.
Einer Pressemitteilung seiner Kreistagsfraktion zufolge würde dem Altenkirchener Stadtbürgermeister Matthias Gibhard die obige Begründung ausreichen: „Es war für mich als Leiter der Jugendeinrichtung KOMPA eine Selbstverständlichkeit, dass Damenhygieneartikel für die Mädchen und jungen Frauen unentgeltlich zur Verfügung gestellt wurden. Das sollte heutzutage im öffentlichen Bereich Standard sein“.

„Für Frauen und Mädchen das Leben in solidarischer Weise ein wenig leichter machen“, das sei das Ziel des Antrages, teilt die SPD-Fraktion. Fraktionsmitglied Bernd Becker betont: „Wir hoffen, dass das Thema zwischen den Fraktionen nicht strittig diskutiert wird. Zahllose Kommunen haben bereits derartige Regelungen getroffen“. Andere Länder seien da viel weiter in der gesellschaftlichen Entwicklung. Zuletzt habe Schottland eine nationale Regelung über die Verpflichtung zur kostenlosen Verfügbarkeit von Damenhygieneartikel verabschiedet.

Regelungsbedarf besteht nach dem Willen der Sozialdemokraten neben den öffentlichen Gebäuden des Kreises auch für die Schulen in Kreisträgerschaft und für soziale Einrichtungen. Hier sollen die Kosten übernommen aber keine Konzepte vorgeschrieben werden. Die Schulen sollen vielmehr „in eigener Zuständigkeit Konzepte entwickeln, mit denen sichergestellt wird, dass Beschäftigte und Schülerinnen im Bedarfsfall niedrigschwellig und ohne Komplikationen über Damenhygieneartikel verfügen können.“


Anzeige

Auch an die Grundschulen in Trägerschaft der Verbands- oder Ortsgemeinden hat die SPD gedacht. Dazu der Antragstext: „Vor dem Hintergrund, dass bereits im Grundschulalter bei vielen Mädchen die Periode einsetzt, appelliert der Kreistag auch an die Trägerinnen der Grundschulen, dort ebenfalls auf Kosten der Schulträgerinnen Damenhygieneartikel zur Verfügung zu stellen und Schulen bei der Entwicklung sensibler und geeigneter Konzepte zu unterstützen. Auch hier gibt es bereits positive Beispiele, ungeklärt ist aber die Kostenfrage.“

Eine Aufforderung möchte die SPD auch an die Gastronomie und an das Übernachtungsgewerbe richten. Dazu heißt es im SPD-Antrag: „Der Kreistag appelliert an das Gastronomie- und Hotelgewerbe sowie weitere Betreiber von Gebäuden mit öffentlichem Charakter oder Publikumsverkehr, mit dazu beizutragen, dass die einfach gestaltete Verfügbarkeit von Damenhygieneartikeln zur gesellschaftlichen Selbstverständlichkeit wird.“ Auch hier könne bereits auf beispielhafte Konzepte verwiesen werden. (PM)


Mehr zum Thema:    SPD   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.




Aktuelle Artikel aus Politik


Wie kann die Symbiose aus Insektenschutz und Landwirtschaft funktionieren?

Kreis Altenkirchen. "Landwirtschaft und Insektenschutz sind zwei Gebiete, die sowohl voneinander abhängig sind als auch einander ...

Nach verärgerten Briefen über geplantes Gesetz: Weeser (FDP) trifft sich mit Schützenkreis AK

Region. Die heimische Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser traf sich vor Kurzem mit Vertretern der Vereine aus dem Schützenkreis ...

Windkraftanlagen Hümmerich: Stadtrat Wissen muss erneut Einvernehmen herstellen

Wissen. Bereits der Tagesordnungspunkt hatte erheblichen Widerstand der Bürgerinitiative Hümmerich hervorgerufen. In der ...

SPD im Kreistag Altenkirchen: Wie geht es weiter beim Bioabfall?

Kreis Altenkirchen. Laut der SPD im Kreistag Altenkirchen galt es lange als gesichert, dass nur noch eine Verstromung mit ...

Vorsitz SPD-Kreistagsfraktion AK: Becker übernimmt von Hundhausen

Region. Die Veränderungen an der Fraktionsspitze wurden erforderlich, weil Andreas Hundhausen sich voll und ganz auf die ...

20 Landeslisten für die Bundestagswahl in Rheinland-Pfalz eingereicht

Mainz/Region. Die 20 Parteien sind:
1. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
2. Sozialdemokratische Partei ...

Weitere Artikel


Totschlag mit Hammer und Messer in Altenkirchen: Beschuldigter wahrscheinlich schuldunfähig

Altenkirchen. Der AK-Kurier hatte von dem Fall schon berichtet. Konkret wird dem Mann laut Antragsschrift der Staatsanwaltschaft ...

Der Auenlandweg in Blickhausen: Ein Erlebnisweg für die ganze Familie

Blickhausen. Eine kleine aber ganz besonders feine Wanderung ist der drei Kilometer lange Auenlandweg bei Wissen. Von Blickhausen ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt auf 23,3

Kreis Altenkirchen. Seit Beginn der Pandemie gab es im Kreis Altenkirchen mit Stand von Mittwochnachmittag 4866 laborbestätigte ...

Wissen: Gericht bestätigt Einteilung der Abrechnungsgebiete

Wissen. Das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz gibt grünes für die Einteilung der Abrechnungsgebiete. Damit folgten die ...

NABU: Endergebnis der Vogelzählung liegt vor

Mainz/Holler. Bundesweit haben sich mehr als 140.000 Menschen beteiligt, insgesamt wurden über 3,1 Millionen Vögel gezählt.
...

Online-Veranstaltung: Wie können Unternehmen von 5G profitieren?

Altenkirchen. Im Rahmen der Reihe „Digitalisierung“ des Zukunftsforums der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen können ...

Werbung