Werbung

Nachricht vom 02.06.2021    

Molzbergbad ab 8. Juni wieder geöffnet

Endlich! Jetzt steht auch fest, wann man endlich wieder das Molzbergbad in Kirchen besuchen darf. Ab Dienstag, den 8. Juni, darf wieder geschwommen werden, zumindest unter freiem Himmel. Einen Tag zuvor öffnet bereits die Saunaanlage. Das muss für einen Besuch beachtet werden.

Ein Foto das Vorfreude weckt: Am 8. Juni öffnet das Molzbergbad wieder. Voraussetzung ist das geöffnete Cabrio-Dach. (Foto: Facebook-Seite Molzbergbad)

Kirchen. Ab dem 8. Mai begrüßt das Molzbergbad wieder Gäste. Geöffnet hat das Hallenbad dann immer dienstags bis sonntags zwischen 9 und 18 Uhr. Die Anzahl der Badegäste ist auf 100 Personen begrenzt. Die Liegefläche im Außenbereich ist ebenfalls reduziert worden. Einen Tag vor dem Schwimmbad startet bereits der Saunabetrieb auf dem Molzberg. Auch hier hat man die Anzahl der Besucher limitiert, konkret auf bis zu 50 Saunagäste. Orientierung bietet ein Ampelsystem auf der Website des Molzberbads. Hier soll tagesaktuell angezeigt werden, ob ein Besuch möglich ist.

Sowohl für das Schwimmbad wie für die Sauna gilt: Es haben nur Gäste Zugang, die vollständig geimpft sind, als genesen gelten oder einen negativen Test vorweisen können. Der Test muss bei einer offiziellen Stelle durchgeführt worden sein und darf nicht älter als 24 Stunden sein. Die Vorlage der Bescheinigung muss zudem mit einem amtlichen Ausweisdokument erfolgen. Bis zu Umkleide herrscht außerdem nach dem Eintritt in beiden Bereichen Maskenpflicht. Zudem müssen Gäste jeweils ein Kontaktformular ausfüllen, das entweder vor Ort oder im Vorfeld ausgefüllt wird (Download des Dokuments über die Website des Molzbergbads).

Das muss speziell für den Schwimmbad-Besuch bedacht werden:

Der Badebetrieb darf nur bei geöffnetem Dach stattfinden. Bei länger anhaltendendem schlechten Wetter von etwa einer Stunde muss das Schwimmbad deshalb kurzfristig schließen und die Badezeit der Gäste damit beenden. Auch deshalb sollte man vor dem geplanten Besuch einen Blick auf das Ampelsystem auf der Website des Molzbergbads werfen - und wahrscheinlich auch auf den favorisierten Wetterdienst.

Kinder bis sechs Jahre benötigen keinen Testnachweis. Kinder bis 9 Jahre erhalten nur in Begleitung eines Erwachsenen Zutritt.



Beim Betreten des Molzbergbades müssen die Hände desinfiziert werden (Desinfektionssäule im Eingangsbereich).

Corona-Anpassungen im Schwimmbad

Das Schwimmbad hat diverse Maßnahmen umgesetzt für die Wiedereröffnung. So werden Hinweisschilder die Gäste an die Beachtung des Abstandsgebots erinnern. Gurtpfosten und Markierungen auf dem Boden weisen zudem den Weg. Ausreichende Abstände im Wasser sollen durch Schwimmleinen und Schwimmbögen im Sportbecken gewährleistet werden. Auf den Verleih von Poolnudeln, Tauchringe und andere Utensilien wird daneben verzichtet. Außerdem soll Personal verstärkter in den Bereichen Reinigung und Aufsicht eingesetzt werden.

Das müssen Saunagäste beachten:

Der Übergang vom Saunabereich ins Hallenbad ist nicht möglich. (Aufgrund der Auflagen müssen die beiden Bereiche getrennt voneinander betrachtet werden.)

Um unnötige Luft-Verwirbelungen zu vermeiden, werden keine Saunaaufgüsse durchgeführt.

Der Eisbrunnen ist außer Betrieb, das Dampfbad ebenso. (Aufgrund der Auflagen dürfen lediglich Saunakabinen mit einer Mindesttemperatur von 60 Grad betrieben werden)

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung vom Eingangsbereich bis zur Umkleidekabine und beim Betreten der Saunagastronomie bis zum Tisch ist verpflichtend. (PM/Red.)

Infos zur Wiedereröffnung Schwimmbad:

Öffnungszeiten vom 8. bis 20: Juni:
Montag: geschlossen
Dienstag bis Sonntag: 9 bis 18 Uhr öffentlicher Badebetrieb

Eintrittspreise:
Erwachsene: 4 Euro
Kinder bis neun Jahre in Begleitung eines Erwachsenen: 3 Euro
Keine Familienkarte
Keinen Ermäßigten-Tarif (Senioren, Schüler, Studenten, etc.)
Zutritt mit Mehrfach- und Jahreskarte weiterhin möglich

Infos Wiedereröffnung Sauna:

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 9 bis 15 Uhr (Block 1), 16 bis 22 Uhr (Block 2)
Freitag und Samstag: 09 bis 15 Uhr (Block 1), 16 bis 23 Uhr (Block 2)
Sonntag: 9 bis 15 Uhr (Block 1), 16 bis 22 Uhr (Block 2)
Eintrittspreise:
Erwachsene: 17 Euro
Ermäßigte: 15 Euro
10er-Mehrfachkarte Erwachsene: 153 Euro
10er-Mehrfachkarte Ermäßigte: 143 Euro


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 16 Neuinfektionen seit Freitag

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Montagnachmittag insgesamt 5660 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Das sind 16 mehr als am Freitag vergangener Woche. Damit sind aktuell 275 Personen im Kreis positiv getestet, neun Menschen werden stationär behandelt.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.


So hoch ist jetzt schon der Briefwähler-Anteil im Kreis Altenkirchen

Der Anteil der Wähler, die nicht im Wahllokal ihre Kreuzchen bei der Bundestagswahl am 26. September machen werden, ist bereits jetzt sehr hoch – auch im Kreis Altenkirchen. Mit Stand 17. September haben bereits 43,68 Prozent der Wahlberechtigten die entsprechenden Unterlagen beantragt. Allerdings zeichnen sich hier Unterschiede ab mit Blick auf die einzelnen Verbandsgemeinden


Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

In der Nacht auf Sonntag, den 19. September, warf ein bislang Unbekannter einen Kanaldeckel in die Windschutzscheibe eines Autos, das in Wissen unterwegs war. Der Beifahrer erlitt dadurch Verletzungen. Trotzdem nahm er die Verfolgung des Täters auf – mit weiteren unangenehmen Folgen für ihn.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker am ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.




Aktuelle Artikel aus Region


Am Wahlsonntag: Klösterliche Wanderung mit besonderer Premiere

Limbach/Marienstatt. Besonderes erwartet die Teilnehmer der nächsten geführten Wanderung des Kultur- und Verkehrsverein e.V.(KuV) ...

Hilfe und Begleitung bei frühem Kindsverlust

Dernbach. Im Rahmen der Vortragsreihe am Dienstag rund um das Leben in seiner Vielfalt lädt die Katharina Kasper-Stiftung ...

Workshop-Reihe: Miteinander Reden in Sachen Inklusion

Altenkirchen. Inklusion heißt partizipieren lassen, beteiligen, gleichberechtigte Teilhabe. Wie sieht denn eigentlich die ...

Herbstfreizeit "Lokal Global": Ferienspaß im Haus Felsenkeller

Altenkirchen. In dieser Ferienfreizeit geht es in erster Linie darum sich auszuprobieren, kreativ zu sein, Draußen mit Drinnen ...

Kita Löwenzahn in Katzwinkel feiert Weltkindertag

Katzwinkel. Jedes Jahr wird in Deutschland am 20. September der Weltkindertag gefeiert, um auf die Rechte und Bedürfnisse ...

Wahlhelfende sind bei der Bundestagswahl gesetzlich unfallversichert

Region. Versichert sind zum Beispiel folgende Tätigkeiten der Wahlhelfer:
* Die Teilnahme an Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen, ...

Weitere Artikel


"80-Euro-Waldi" kommt nach Breitscheidt: "Bares für Rares"-Händler eröffnet Flohmarkthalle

Breitscheidt. Die 80-Euro-Gebote sind sein Markenzeichen, wenn „Waldi“ hinter dem Händlertisch von „Bares für Rares“ Platz ...

Wäller Markt schafft Gründung auch ohne Unterstützung des Westerwaldkreises

Bad Marienberg. Nachdem in der Kreistagssitzung vom 28. Mai der Antrag der SPD-Fraktion, das Projekt Wäller-Markt mit rund ...

Neues Westerwald-Radtrikot

Montabaur/Altenkirchen. Volker Hammer und Maja Büttner, Projektmanagerin Rad beim Westerwald Touristik-Service, sind begeistert ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt auf 23,3

Kreis Altenkirchen. Seit Beginn der Pandemie gab es im Kreis Altenkirchen mit Stand von Mittwochnachmittag 4866 laborbestätigte ...

Der Auenlandweg in Blickhausen: Ein Erlebnisweg für die ganze Familie

Blickhausen. Eine kleine aber ganz besonders feine Wanderung ist der drei Kilometer lange Auenlandweg bei Wissen. Von Blickhausen ...

Totschlag mit Hammer und Messer in Altenkirchen: Beschuldigter wahrscheinlich schuldunfähig

Altenkirchen. Der AK-Kurier hatte von dem Fall schon berichtet. Konkret wird dem Mann laut Antragsschrift der Staatsanwaltschaft ...

Werbung