Werbung

Nachricht vom 04.06.2021    

Westerwaldwetter: Freitag und Samstag wieder schwere Gewitter

Von Wolfgang Tischler

Tiefdruckeinfluss bestimmt mit schwülwarmer und zu Gewittern neigender Luft das Wettergeschehen weiter im Westerwald. Am Freitag, 4. und Samstag, 5. Juni, ist weiter mit lokalen schweren Gewittern zu rechnen. Der Deutsche Wetterdienst hat eine Warnmeldung für den Westerwald herausgegeben.

Überflutungen von Straßen sind möglich. Foto: Wolfgang Tischler

Region. Die lokalen Gewitter an Fronleichnam haben nach unseren Informationen im Westerwald keine größeren Schäden verursacht. Am Freitagnachmittag, 4. Juni werden sich allerdings neue Gewitter bilden. Der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung herausgegeben. Lokal begrenzt kann heftiger Regen bis zu 50 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit herunterkommen. Mit dabei unter Umständen Hagel mit bis zu zwei Zentimetern Korngröße und Sturmböen bis zu 75 Stundenkilometern.

In der Nacht zum Samstag kann es weitere Gewitter geben. Erst in der zweiten Nachthälfte schwächen sie sich ab. Örtlich bildet sich Dunst oder Nebel. Am Samstagvormittag ist es nach der Auflösung der Dunst- und Nebelfelder wechselnd bewölkt. Bis zum Mittag nimmt die Schauer- und Gewitterwahrscheinlichkeit stetig zu. Örtlich kann es im Westerwald wieder zu Unwettern mit Starkregen, Hagel und Sturm kommen. Die Tagestemperaturen erreichen bei uns im Westerwald 21 bis 26 Grad. Der Wind dreht langsam auf Nordwest.



In der Nacht zum Sonntag beruhigt sich die Wetterlage. Die Bewölkung reißt auf und es wird niederschlagsfrei. Der Sonntag dürfte weitestgehend niederschlagsfrei bleiben und es ist nicht mehr so schwül. Die Tagestemperaturen liegen zwischen 18 und 24 Grad.

Die kommende Woche startet mit angenehmen Temperaturen zwischen 21 und 25 Grad. Vereinzelt sind weiterhin Schauer und Gewitter möglich, die aber nicht mehr so heftig ausfallen. Im Laufe der Woche kommt immer mehr die Sonne zum Vorschein und es bleibt trocken.

-----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.


Mehr zum Thema:    Wetter   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchener Tobias Lautwein schockt die US-Boys

Der ehemalige erfolgreiche Radsportler des RSC Betzdorf, Tobias Lautwein, wurde bei den „World Championships of Fitness“ in Leipzig überraschend Weltmeister. Er, der reine Amateur, der Grundschullehrer im Hauptberuf, hatte die Elite aus Europa und auch die Profis aus den USA hinter sich gelassen.


„Bild der Verwüstung“ - Verkehrsunfall durch alkoholisierten Fahrer in Kircheib

In der Bushaltestelle in Kircheib endete die Chaosfahrt eines betrunkenen Fahrers am Mittwochabend (15. September). Zuvor hatte der Betrunkene mit seinem VW Bus Verkehrszeichen, eine Laterne und Wartehäuschen beschädigt. Die Ermittlungen deuten darauf hin, dass er zwischen Kircheib und Buchholz Mendt außerdem mit einem LKW kollidiert war.


Wissen: Kurzfristige Sperrung der Bahnhofstraße für Straßenbaumaßnahmen

Die Bahnhofstraße in Wissen erhält eine neue Asphaltdecke. Am Freitag, 17. September wird die bisherige oberste Fahrbahndecke abgefräst. Am Donnerstag, 23. September erfolgt der Einbau der neuen Asphaltschicht. Die Bauarbeiten erfolgen unter Vollsperrung.


Werkausschuss: CDU geht Kreisbeigeordneten Dittmann scharf an

Es bleibt dabei: Die Insolvenz der privaten Greensill-Bank, die im März zahlungsunfähig wurde, sorgt beim Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Altenkirchen weiterhin für Gesprächsbedarf - obwohl sie explizit nicht als Beratungspunkt auf der Tagesordnung der jüngsten öffentlichen Sitzung des Werkausschusses stand.


Altenkirchen: Baugebiet "Auf dem Eichelchen" wird abgespeckt

Der "Hunger" auf neue Baugebiete bleibt in und rund um Altenkirchen bestehen. Haben schon einige Ortsgemeinde Flächen für die Verwirklichung der Träume von Eigenheimen auf dem Schirm, hält die Stadt an der Entwicklung des Areals "Auf dem Eichelchen" fest - in zunächst abgespeckter Form.




Aktuelle Artikel aus Region


Werkausschuss: CDU geht Kreisbeigeordneten Dittmann scharf an

Kreis Altenkirchen. 3,6 Millionen Euro hatte der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Kreises Altenkirchen bei der Bremer Greensill-Bank ...

Der Druidensteig: Etappe 5 von Betzdorf zur Grube Bindweide

Betzdorf. Der Druidensteig, die längste Georoute Deutschlands, führt auf insgesamt 83 Kilometern in sechs Etappen von Freusburg ...

Energierechtstipp der Verbraucherzentrale: Preiserhöhung trotz Preisgarantie?

Westerwaldkreis. Viele Strom- oder Gasanbieter locken neue Kunden mit Zauberworten wie „Neukundenbonus", „Sofortbonus" oder ...

Vernissage mit Friedhelm Zöllner im Stöffelpark

Enspel. Im Stöffelpark in Enspel erhalten viele Künstler die Gelegenheit, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen, ...

Altenkirchen: Baugebiet "Auf dem Eichelchen" wird abgespeckt

Altenkirchen. Die Wohnraumnot allerorten ist groß. Abhilfe kann auch die Ausweisung neuer Baugebiete schaffen. Bei der Erschließung ...

Tierkrankheit Staupe: Hunde mit Impfung schützen

Altenkirchen. Für Menschen ist das Virus ungefährlich, für Hunde kann es aber tödlich sein. Vor allem jagdlich geführte Hunde ...

Weitere Artikel


Zoo Neuwied: Führungen und Kindergeburtstage wieder möglich

Neuwied. Bereits seit 1990 unterhält der Zoo Neuwied eine eigene Zooschule, die Führungen und Unterrichtseinheiten für Schulklassen ...

Corona: Inzidenz weiter im Sinkflug im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Seit Beginn der Pandemie weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen insgesamt 4876 laborbestätigte ...

BUND: Schädliche Chemikalien bei Fast Food-Ketten

Mainz/Region. Burgerbox, Pommestüte oder kompostierbare Suppenschüssel: Essensverpackungen bergen eine unterschätzte Gefahr. ...

Wissen: Vandalismus im Mehrgenerationenpark

Wissen. Der Mehrgenerationenpark zieht viele Besucher an. Hier können Kinder spielen, Erwachsene Ruhe finden oder auch ihre ...

Das Rathaus Hamm ist wieder geöffnet

Hamm. Der Besuch des Bereichs Bürgerdienste im Rathaus ist allerdings ab Montag, 14. Juni, wieder möglich. Bis dahin müssen ...

Daaden: Solarbeheiztes Freibad ab sofort geöffnet

Daaden. Erst Dienstagabend wurden vom Land gegen 21.30 Uhr die Bedingungen zur Öffnung der Freibäder veröffentlicht, betont ...

Werbung