Werbung

Nachricht vom 07.06.2021    

Orgel und Spieltisch faszinieren in der Konzertkirche Altenkirchen

Am Samstag erlebte die evangelische Christuskirche Altenkirchen, was in der Welt des Orgelspiels höchst selten ist: Insgesamt acht Organisten aus der Region fanden sich in der Konzertkirche ein, um unter Anleitung von Kantor Achim Runge die erweiterte und wieder in Wert gesetzte Orgel mit zwei Spieltischen kennen- und spielen zu lernen.

Kantor Achim Runge, assistiert durch Martin Schmid-Leibrock, führt folgende Organistinnen und Organisten in die neue Spieltisch-Architektur der Konzertkirche ein: Dr. Günther Arbeiter, Ruth Erdmann, Klaus-Erich Hilgeroth, Sabine Stein, Patrick Zillich und Elisabeth Runge. (Fotos: Privat)

Altenkirchen. Zwar handelt es sich insgesamt um erfahrene Kräfte der Kirchenmusik, doch die Neuerungen und außerordentlich erweiterten konzertanten Möglichkeiten des Instruments erfordern eine zusätzliche Einweisung. Diese gestaltete der Kantor gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Konzertkirchen-Ausschusses, Martin Schmid-Leibrock, der – entsprechend den Hygiene-Auflagen – die in der Konzertkirche installierte Video-Technik einsetzte, um Spieltisch und Register-Display den Anwesenden vor Augen zu führen. Denn das von der Firma Orgelbau Merten, Remagen, aufgearbeitete Instrument hat es in sich.

Digitalität erweitert Pneumatik
Es erfüllt erheblich erweiterte Ansprüche des modernen Spiels auf einer pneumatischen Orgel. Mit ihren nun 34 Registern verfügt sie über eine elektronische Setzeranlage, die das vormals aufwändige Registrieren im konzertanten Prozess auf einen Finger- oder Fußtipp reduziert. Somit ist in aller Regel kein Registrant mehr erforderlich, also die Person, die ansonsten das Umregistrieren im Spielfluss vornimmt und damit die klanglichen Variationen des Instruments zur Geltung bringt.

Beeindruckt waren die Gäste auch von der digitalen Möglichkeit, per Knopfdruck ein Orgelstück zu transponieren. Dadurch können die Musizierenden die Tonhöhe nach unten oder oben hin verschieben, ohne doch den Fingersatz des Stückes ändern zu müssen. Die drei Manuale und das Pedal ermöglichen somit eine schier unermessliche klangliche Kombinationsvielfalt, die sich erst nach und nach erschließen lässt.

Orgelspiel verlässt auch Kirchenmauern
Eine weitere Neuerung besteht in der Einbettung des Glockenspiels auf dem Kirchturm in die beiden Orgelspieltische. Dies könnte insbesondere dann reizvolle Klangvariationen zu Gehör bringen, wenn der moderne mobile Orgelspieltisch außerhalb der Kirche, zum Beispiel auf dem Schlossplatz oder in benachbarten Räumlichkeiten, bespielt wird, von dort aus die Orgel in der Konzertkirche zum Klingen bringt und ihr Klang dann per Tonanlage übertragen wird.



Mit dieser Möglichkeit, das lebendige Orgelspiel aus einem Gotteshaus oder Konzertsaal auf offenen Plätzen zu präsentieren, kann auch das Weltkulturerbe Orgelbau und Orgelspiel im „Jahr der Orgel“ (2021) verstärkt publik gemacht werden. Darüber hinaus können nun bei Bedarf auch in der Konzertkirche Orgel, Orchester und Chor räumlich näher zusammenrücken, was insbesondere bei Oratorien oder Messen geboten ist.

Dieses wohl weltweite Alleinstellungsmerkmal der Altenkirchener Konzertkirche wurde erst dadurch möglich, dass die EU aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und das Land Rheinland-Pfalz die Erweiterung der Christuskirche zur Konzertkirche fördern und somit auch die Modernisierung und Ausgestaltung der Orgel mitfinanziert haben.

„Königskinder“ fangen Feuer
Durch die Beteiligung am orgelpädagogischen Projekt „Königskinder“ der Deutschen Orgelstiftung konnten bereits Schulklassen und ein Kindergarten an Orgelbau und Orgelspiel herangeführt und dafür begeistert werden. Und weitere Gruppen sollen folgen. Vor allem gegen Ende der umfangreichen Bauarbeiten an der Orgel nutzten die jungen Menschen jeweils nach einer Einführung alle altersentsprechenden Möglichkeiten, der Funktionsweise und der klanglichen Fülle des Instruments auf den Grund zu gehen. So erarbeiteten sie sich unter Anleitung Einblicke und Besonderheiten der Orgel als größtem und sogar begehbarem Instrument.

Die Einführung in die neuen Orgelspieltische hat bei allen Teilnehmenden große Lust und Vorfreude auf mehr, also auf gottesdienstliches und konzertantes Spiel, an dieser Orgel verstärkt. Auch ein Orgelkonzert speziell für jungen Menschen ist geplant. Der Konzertkirchenausschuss wird sich mit entsprechenden Planungen befassen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Artikel vom 14.06.2021

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Ein unfallreicher Sonntag ereignete sich im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Altenkirchen: Gleich bei mehrere Unfällen war Alkohol im Spiel, es blieb aber zum Glück bei leichten Verletzungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Neuer Migrationsbeirat der Stadt Wissen konstituiert sich

Wissen. Bürgermeister Berno Neuhoff nutzte die zweite rechtliche Möglichkeit, dem Thema mehr Aufmerksamkeit zu schenken: ...

Niederschelderhütte: Oldtimer sorgte für lachende Kinderaugen

Mudersbach-Niederschelderhütte. Besser hätte diese Woche nicht beginnen können für die Kleinen der katholischen Kindertagesstätte ...

Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 14. Juni, 14.45 ...

Erneuerung Ortsdurchfahrt Mudersbach-Birken: Ende absehbar

Mudersbach-Birken. Ab dem 22. Juni werden laut dem zuständigen Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez für rund eine Woche Asphaltarbeiten ...

Eskalierte Streitigkeiten in Betzdorf und Mudersbach

Betzdorf/Mudersbach. Für beide Männer endete dieser offen in der Betzdorfer Innenstadt ausgetragene Streit am Sonntagnachmittag, ...

Ökosystem maßgeblich gestört - Schwarzgrünes Wasser in der Nister

Region. Im Millenium-Jahr 2000 wurde die Nister noch gefeiert als das artenreichste Fließgewässer in Rheinland-Pfalz. Nur ...

Weitere Artikel


„BonnyFit“ feierte Eröffnung der Gesundheits-Lounge

ALtenkirchen. Dieser für Altenkirchen nicht unwichtige Termin hatte sich anscheinend bis in die höchsten Kreise herumgesprochen, ...

Hämmscher Kultur- und Genusssommer geht in die zweite Runde

Hamm(Sieg). Die Veranstaltungen in der Ortsgemeinde Hamm und dem Klosterdorf waren im vergangenen Jahr Publikumsmagnete. ...

AK-Land: Funktechnik im DRK-Einsatzleitwagen modernisiert

Kreis Altenkirchen. Im Notfall zählt jede Sekunde. Die Modernisierung der Funktechnik im DRK-Einsatzleitwagen ist auch dem ...

Corona: Keine Neuinfektion im Kreis Altenkirchen am 7. Juni

Kreis Altenkirchen. Seit Beginn der Pandemie weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen insgesamt 4884 laborbestätigte ...

Übungsleiter und Trainer schnellstmöglich impfen

Koblenz. Vor diesem Hintergrund appelliert der SBR an alle niedergelassenen Ärzte im nördlichen Rheinland-Pfalz, den ehrenamtlich ...

Mit der Drohne auf Rehkitzsuche: Arbeiter-Samariter-Bund macht es vor

Anhand der Drohnenbilder lokalisieren Tierfreunde den Standort und bringen das hilflose Lebewesen in Sicherheit. Und genau ...

Werbung