Werbung

Nachricht vom 07.06.2021    

Polizei Wissen meldet Auffahrunfall, wegrollenden Anhänger und Fahrerflucht

Ein Auffahrunfall, ein wegrollender Anhänger und eine Fahrerflucht nach einem Parkunfall: Die Polizei Wissen meldet für das vergangene Wochenende mehrere Vorfälle auf den Straßen. Zwei Männer haben sich dabei leicht Verletzungen zugezogen.

Ein Auffahrunfall, ein wegrollender Anhänger und eine Fahrerflucht nach einem Parkunfall: Die Polizei Wissen meldet für das vergangene Wochenende mehrere Vorfälle auf den Straßen. (Symbolfoto)

Wissen. Am Freitag, 4. Juni, fuhr gegen 14.30 Uhr eine 48-jährige mit ihrem Chrysler Cherokee auf der B 62 von Wissen kommend in Richtung Betzdorf, musste aber in der langgezogenen Rechtskurve vor Niedergüdeln abrupt bremsen, weil eine weiße Taube gegen ihre Windschutzscheibe prallte. Infolge von Unachtsamkeit und mangelndem Sicherheitsabstand fuhr der nachfolgende Fahrer eines VW Passat trotz Bremsversuch auf, sein 27-jähriger Mitfahrer erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand mittlerer Sachschaden. Der VW Passat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Am gleichen Nachmittag arbeitete ein 29-Jähriger Fahrzeugführer gegen 16.40 Uhr mit einem leicht mit Erdschutt beladenen Anhänger am Fahrbahnrand der stark ansteigenden Straße „Am Stockacker“ in Selbach. Beim Versuch, den Anhänger mit einem rund 1,5 Meter langem Kantholz gegen Herabrollen zu sichern, verdrehte sich das Stützrad, so dass sich der Anhänger bergab selbstständig in Bewegung setzte. Der 29-Jährige konnte das Gefährt nicht halten, wurde hinterher gezogen und stürzte zu Boden. Der Anhänger durchfuhr bergab eine Buchenhecke und eine Holzpalisade und kam erst nach rund 70 Metern zum Stehen, nachdem er gegen einen Verteilerkasten und eine Straßenlaterne geprallt war. Der 29-Jährige hat sich bei dem Versuch, den Anhänger aufzuhalten, leicht verletzt, an Anhänger, Verteilerkasten und Straßenlaterne entstand mittlerer Sachschaden.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Am Samstag, 5. Juni, bemerkte ein 72-jähriger Fahrzeugführer eines Ford Focus gegen 10.30 Uhr, dass sein Fahrzeug einen frischen Streifschaden vorne rechts aufwies. Nach Angaben des 72-Jährigen kann der Unfallschaden nur am Freitag, 4. Juni, in der Zeit von 11.45 bis 12 Uhr entstanden sein, als er mit seinem Fahrzeug in Wissen auf dem Platz des Jahrmarktes parkte, oder in der Zeit von 12.15 bis 13.15 Uhr, als er auf dem Parkplatz des REWE-XL in der Nisterstraße in Wissen parkte. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiwache Wissen entgegen.


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Landfrauen im Bezirk Altenkirchen laden nach Panarbora bei Waldbröl ein

Altenkirchen. Vom Meter hohen Aussichtsturm hat man zudem eine wunderbare Sicht auf das Bergische Land. Eine Anmeldung ist ...

Fahrrad for Future: 22 Radfahrer nahmen an der Rundfahrt durch Altenkirchen teil

Altenkirchen. Mehr als 15 fahrradfahrende Menschen können sich im Straßenverkehr wie ein einziges Fahrzeug bewegen, wenn ...

Zahlreiche Themen bei der Jahreshauptversammlung der Wisserland-Touristik

Wissen. Der Vorsitzende Matthias Weber begrüßte die Mitglieder und freute sich, dass auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, ...

Geänderte Verkehrsführung während der Niederfischbacher Kirmes

Region. Vom 20. bis 23. August wird für den genannten Zeitraum eine Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung Ortsmitte beziehungsweise ...

Schnäppchenjäger aufgepasst - Kita Löwenzahn Katzwinkel lädt zum Basar

Region. Einlass für Schwangere mit gültigem Mutterpass ist bereits ab 11.30 Uhr. Es werden gut erhaltene Kinderkleidung in ...

Ein Jahr nach der Flut: Kreisvolkshochschule besucht das Ahrtal

Region. Teilbereiche des ehemaligen Regierungsbunker im Ahrtal stehen den Besuchern offen, laden Jung und Alt aus aller Welt ...

Weitere Artikel


Illegale Müllentsorgungen häufen sich im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Die Bürger haben in Corona-Zeiten die Natur vor der eigenen Haustür wieder neu entdeckt. „Leider offenbar ...

Freie Wähler gehen mit Marianne Altgeld in Bundestagswahl

Koblenz. Auf Platz zwei kam Kathrin Laymann (37) aus Koblenz. Sowohl Altgeld (Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen), als auch Laymann ...

Herdorf: Unfallverursacher lässt verletzten Fußgänger zurück

Herdorf. Als am Montag, den 7. Juni, gegen 18.30 Uhr eine 35-Jährige mit ihrem Auto vom Parkplatz eines Baumarktes kommend ...

AK-Land: Funktechnik im DRK-Einsatzleitwagen modernisiert

Kreis Altenkirchen. Im Notfall zählt jede Sekunde. Die Modernisierung der Funktechnik im DRK-Einsatzleitwagen ist auch dem ...

Hämmscher Kultur- und Genusssommer geht in die zweite Runde

Hamm(Sieg). Die Veranstaltungen in der Ortsgemeinde Hamm und dem Klosterdorf waren im vergangenen Jahr Publikumsmagnete. ...

„BonnyFit“ feierte Eröffnung der Gesundheits-Lounge

ALtenkirchen. Dieser für Altenkirchen nicht unwichtige Termin hatte sich anscheinend bis in die höchsten Kreise herumgesprochen, ...

Werbung