Werbung

Nachricht vom 07.06.2021    

Illegale Müllentsorgungen häufen sich im Kreis Altenkirchen

Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Landkreises beobachtet derzeit vermehrt wilde Müllablagerungen. Das bestätigt ein Blick ins Archiv des AK-Kuriers. Eine Auswahl der bekannten Fälle und zwei Beispiele von erfolgreicher Ermittlungsarbeit.

Ein Beispiel von zu vielen: Im Forstrevier Katzwinkel an der Grenze zum Forstrevier Wildenburg wurde an drei Stellen illegal Müll entsorgt. Das Foto zeigt eine Säuberungsaktion, die am 19. April stattfand. (Foto: KathaBe/Archiv)

Kreis Altenkirchen. Die Bürger haben in Corona-Zeiten die Natur vor der eigenen Haustür wieder neu entdeckt. „Leider offenbar auch für illegale Entsorgungsaktivitäten“, ergänzt der AWB in einer Pressemitteilung über eben diese. Die Beseitigung dieser Ablagerungen durch die diversen Stellen verursachten merkliche Kosten, die letztlich von der Bevölkerung zu tragen seien, so der Abfallwirtschaftsbetrieb. Unter Umständen zögen die Taten auch erhebliche Schäden für Umwelt, Mensch, Tiere und Natur mit sich.

Die Untere Abfallbehörde und der AWB weisen darauf hin, dass gegen die illegalen Müllentsorger konsequent vorgegangen werde. Empfindliche Bußgelder drohten. Vermehrt würden auch Verursacher durch „spezielle Nachforschungen“ ausfindig gemacht, wie es in der Pressemitteilung heißt. In Abhängigkeit der Schwere der Ordnungswidrigkeit, seien bereits eine Reihe an Bußgeldern verhängt worden. Tendenz steigend. Der AWB nennt zwei Fälle, in denen die Täter beispielsweise erfolgreich ermittelt werden konnten:

Aller schlechten Dinge sind drei. Bei Berod hatten zwei Personen zwei Auto-Ladungen an Müll im Wald abgeladen und wurden beim dritten Mal dabei erwischt, als sie die nächste „Fuhre“ abladen wollten. Sie gaben dabei zu, auch für die ersten beiden Ablagerungen verantwortlich zu sein. Daher wurde ein Bußgeld festgesetzt und zusätzlich wurden sie an den Kosten zur Entfernung der Abfälle beteiligt.

Bei Altenkirchen ereignete sich eine besonders dreiste Begebenheit. Hier wurden Abfälle in Leuzbach bei dem Glascontainerstandort abgelagert. Die Personen konnten kurzfristig ausfindig gemacht werden. Sie erhielten ebenfalls ein entsprechendes Bußgeld. Statt den Müll jedoch ordnungsgemäß zu entsorgen, wurde er von ihnen an einer anderen Stelle beim Kumphof in Altenkirchen abermals illegal abgeladen. Für diese Wiederholungstat wurde für die Täter das Bußgeld verdoppelt.



Die Bevölkerung wird in diesem Zusammenhang gebeten, die Untere Abfallbehörde mit entsprechenden Hinweisen, die möglicherweise auf den Verursacher schließen lassen (wie Kfz-Kennzeichen, Adresshinweise) stets umgehend zu informieren. Die Kreisverwaltung kündigt an, in allen Fällen entsprechende Bußgeldverfahren anzustrengen. Abschließend redet der AWB in seiner Pressemitteilung potenziellen Tätern ins Gewissen: „Dabei ist das Abfallwirtschaftskonzept im Landkreis doch als sehr bürgerfreundlich bekannt und die meisten Abfälle werden sogar kostenlos an der Haustür abgeholt. Wieso dann aufwendig in die belebte Natur schaffen und dabei empfindliche Strafen riskieren?“ (PM/Red.)

Illegale Müllentsorgung im Kreis Altenkirchen: Eine Auswahl der 2021 bislang bekannten Fälle

Illegale Abfallentsorgung in Krunkel (25. Mai)

Illegal Sperrmüll bei Oberirsen entsorgt (22. April)

Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen alle (20. April)

Alsdorf: Unbekannte entsorgen illegal Badewanne, Kühlschrank und Bauschutt (18. April)

Wilde Müllhalde im Revier Oberbirkholz – mit Hinweisen auf eventuelle Täter (26. März)

Illegale Müllentsorgung in Betzdorf-Bruche und Scheuerfeld - Strafanzeige (18. Januar)







Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Leben für das Markt-Zentrum: Petz Markt in Hamm öffnet Pforten

Für Bürgermeister Dietmar Henrich ist es eine „ganz entscheidende Etappe zur Veränderung des Marktzentrums“: Nach rund einem Jahr Bauzeit hat der Petz Markt in Hamm seine Pforten geöffnet. Zwar musste eine glanzvolle Eröffnungsparty wegen Corona ausfallen, Marktleiter Kurt-Rainer Becker und sein Team konnten sich aber trotzdem über viele gut aufgelegte Kunden freuen, die die Einkaufsmöglichkeit schon heiß ersehnt haben.


Corona im AK-Land: Zwei Neuinfektionen, Inzidenz unverändert

4902 laborbestätigte Infektionen und damit zwei mehr als am Donnerstag verzeichnet der Kreis Altenkirchen seit Pandemiebeginn. Bei insgesamt vier Personen wurde die indische Delta-Variante nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz wie am Vortag unverändert bei 21,7.


Drogenhandel, Körperverletzung, sexuelle Nötigung: Ehefrau sagt gegen 37-Jährigen Betzdorfer aus

Hat ein 37-Jähriger aus der Region Betzdorf/Kirchen mit Drogen gedealt, Frauen sexuell genötigt und eine Geiselnahme und schwere Körperverletzungen begangen? Vor dem Landgericht Koblenz läuft gerade der Prozess gegen den afghanischen Staatsbürger. Nun hat seine Ehefrau gegen ihn ausgesagt: Sie berichtet von jahrelangen schweren Misshandlungen in ihrer Ehe.


Rauchentwicklung an LKW - Leitstelle alarmierte mehrere Feuerwehren

Die Leitstelle Montabaur alarmierte am Freitag, 11. Juni, gegen 9.15 Uhr die freiwilligen Feuerwehren Altenkirchen, Oberdreis und Puderbach. Alarmstichwort war „Fahrzeugbrand groß“. Der Einsatzort befand sich in Rodenbach, so dass die benachbarte Einheit Oberdreis sehr schnell vor Ort war.


Wolfsnachweise: Weitere Nutztierrisse im Westerwald

Im April und Mai wurden im Westerwald Nutztiere vom Wolf gerissen. Darüber informiert das Landes-Umweltministerium – und betont dabei die Wichtigkeit von Schutzmaßnahen. Denn laut dem Ministerium gab es hier bei allen von ihm genannten Rissen Defizite.




Aktuelle Artikel aus Region


Raderlebnis Westerwald startet mit der 1. Tour

Region. Bei der ersten Auflage haben die Radler schon viele positive Erfahrungen gemacht: Die erfahrenen und ortskundigen ...

Windeck: Cannabisplantage in Wohnhaus entdeckt

Windeck. Im Haus wurde allerdings niemand angetroffen. Auf richterlichen Beschluss wurde das Haus durchsucht. Die Beamten ...

Erste reale Stadtführung nach Corona-Zwangspause mit „Nachtwächter“ Günter Imhäuser

Altenkirchen. „Hört, ihr Leut‘ und lasst euch sagen: unsre Glock hat neun geschlagen!“ Wenn der Altenkirchener Nachtwächter ...

Drogenhandel, Körperverletzung, sexuelle Nötigung: Ehefrau sagt gegen 37-Jährigen Betzdorfer aus

Betzdorf / Koblenz. Der AK-Kurier berichtete schon einmal von dem Prozess, der zurzeit vor der 6. Strafkammer des Landgerichts ...

Regionales Einkaufen als Erlebnis: "Marktschwärmerei" weiterhin erfolgreich

Windeck/Rosbach. Jeweils donnerstags öffnet die Marktschwärmerei auf dem Gelände der Baum- und Gartenschule Ückertseifen ...

Der Abfallwirtschaftsbetrieb informiert: Elektroschrott richtig entsorgen

Kreis Altenkirchen. Zum Elektro- und Elektronikschrott zählen Waschmaschinen, Herde, Kühlgeräte, Mikrowellen, Kaffeemaschinen, ...

Weitere Artikel


Freie Wähler gehen mit Marianne Altgeld in Bundestagswahl

Koblenz. Auf Platz zwei kam Kathrin Laymann (37) aus Koblenz. Sowohl Altgeld (Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen), als auch Laymann ...

Herdorf: Unfallverursacher lässt verletzten Fußgänger zurück

Herdorf. Als am Montag, den 7. Juni, gegen 18.30 Uhr eine 35-Jährige mit ihrem Auto vom Parkplatz eines Baumarktes kommend ...

Digitales Azubi-Speed-Dating kam gut an

Region. Die aktuelle Corona-Situation stellt viele Unternehmen vor großen Herausforderungen, wie zum Beispiel die Besetzung ...

Polizei Wissen meldet Auffahrunfall, wegrollenden Anhänger und Fahrerflucht

Wissen. Am Freitag, 4. Juni, fuhr gegen 14.30 Uhr eine 48-jährige mit ihrem Chrysler Cherokee auf der B 62 von Wissen kommend ...

AK-Land: Funktechnik im DRK-Einsatzleitwagen modernisiert

Kreis Altenkirchen. Im Notfall zählt jede Sekunde. Die Modernisierung der Funktechnik im DRK-Einsatzleitwagen ist auch dem ...

Hämmscher Kultur- und Genusssommer geht in die zweite Runde

Hamm(Sieg). Die Veranstaltungen in der Ortsgemeinde Hamm und dem Klosterdorf waren im vergangenen Jahr Publikumsmagnete. ...

Werbung