Werbung

Nachricht vom 10.06.2021    

Ausbau der K 58 in Buchholz-Mendt

Ab Montag, dem 14.Juni 2021 beginnen die Arbeiten zum Ausbau der Kreisstraße 58 in der Ortslage von Mendt und auf der freien Strecke zwischen Mendt und dem Industriepark Nord.

Buchholz. Aufgrund des schlechten Fahrbahnzustandes und das Fehlen ausreichend breiter Gehweganlagen ist der Ausbau erforderlich.

Die Baumaßnahme wird als Gemeinschaftsmaßnahme des Landesbetriebes Mobilität Cochem-Koblenz im Auftrag des Landkreises Neuwied, der Gemeinde Buchholz, der Verbandsgemeindewerke Asbach, der Bad Honnef AG und der Wasserversorgungs-Genossenschaft Wahl-Buchholz ausgeführt.

Hierbei baut der Landesbetrieb die K 58 beginnend hinter der Einfahrt zur Gärtnerei Kramer bis zum Ortsausgang Richtung Industriepark auf einer Länge von rund 620 Meter im Vollausbau aus. Vom Ortsausgang bis zum Industriepark Nord erfolgt der Ausbau auf einer Länge von etwa 450 Meter im Hocheinbau mit einer Verbreiterung der Fahrbahn auf 5,50 Meter. In der Ortseinfahrt aus Fahrtrichtung Industriepark Nord wird zur Geschwindigkeitsdämpfung ein Fahrbahnteiler angelegt. Des Weiteren wird im Zuge des Ausbaus das Brückenbauwerk über den Hanfbach saniert.

Die Gemeinde wird von der Einmündung Spielplatz bis zum Brückenbauwerk einen einseitigen und vom Brückenbauwerk bis zum Ortsausgang Richtung Industriepark Nord einen beidseitigen Gehweg anlegen. Des Weiteren ist die Erneuerung der vorhandenen Straßenbeleuchtung vorgesehen.

Die Verbandsgemeindewerke Asbach verlegen einen neuen Mischwasserkanal. Der vorhandene Mischwasserkanal wird im Inlineverfahren auf Kosten des Kreises saniert und als Regenwasserkanal weiterverwendet.

Die Bad Honnef AG erneuert die vorhandene Gasleitung in der Ortsdurchfahrt Mendt von der Irmerother Straße bis zum Ortsausgang Richtung Industriepark.



Die Wasserversorgungs-Genossenschaft Wahl-Buchholz erneuert die vorhandene Wasserleitung in der Ortsdurchfahrt Mendt von der Irmerother Straße bis zum Ortsausgang Richtung Industriepark.

Der gesamte Ausbau wird unter Vollsperrung in drei Bauabschnitten durchgeführt. Die Umleitung wird ausgeschildert und erfolgt über die B8, Vierwinden und Griesenbach. Die Gärtnerei Kramer in Mendt ist während der Baumaßnahme durchgängig aus Richtung Griesenbach zu erreichen.

Den Ausbau übernimmt nach Abschluss der durchgeführten öffentlichen Ausschreibung und erfolgter Prüfung der Angebote die Firma Gebr. Schmidt aus Kirchen-Freusburg. Für die Arbeiten ist eine Bauzeit von 15 Monaten vorgesehen.

Die Kosten für die Gesamtbaumaßnahme betragen rund 2.663.000 Euro. Es entfallen rund 428.000 Euro auf die Verbandsgemeindewerke Asbach, 36.000 Euro auf die Bad Honnef AG, 112.000 Euro auf die Wasserversorgungs-Genossenschaft Wahl-Buchholz und rund 10.000 Euro auf das Land Rheinland-Pfalz.

Die Kosten für den Straßen- und Gehwegausbauausbau, die Kanalsanierung und die Brückensanierung auf der K 58 belaufen sich auf rund 2.077.000 Euro, hiervon übernimmt der Kreis Neuwied 1.750.000 Euro und die Gemeinde Buchholz 327.000 Euro. Der Kreis Neuwied erhält dabei vom Land Rheinland-Pfalz eine Förderung in Höhe von 72 Prozent der förderfähigen Kosten. Die Ortsgemeinde Buchholz erhält vom Land eine Förderung in Höhe von 60 Prozent der förderfähigen Kosten.
(PM)



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Wäller Helfen Business Netzwerk hebt regionales Engagement auf ein neues Niveau

Rotenhain. Das Event begann traditionell mit Dudelsackklängen im Adlernest und einem inspirierenden Impulsvortrag von Vinzenz ...

Erstmeldung: Wochenendhaus steht in Mudersbach Flammen

Mudersbach. Wie die Polizeiinspektion Betzdorf berichtet, steht ein Wochenendhaus oberhalb des Friedhofs in der Bergstraße ...

Der ultimative Leitfaden für Naturliebhaber: Jahresprogramm 2024 erschienen

Bad Hönningen. Die 1. Vorsitzende des Naturparks Rhein-Westerwald, I. D. Isabelle Fürstin zu Wied befand den sonnigen Tag ...

Klinikreform bilanziert: Altenkirchener Betriebsrätin sieht "zermürbte" Mitarbeiter

Altenkirchen. Nicht nur aus Sicht der Mitglieder des Betriebsrates des DRK-Krankenhauses Altenkirchen, sondern auch für weite ...

Appell der Zoos: Erhaltung der Artenvielfalt - Zoos spielen Schlüsselrolle im Artenschutz

Neuwied. Der World Wildlife Day am 3. März ist eine Gelegenheit, die Vielfalt der Tierwelt zu feiern und gleichzeitig auf ...

Die "Fischflüsterer": Ein Rückblick auf 25 Jahre ARGE Nister

Limbach. Manfred Fetthauer lässt am Montagabend ab 19 Uhr im Haus des Gastes in Limbach die vergangenen 25 Jahre seit Gründung ...

Weitere Artikel


Wolfsnachweise: Weitere Nutztierrisse im Westerwald

Region. Von zwei Rissen in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld berichtet das Landes-Umweltministerium in einer ...

Altenkirchen will mehr für bessere und sichere Radwege tun

Altenkirchen. Schon vor Wochen hat eine Umfrage des AK-Kuriers ergeben: Die Fahrradindustrie ist einer der großen Gewinner ...

Corona im AK-Land: Zwei Neuinfektionen, Inzidenz unverändert

Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 11. Juni, 15 ...

Open Air Sommer zum Felsenkeller-Jubiläum mit Top Programm

Altenkirchen. Seit 35 Jahren schreibt die Felsenkeller Kulturgeschichte und hat das kulturelle Leben in der Region maßgeblich ...

Wissen: Kleusberg wächst und investiert weiter

Wissen/Wisserhof. Das Unternehmen Kleusberg mit Stammsitz in Wissen/Wisserhof wächst seit vielen Jahren kontinuierlich in ...

Corona: Inzidenz fällt im Kreis AK

Kreis Altenkirchen. Genau 4900 laborbestätigte Infektionen und damit zwei mehr als am Mittwoch, den 9. Juni, verzeichnet ...

Werbung