Werbung

Nachricht vom 11.06.2021    

Neues Leben für das Markt-Zentrum: Petz Markt in Hamm öffnet Pforten

Von Angela Göbler

Für Bürgermeister Dietmar Henrich ist es eine „ganz entscheidende Etappe zur Veränderung des Marktzentrums“: Nach rund einem Jahr Bauzeit hat der Petz Markt in Hamm seine Pforten geöffnet. Zwar musste eine glanzvolle Eröffnungsparty wegen Corona ausfallen, Marktleiter Kurt-Rainer Becker und sein Team konnten sich aber trotzdem über viele gut aufgelegte Kunden freuen, die die Einkaufsmöglichkeit schon heiß ersehnt haben.

Prominente Gäste zur Eröffnung: VG-Bürgermeister Dietmar Henrich, Rewe-Regionalmanager Manuel Schäfer und Ortsbürgermeister Bernd Niederhausen freuen sich mit Marktleiter Kurt-Rainer Becker über die Neueröffnung. Foto: Petz Rewe GmbH

Hamm/Sieg. Um den Kunden etwas zu bieten, hat sich die Rewe Petz GmbH mit Hauptsitz in Wissen ordentlich ins Zeug gelegt: Der Markt in Hamm soll auf rund 2000 Quadratmetern mit einem modernen Innendesign mit viel Tageslicht, naturbelassenen Materialien, warmen Farben und breiten Gängen punkten, das Ganze betrieben mit grünem Strom und, so verspricht es die Pressemitteilung, ohne Kohlenstoffdioxid-Ausstoß zu produzieren. Eine 16-Meter-Metzgereitheke mit Bio-Rindfleisch aus Wissen, eine Obst- und Gemüseabteilung mit regionalen Erzeugnissen und eine erweiterte Palette an veganen und gluten- und laktosefreien Produkten sollen die Kunden überzeugen. In der Vorkassenzone betreibt die Bäckerei Scheffel zudem ein Café für die kleine Pause zwischendurch.

Mit dem neu eröffneten Markt fällt für VG-Bürgermeister Henrich auch ein wichtiges Signal für die „positive Veränderung, die gerade in Hamm stattfindet“. Gerade das Marktzentrum, so der VG-Chef, „dümpelte in den letzten Jahren so vor sich hin“. Nun sollen in den nächsten Jahren mit einem Norma, einen Rossmann und einem Tedi weitere namhafte Einzelhandelsmärkte nach Hamm kommen und das Marktzentrum, das seine Blüte in den 1980er Jahren hatte, aus seinem Dornröschenschlaf holen.



Die Wiederbelebung reiht sich ein in eine ganze Reihe von Maßnahmen, mit denen Hamm in den letzten Jahren die Infrastruktur aufgemöbelt hat: Die Hauptstraße saniert, der Kreisel am Ortseingang lenkt die Verkehrsströme, es gibt es Ärztehaus, das Waldschwimmbad lädt zum Wasserspaß ein – „alles positive Signale“, findet Dietmar Henrich. Übertreiben will es der Bürgermeister mit der Ansiedlung von Geschäften aber nicht: „Natürlich wäre es schön, durch den Ort zu bummeln und überall Läden zu haben, aber wer ein Geschäft betreibt, muss auch davon leben können. Ein Grundzentrum wie Hamm kann sich da nur schwer mit Mittelzentren wie Altenkirchen oder Wissen vergleichen.“

Für den neuen Petz Markt ist der Start jedenfalls gelungen: Noch bis Samstag, 12. Juni, lockt der Markt mit Aktionsangeboten, Verlosungen und Gewinnspielen. Die Chancen, dass die Kunden auch nach dem Eröffnungswochenende wiederkommen werden, stehen offenkundig gut.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


Forstmaschine brannte im Wald bei Windeck-Halscheid

Am Freitagabend, 11. Juni, wurde um kurz nach 18 Uhr die Feuerwehr Windeck nach Halscheid gerufen. Dort würde ein Fahrzeug in Flammen stehen, lautete die Erstmeldung. Vor Ort stellte sich dann aber heraus, dass es sich um eine brennende Forstmaschine, einen sogenannten Harvester, mitten in einem Waldstück handelte.




Aktuelle Artikel aus Region


Neuer Migrationsbeirat der Stadt Wissen konstituiert sich

Wissen. Bürgermeister Berno Neuhoff nutzte die zweite rechtliche Möglichkeit, dem Thema mehr Aufmerksamkeit zu schenken: ...

Niederschelderhütte: Oldtimer sorgte für lachende Kinderaugen

Mudersbach-Niederschelderhütte. Besser hätte diese Woche nicht beginnen können für die Kleinen der katholischen Kindertagesstätte ...

Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 14. Juni, 14.45 ...

Erneuerung Ortsdurchfahrt Mudersbach-Birken: Ende absehbar

Mudersbach-Birken. Ab dem 22. Juni werden laut dem zuständigen Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez für rund eine Woche Asphaltarbeiten ...

Eskalierte Streitigkeiten in Betzdorf und Mudersbach

Betzdorf/Mudersbach. Für beide Männer endete dieser offen in der Betzdorfer Innenstadt ausgetragene Streit am Sonntagnachmittag, ...

Ökosystem maßgeblich gestört - Schwarzgrünes Wasser in der Nister

Region. Im Millenium-Jahr 2000 wurde die Nister noch gefeiert als das artenreichste Fließgewässer in Rheinland-Pfalz. Nur ...

Weitere Artikel


"Das Netzwerk der Neuen Rechten": Bestseller-Autor Middelhoff liest

Altenkirchen. Dabei werden sowohl die überregionalen Strukturen als auch die Entwicklungen vor Ort thematisiert. Die Veranstaltung ...

Fachdiskussion: Die Geschäftsführung als Krisen- und Finanzmanager

Region. Eine Veranstaltungsankündigung des Dienstleistungunternehmens Etain lässt aufhorchen: Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie ...

Neues Kita-Gesetz: SPD-Fraktion im Austausch mit Bürgermeister Fred Jüngerich

Neitersen. Das Kita-Zukunftsgesetz, so schreibt die SPD-Fraktion in ihrer Pressemitteilung, führt auch in der Verbandsgemeinde ...

Westerwaldwetter: Wochenende kommt kühler daher

Region. Der Juni hat uns im Westerwald bislang für den trüben und nassen Mai und das insgesamt zu kalte Frühjahr entschädigt. ...

Rauchentwicklung an LKW - Leitstelle alarmierte mehrere Feuerwehren

Rodenbach. An einem LKW-Anhänger stellte der Fahrer eine Rauchentwicklung fest und informierte die Leitstelle. Bereits beim ...

Corona im AK-Land: Zwei Neuinfektionen, Inzidenz unverändert

Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 11. Juni, 15 ...

Werbung