Werbung

Nachricht vom 26.11.2010    

Neuen BBS-Schulleiter feierlich in sein Amt eingeführt

Offiziell wurde jetzt der neue Schulleiter der BBS Betzdorf/Kirchen, Michael Schimmel, in sein Amt eingeführt. "Ich möchte gerne der Leiter einer Schule sein, die die Menschen in den Blick nimmt", sagte Schimmel in seiner Antrittsrede vor zahlreichen Gästen. Nach der Feierstunde wurde der neue Anbau an der BBS seiner Bestimmung übergeben.

Michael Schimmel ist neuer Schulleiter der BBS Betzdorf/Kirchen. Fotos: anna

Betzdorf/Kirchen. Seit Anfang September hat die Berufsbildende Schule auf dem Molzberg einen neuen Schulleiter. Michael Schimmel wurde nun offiziell in sein Amt eingeführt. Unter den zahlreichen Gästen konnte Klaus Rathke der ständige Vertreter des Schulleiters auch die Familie Schimmel begrüßen, außerdem die Bürgermeister Jens Stötzel und Wolfgang Müller, den Beigeordneten Bernd Rödder, die Landtagsabgeordneten Dr. Matthias Krell und Dr. Josef Rosenbauer, den Präsidenten der ADD, Dr. Josef Peter Mertes, sowie Vertreter der Kreishandwerkerschaft, der Arbeitsagentur, der beiden Kirchen und Schulleiterkollegen. Einen kurzen Werdegang gab Dr. Mertes zur Person des neuen Schulleiters, der sich auch schon als Schulentwicklungsberater einen Namen gemacht habe. Im Kreis Altenkirchen geboren, hat Schimmel in den 60er und 70er Jahren seine Schulausbildung absolviert. Studiert hat er in Mainz und ist von 1988 bis 2004 an der BBS in Montabaur gewesen und von dort vor sechs Jahren zur BBS Wissen gewechselt. Nun habe er in seiner Heimatregion eine sehr wichtige Stelle angetreten, sagte Mertes.
Landrat Michael Lieber sagte, er freue sich, an dieser wichtigen Schule nun wieder eine komplette Mannschaft zu haben und bedankte sich für die schnelle Neubesetzung der Stelle bei Mertes. Der neue habe eine große Aufgabe, vor sich, erklärte der Landrat. Die BBS Betzdorf/Kirchen habe im Kreis einen hohen Stellenwert bei der Vermittlung der Lerninhalte. Sie sei aber vor allem ein wichtiges Bindeglied zwischen den Betrieben der Region und den Schülerinnen und Schülern. Hier würden die Fachkräfte ausgebildet, welche die Unternehmen der Region brauchen. Lieber bot seitens des Schulträgers eine enge Zusammenarbeit auf Augenhöhe an.
Weitere Grußworte richteten Reinhold Krämer von der BBS Wissen, Uwe Donath vom örtlichen Personalrat und der Schülersprecher Pablo di Cagno an die Festgäste.
In seiner Antrittsrede ging Schimmel detailliert auf die Veränderungen im Schulwesen und speziell der Berufsbildenden Schulen ein. Er sprach aber auch davon, dass die Jugend bei weitem nicht so pessimistisch zu sehen sei wie oft propagiert. Die neuesten Untersuchungen hätten sogar ergeben, dass die Jugend familienorientiert sei und die Anzahl der Optimisten unter den jungen Leuten sogar noch gestiegen ist. Die Bildung bleibe jedoch der Schlüssel in der Biographie. Der Schule komme hier eine Schlüsselrolle zu, die Türen zu öffnen. "Ich möchte gerne der Leiter einer Schule sein, die die Menschen in den Blick nimmt, die den Bildungs- und Erziehungsauftrag ernst nimmt. Ich möchte gerne der Leiter einer Schule sein, die Schlüssel sein will für die jungen Menschen hier im Kreis Altenkirchen“, so Schimmel. Musikalisch wurde die Feierstunde von der Lehrer-Schüler-Band "Paedur" mitgestaltet.
Im Anschluss an die Amtseinführung ging es nahtlos zur nächsten Veranstaltung weiter, der Eröffnung und Einweihung des neuen Anbaus der BBS. Dieser Neubau wurde kürzlich nach einer Bauzeit von etwas mehr als zwei Jahren fertiggestellt. Darin befinden sich vier Kombinationsräume für Theorie und Praxis in den Fächern Metalltechnik, Holztechnik, Farbe/Raumgestaltung und Hauswirtschaft, sowie weitere Klassenräume, ein Holzlager und ein Elternsprechzimmer. Schulleiter Schimmel führte die Besucher durch die Räumlichkeiten. Landrat Michael Lieber erläuterte dazu, dass der Anbau 3,356 Millionen Euro gekostet habe. Der Landkreis lasse sich seine Schulen allgemein etwas kosten. Viele Millionen seien schon investiert worden und weitere 16 Millionen würden in den nächsten Jahren in die Schulen des Kreises investiert. Seinen Dank sprach er zum einen dem früheren Schulleiter Gerhard Huke sowie dem verantwortlichen Architekten des Kreises, Oliver Weber, aus.
Mertes erklärte, dass in den letzten Jahren bezüglich der Baumaßnahmen und des erweiterten Angebotes an den Schulen erhebliche Mittel in den Kreis Altenkirchen geflossen seien. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Neuen BBS-Schulleiter feierlich in sein Amt eingeführt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Zahlen im Kreis Altenkirchen steigen moderat an

Auch zum Ende der Woche verzeichnet der Kreis Altenkirchen einen moderaten Anstieg der Infektionszahlen von Covid-19: Mit Stand vom 3. April, 10 Uhr, liegt die Zahl der Infektionen kreisweit bei 62, am Vortag waren es zur Mittagszeit 59.


Corona im Kreis Altenkirchen: 59 Personen infiziert, 25 genesen

Erneut verzeichnet das Altenkirchener Gesundheitsamt nur einen geringen Anstieg der Covid-19-Infektionen: Die Gesamtzahl der kreisweit nachgewiesen infizierten Menschen liegt am 2. April, 12.30 Uhr, bei 59. Am Vortag waren es zur gleichen Zeit 57.


Getränke Müller zeichnet düsteres Bild und hofft das Beste

Das gleicht einer Vollbremsung, denn der Umsatz ist beinahe komplett weggebrochen: Die Corona-Krise fordert bei Getränke Müller in Oberwambach massiv ihren Tribut. Die Ausweitung des Hauslieferservices, um zumindest die Einnahmeseite ein wenig zu stärken, ist zum erklärten Ziel geworden.


Müllabfuhr-Termine verschieben sich um die Osterfeiertage

Wie im Umweltkalender des Abfallwirtschaftsbetriebes Landkreis Altenkirchen (AWB) veröffentlicht, verschiebt sich die Müllabfuhr rund um die Osterfeiertage: Alle Abfuhren in der Karwoche (Kalenderwoche 15) werden um einen Tag vorverlegt.


Wirtschaft, Artikel vom 02.04.2020

Thomas Magnete in Herdorf stellt Produktion vorerst ein

Thomas Magnete in Herdorf stellt Produktion vorerst ein

Die Thomas Magnete GmbH aus Herdorf reagiert als Zulieferer auf die Drosselung der Produktion und Werksschließungen in der Automobilindustrie in der Corona-Krise. Wie das Unternehmen bekannt gab, stellt es vom 1. bis 19 April im Rahmen einer Betriebsruhe vorübergehend auf Kurzarbeit um.




Aktuelle Artikel aus Region


Familien-Portal bietet Informationen und Austausch

Kreis Altenkirchen. Die Familienarbeit des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen hat schon seit Jahren auf ihrer Internetseite ...

Müllabfuhr-Termine verschieben sich um die Osterfeiertage

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Samstag, 4. April, erfolgt bereits die Abfuhr für Montag, 6. April. An Karfreitag und Karsamstag ...

Corona-Lage stellt Apotheken vor zusätzliche Herausforderungen

Gebhardshain. Weller traf sich nach einem längeren Telefonat abends, nach Dienstschluss, mit Wolff in seiner Apotheke und ...

Kreis-Seniorenbeirat appelliert an Ältere: „Bleiben Sie zu Hause!"

Altenkirchen/Kreisgebiet. Genau das sei derzeit aber nicht erforderlich, denn es gebe viele Organisationen und junge Bürger, ...

Einschreibung zum Sommersemester an der Uni Siegen geöffnet

Siegen. Um sich erfolgreich einzuschreiben, müssen BewerberInnen zunächst über das Online-Portal „unisono“ eine Registrierung ...

Weisser Ring Altenkirchen veröffentlicht Jahresbilanz 2019

Altenkirchen. Neben der Opferbetreuung wurden in vielen Fällen die Kosten für die Erstberatung bei Rechtsanwälten oder Psychologen ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall mit drei Toten und einem Schwerverletzten

Welkenbach. Die vier Männer waren am Freitag, den 26. November, gegen 7.05 Uhr zusammen in einem Pkw Bmw 3er auf dem Weg ...

Kircheneintrittsstelle war lang gehegter Wunsch

Kreis Altenkirchen. "Endlich ist es soweit - ein lang gehegter Wunsch geht in Erfüllung" - Superintendent Andrea Aufderheide ...

Seit 40 Jahren "Gut Schwung" beim Damenkegelclub

Hamm. Im Hammer Damenkegelclub „Gut Schwung“ haben Sport, Kameradschaft und Geselligkeit seit vier Jahrzehnten einen hohen ...

Weihnachtsbaum originell geschmückt

Altenkirchen. Sie waren ganz schön fleißig in den letzten Wochen, die Kinder der evangelischen Kindertagesstätte Arche in ...

Elias und Lucie sind das neue Kinderprinzenpaar

Horhausen. Nicht nur für die "großen", sondern auch für die "kleinen" Narren im Kirchspiel Horhausen fiel jetzt der Startschuss ...

Dattenfelder Senioren erhielten zahlreichen Besuch

Windeck-Dattenfeld. Das Siegtal zieht im Bereich von Windeck mit seinen waldreichen Höhenzügen, Tälern, Dörfern, Kirchen ...

Werbung