Werbung

Nachricht vom 12.06.2021    

In Region einzigartiger Kran in Siegen – Firma aus Elkenroth involviert

Von Daniel-David Pirker

90 Meter über den Dächern Siegens ragt dieser in der weiteren Region einzigartiger Kran. Der orangene 96-Tonnen-Gigant wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen auf ein Dach des Marienkrankenhauses zu heben. Dort installieren sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Fotos zeigen ein besonderes Schauspiel.

Hoch über den Dächern Siegens verrichtet der orangene Spezial-Kran sein Werk. (Fotos: Antonio Martini)

Siegen/Elkenroth. Ein 96 Tonnen schwerer und 90 Meter hoher Kran hebt Kälteanlagen an und setzt sie auf einem Dach des Marienkrankenhauses ab. Was nüchtern klingt, entfaltet vor Ort seine besondere Faszination auf den Beobachter. Dieses Modernisierungsprojekt ist gleich aus mehreren Gründen besonders: Den Siegenern bot sich eine Woche lang ein spannendes Schauspiel, das selbst aus weiter Entfernung wahrnehmbar war, beispielsweise auch von der HTS aus. Für den Riesen-Kran ist es der erste Einsatz für die Firma Dornseiff, einen Komplettdienstleister rund um Schwerlastprojekte Dornseiff aus Burbach. In der Vergangenheit musste das Unternehmen entsprechende Geräte gemietet werden. Der in der weiteren Region einzigartige Kran kann im Vergleich zu Modellen vergleichbarer Größe flexibel und schnell eingesetzt werden.

Der Einsatzzweck: der Austausch von drei Tonnen schweren Kälteanlagen für einen neuen Hybrid-OP, der für komplexere Eingriffe verwendet werden soll, wie der Leiter Zentralreferats Kommunikation von der Marien Gesellschaft, Dr. Christian Stoffers, erklärt. Jetzt in der Krise gelte es, sich für die Zeit danach umzustellen. Die Herausforderung besteht darin, während dem laufenden Betrieb den Wechsel der Geräte vorzunehmen. Dafür ist eine Firma aus dem AK-Land zuständig. Die Mitarbeiter von HT Kältetechnik aus Elkenroth demontierten die alten Anlagen und richteten die neuen ein. Dass sein Team für diese Art von Aufträgen in Nähe des Firmenstandorts tätig ist, sei selten, so der geschäftsführende Gesellschafter Kevin Hüsch. Ansonsten sei man überregional tätig. Für solche Projekte, wie das aktuelle in Siegen, sucht sein Unternehmen dringend Auszubildende. Der Markt ist leergefegt. Klar ist nach dem Besuch der Baustelle auf dem Dach des Marien-Krankenhauses: Bewerber sollten schwindelfrei sein. (ddp)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


342 Ausbildungs-Absolventen für herausragende Abschlüsse ausgezeichnet

Koblenz. Bei der „Bestenehrung Ausbildung“ am Mittwoch im Kurfürstlichen Schloss Koblenz gratulierte Susanne Szczesny-Oßing, ...

Hochwasserkatastrophe in Adenau: Autohaus Siegel in Bruchertseifen sammelte Spenden

Bruchertseifen. Bei dem Spendenbetrag von über 482 Euro bleibt es nicht, wie der Pressemitteilung des Autohauses Siegel zu ...

Countdown: Start der „ABOM DIGITAL 2021“

Region. Über die App „Talentefinder“ können Schüler, Jugendliche und Studierende an der „ABOM DIGITAL“ teilnehmen. Eine Anmeldung ...

Geisweider Flohmarkt mit neuen Zeiten im Winter

Siegen-Geisweid. Der beliebte monatliche Geisweider Flohmarkt findet ab November später statt. Die neuen Marktzeiten sind ...

Malik Lenzewski aus Birken-Honigsessen wurde Kammersieger der HWK Koblenz

Wissen. Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks findet jährlich bundesweit in über 130 Gewerken statt. Es ist ein ...

Auf nach Monaco: Oktoberfest mit EventPartner im monegassischen Yachthafen

Birken-Honigsessen/Monaco. Nun schon zum dritten Mal machte sich EventPartner zur Ausgestaltung des Oktoberfestes im Yacht ...

Weitere Artikel


Resümee der Osteraktion: SSG Etzbachtal verteilt Gewinne

Etzbach. Eine Familienschnitzeljagd durch Etzbach: Die sportliche Herausforderung, die sich der Verein ausgedacht hatte, ...

Verbranntes Abendessen: Feuerwehr rückt in Honneroth an

Altenkirchen. Das Heulen der Sirenen und das Piepsen der Melder rief die Feuerwehrleute aus Altenkirchen, Berod und Neitersen ...

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Linden. Von da an ging im Sinne des Wortes die Post ab, Fernsehauftritte auf allen Kanälen, jeder zerrte am Hemdenzipfel ...

Raderlebnis Westerwald startet mit der 1. Tour

Region. Bei der ersten Auflage haben die Radler schon viele positive Erfahrungen gemacht: Die erfahrenen und ortskundigen ...

Windeck: Cannabisplantage in Wohnhaus entdeckt

Windeck. Im Haus wurde allerdings niemand angetroffen. Auf richterlichen Beschluss wurde das Haus durchsucht. Die Beamten ...

Erste reale Stadtführung nach Corona-Zwangspause mit „Nachtwächter“ Günter Imhäuser

Altenkirchen. „Hört, ihr Leut‘ und lasst euch sagen: unsre Glock hat neun geschlagen!“ Wenn der Altenkirchener Nachtwächter ...

Werbung