Werbung

Nachricht vom 13.06.2021    

Schützenfest Birken-Honigsessen soll stattfinden – aber später

Prognosen für eine umfassende Öffnung und das Fortschreiten der Impfkampagne machen es möglich: Wie die die Schützenbruderschaft nun mitteilt wird das Schützenfest in Birken-Honigsessen stattfinden. Der Termin wird nun in den September verlegt.

Die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft scheint zuversichtlich, dass das Schützenfest in Birken-Honigsessen im September stattfinden kann. (Foto: Schützenbruderschaft; entstanden 2020 unter Corona-konformen Bedingungen)

Birken-Honigsessen. Die Beschlusslage war einstimmig: Am Freitagabend votierte der Vorstand der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft für den Vorschlag des Festausschusses, das traditionelle Schützenfest auf der Birkener Höhe vom ersten Augustwochenende auf das zweite Septemberwochenende zu verlegen und damit stattfinden zu lassen. Einzelheiten zum Festablauf müssen noch geklärt werden. Eines sei allerdings klar: Rückkehr zur Normalität bedeute, dass „SCHÜTZEN | FESTE | FEIERN“ – insofern sei ein dreitägiges Fest alternativlos, kündigte Festkoordinator Torsten Höfer an.

Ortsgemeinde, Zeltwirtschaft, Musikbands und die weiteren Beteiligten hatten zuvor signalisiert, an diesem Wochenende für die Birkener Höhe einsatzbereit zu sein. „Die Prognosen für eine umfassende Öffnung und das rasche Fortschreiten der Impfkampagne stimmen uns zuversichtlich“, erklärte Brudermeister Florian Jung. Deshalb sei es nun an der Zeit, nach vorne zu schauen und aktiv zu werden.

Natürlich steht das Vorhaben der Schützenbrüder unter Vorbehalt und ist noch mit der ein oder anderen Herausforderung verbunden, dem sind sich alle bewusst. Zu einem Punkt war man sich einig: Von einem mangelnden Interesse am Fest geht niemand aus. Sobald die Corona-Regeln in Rheinland-Pfalz das Vorhaben zulassen, wird man das Gespräch mit den zuständigen Behörden suchen, um gemeinsam ein Hygiene- und Sicherheitskonzept zu verabschieden. Denn eines sei natürlich klar, die Gesundheit der Besucher habe absolute Priorität.



Bleibt noch die Frage nach dem Vogelschießen. Selbstverständlich hatte sich der Festausschuss auch damit befasst. Ein vorgelagertes Vogelschießen erschien den Akteuren zu unsicher. „Majestäten und Hofstaat sind bereit, durchzuziehen“, ließ der seit 2019 amtierende Schützenkönig Christof Weitershagen, selbst Mitglied im Festausschuss, den Vorstand wissen.

Am eigentlichen Schützenfest-Sonntag (1. August) wird in Abstimmung mit dem Präses der Bruderschaft, Pfarrer Martin Kürten, eine Heilige Messe in oder vor der Kirche St. Elisabeth zelebriert, denn traditionell wird ja gemeinsam mit dem Schützenfest auch der Kirchweihtag gefeiert. Anschließend kann wieder in der benachbarten Gaststätte „Zur Alten Kapelle“ eingekehrt werden.

Es sieht also so aus, dass nach einigen Absagen in diesem Jahr vom 11. bis 13. September doch noch ein Schützenfest in der Region stattfinden wird. Jedenfalls haben die Verantwortlichen der Schützenbruderschaft in Birken-Honigsessen die ersten Weichen dafür gestellt. (PM)


Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Pracht: Klostergespräche im buddhistischen Kloster Hassel am 11. September

Pracht. Der Nachmittag beginnt mit einem Kurzvortrag, Auszügen aus den buddhistischen Lehrreden (Sutta) oder alltagsbezogenen ...

Celtic Summer mit Garden of Delight (G.O.D.) im Stöffel-Park

Enspel. Garden of Delight spielen am Sonntag, dem 21. August, ab 14 Uhr Celtic Rock & Irish Folk auf der Bühne im Stöffel-Park. ...

60-jähriges Jubiläum und Sommerfest der Wohnstätte Lebenshilfe Flammersfeld

Flammersfeld. Das Gelände der Wohnstätte der Lebenshilfe in Flammersfeld wurde am Sonntag, 14. August, zur Bühne. Wie im ...

Welttag des Buches: 330 Schüler besuchten Buchhandlung in Altenkirchen

Altenkirchen. Schulen beziehungsweise 4. und 5. Klassen können an dem Programm teilnehmen, sich registrieren und ihre Lieblingsbuchhandlung ...

Andrea-Berg-Gala und Wacken: Erfolgserlebnisse für "Höhner"-Sänger aus Westerwald

Region. Was für eine Woche für Patrick Lück, dem Westerwälder Sohn, der seit geraumer Zeit zusammen mit Henning Krautmacher ...

Ingelbacher Seniorinnen und Senioren genossen gemütlichen Nachmittag

Region. Dass solch ein Beisammensein nicht per se schlechter sein muss, bestätigten alle Beteiligten, die mit dem Gebotenen ...

Weitere Artikel


Wäller Markt soll noch in diesem Sommer starten

Bad Marienberg. „Hilfe, meine Kunden kaufen online. Was nun?“ Diese Frage stellen sich derzeit viele Einzelhändler auch im ...

Buchtipp: Verfolgung und Widerstand in Rheinland-Pfalz 1933 - 1945

Dierdorf/Oppenheim. Die Gedenkstätte KZ Osthofen enthält ein Dokumentationszentrum für die NS-Zeit in unserem Bundesland. ...

Rotes Blütenmeer: Mohnblumen bei Hilgenroth

Hilgenroth. Wenn man aktuell die Kreisstraße von Hilgenroth in Richtung Altenkirchen fährt, kann man die Mohnblumenfelder ...

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Linden. Von da an ging im Sinne des Wortes die Post ab, Fernsehauftritte auf allen Kanälen, jeder zerrte am Hemdenzipfel ...

Verbranntes Abendessen: Feuerwehr rückt in Honneroth an

Altenkirchen. Das Heulen der Sirenen und das Piepsen der Melder rief die Feuerwehrleute aus Altenkirchen, Berod und Neitersen ...

Resümee der Osteraktion: SSG Etzbachtal verteilt Gewinne

Etzbach. Eine Familienschnitzeljagd durch Etzbach: Die sportliche Herausforderung, die sich der Verein ausgedacht hatte, ...

Werbung