Werbung

Nachricht vom 16.06.2021    

"Der Ball rollt!": Public Viewing in Michelbach

Corona geht zurück und die Fußball-EM kommt: Die Michelbacher haben die Gelegenheit beim Schopfe gepackt, sich zum gemeinsamen Fußballkucken zu treffen - das Ganze natürlich unter freiem Himmel und unter nötigen Vorsichtsmaßnahmen. Am Spielausgang konnten aber leider auf die Michelbacher Fans nichts ändern.

Das öffentliche Leben erwacht wieder: In Michelbach traf sich die Dorfgemeinschaft zum Public Viewing. (Foto: Gemeinde Michelbach)

Michelbach. Die Inzidenzzahlen fallen und es ist wieder möglich, dass man sich – unter einzuhaltenden Vorgaben – treffen kann. Dies war die positive Meldung, welche Gemeinderatsmitglied Johannes Peter spontan ans Überlegen brachte, ob man nicht auch ein Public Viewing in Michelbach auf die Beine stellen könnte. Die Einwohner in der aktiven Westerwaldgemeinde „dürsten“ förmlich danach, dass man sich wieder treffen kann. Alle Veranstaltungen, ob Schützenfest, die Maifeier oder der jährliche Wandertag sind in den letzten beiden Jahren Corona-bedingt ausgefallen. Somit wurden Bürgermeisterin Alexandra Schleiden und der erste Beigeordnete Torsten Klein auf diese Idee angesprochen. Beide waren sofort hellauf begeistert und wollten nun gemeinsam den Ball (im wahrsten Sinne des Wortes) weiter nach vorne treiben.

Schnell waren auch weitere Gemeinderatsglieder gefunden, welche sich in der Organisation einbrachten. Johannes Peter hat das entsprechende Equipment und stellte dies der Gemeinde unentgeltlich zur Verfügung. Hierfür gebührt ihm, wie auch der Familie Wentzin, welche ihr Grundstück im Südweg zur Verfügung stellten, der Dank der Ortsgemeinde.

Bürgermeisterin Schleiden holte alle Genehmigungen ein und mit den Anwohnern im Südweg wurde gesprochen, ob man irgendwelche Einwände gegen diese öffentliche Veranstaltung hatte. Dies war und ist nicht der Fall und somit konnte mit den Aufbauarbeiten begonnen werden.


Anzeige

Am Vorabend des ersten Spieltages der deutschen Nationalmannschaft waren die Vorarbeiten beendet. Am Spieltag selbst wurde 30 Minuten vor Anpfiff der Zugang gewährt. In diesem Zusammenhang sei auch erwähnt, dass diese Veranstaltung nur für die Bürger der Gemeinde Michelbach vorgesehen war. Es bestanden keine Parkmöglichkeiten, so dass alle Besuchter entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad kamen.

Die Personalien wurden erfasst und dann konnte sich mit Abstand auf die bereitgestellten Bänke niedergelassen werden. Am Platz konnte man die Maske abnehmen. Ansonsten bestand auf dem gesamten Gelände Maskenpflicht.

Leider entsprachen das Spiel und viel mehr das Endergebnis nicht den Erwartungen der Zuschauer, wobei aber rundum lobende Worte an die Organisatoren kamen. Eine gelungene Veranstaltung, welche wiederum das Gemeinschaftsgefühl im Dorf stärkt und das Miteinander fördert. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.




Aktuelle Artikel aus Region


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Steinebach. Es ist kein Geheimnis, dass der Westerwald eine Region ist, die seit jeher reich an Bodenschätzen war und ist. ...

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Region. Mehr als 100 Menschen waren am Wochenende am ersten Großeinsatztag der beiden Facebook Initiativen „Spotted Westerwald" ...

Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

"fit4future"-Feriencamp: Auf digitaler Weltreise mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Betzdorf. Das Ziel: Mit Spaß einen gesunden Lebensstil für sich entdecken, neueste Bewegungstrends ausprobieren und sich ...

Weitere Artikel


Corona-Teststelle Kirchen schränkt Öffnungszeiten ein

Kirchen. Bis dato konnte man sich von 8 bis 20 Uhr sowie am Wochenende und sonntags von 10 bis 14 Uhr schnelltesten lassen ...

Preise gewinnen beim Lesesommer

Kreisgebiet. Am Montag, den 5. Juli, startet der neue Lesesommer Rheinland-Pfalz. Dieses Jahr bieten 196 kommunale und kirchliche ...

„Altenkirchner Carrée“ wird 52 Wohnungen in der Kölner Straße bieten

Altenkirchen. Das Projekt „Altenkirchner Carrée - Leben mit Weitblick“ hat die erste administrative Hürde genommen. Der Umwelt- ...

Corona im AK-Land: Inzidenz sinkt unter 20

Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 16. Juni, 14.45 ...

Schöner Rundweg „Kleiner Wäller“ um den Wiesensee

Stahlhofen. Man kann überall auf dem Rundweg einsteigen, aber wer mit dem Auto zum Wiesensee kommt, parkt am besten auf dem ...

Träume werden wahr: Kulturzeit Hachenburg geht an den Start

Hachenburg. Es gibt in diesem Jahr nur den einen Veranstaltungskalender, weil im Frühjahr keine Veranstaltungen geplant werden ...

Werbung