Werbung

Nachricht vom 17.06.2021    

Seit 25 Jahren Kult: Das „AKRO“ in Wissen

Von Katharina Behner

Seit 25 Jahren führt Theo Lamprianidis mit seiner Familie das Akro in Wissen. Bekannt ist die Gaststätte für seine Gyros-Spezialitäten und zudem mit der Lounge-, Café- und Sportsbar schon immer eine beliebte Anlaufstelle unter den Jugendlichen.

Seit 25 Jahren Kult: Das „AKRO“ in Wissen. Von links auf dem Foto zu sehen: Theo Lamprianidis und Uli Noss. (Foto: KathaBe)

Wissen. Seit dem 1. Juni 1996 führt Theo Lamprianidis das Akro in Wissen. Das sind mittlerweile 25 Jahre am selben Standort in der Stadt. Dabei kannte der ursprünglich aus Thessaloniki in Griechenland stammende Lamprianidis das Restaurant schon vorher. Bereits seit 1995 arbeitete er dort als Kellner. Damals trug die Gaststätte noch den Namen Akropolis. Heute ist es schlicht und einfach das Akro und das gefällt Theo Lamprianidis auch viel besser. Gemeinsam mit seiner Frau Xanthoula Symeonidou und acht Mitarbeitern betreibt er das Restaurant in der Rathausstraße. Neben einen Schnellimbiss in Roth, kam 2020 der Schnellimbiss Niederhausen dazu.

Im Akro selbst wird immer wieder Neues geboten. Neben Abenden mit Discjockey für die Jugend, hat die Gaststätte besonders seit 2014 nach der großen Renovierung ihr Erscheinungsbild sowohl nach außen als auch in den Räumen verändert. Denn, so Theo Lamprianidis „Wer nicht mit der Zeit geht - geht mit der Zeit“. Mit dieser Einstellung scheint er gut voranzukommen, denn 25 Jahre an ein und demselben Standort ist nicht selbstverständlich.

Aktuell befindet sich das Akro am tiefsten Punkt seit 25 Jahren, schildert er die derzeitige Situation. Mit Corona, wovon alle Gastronomen und Einzelhändler gebeutelt sind, der Baustelle vor der Tür, das sei nicht so einfach. Doch speziell was die Rathausstraße angeht, betont auch er, dass es höchste Zeit gewesen sei, das Stadtbild zu verändern und blickt daher positiv in die Zukunft.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Und auch Citymanager Uli Noss bringt gute Nachrichten mit ins Akro: Ab sofort kann Theo Lamprianidis trotz Baustelle seine Gastronomie im Außenbereich direkt vor der Tür betreiben. So wird man zukünftig von Freitag bis Sonntag, wenn die Baustelle übers Wochenende ruht, an rund acht bis zehn Tischen schon ein bisschen von dem zukünftigen Flair in der Straße mitbekommen und griechische Spezialitäten oder einfach einen guten Kaffee genießen können. Hinzu kommt, dass die Gäste unter Einhaltung der gültigen Corona-Regelungen in die Räume des Akros einkehren und die Spiele der Fußball Europameisterschaft via Liveübertragung auf der großen Leinwand verfolgen können.

Citymanager Noss ist insgesamt stolz auf die vielfältige Gastronomie in Wissen. Das Akro setze einen beständig guten Akzent in der Gastro-Szene. Er ist froh darüber, dass besonders das junge Publikum eine Anlaufstelle in der Stadt hat. Auch er meint: Das Akro ist Kult in Wissen und mit der Außengastronomie wird sicher wieder mehr Lebendigkeit in die Stadt kommen. (KathaBe)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Erweiterung IGS Horhausen: Kostenexplosion bei Schlosserarbeiten

Altenkirchen. Bislang ist der Kreis Altenkirchen bei seinem derzeit größten Projekt, der Erweiterung der IGS Horhausen, kostentechnisch ...

Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen: Höchststand bei Aktiven, Flutkatastrophe, Pandemie

Brachbach. Als Volker Hain 2019 bei der Delegiertenversammlung in Weitefeld zum Kreisvorsitzenden gewählt wurde, waqr nicht ...

Besonderes Erlebnis: Ukrainische Kinder kletterten in Bad Marienberg hoch hinaus

Selbach/Bad Marienberg. Die Firma Busreisen Wünning stellte nicht nur ihren Bus für die Flüchtlinge kostenfrei zur Verfügung, ...

Musikverein Dermbach feierte sein 115-jähriges Jubiläum

Herdorf-Dermbach. Eröffnet wurde der Abend mit dem Konzertmarsch "Arsenal" von Jan van der Roost. Anschließend konnten die ...

KG Herdorf: Corona führte zu Einbußen und einer Satzungsänderung

Herdorf. "Nadda Jöhh", sagte Vorsitzender Thomas Otterbach und die Mitglieder erwiderten das ebenso, und zwar bei der Jahreshauptversammlung ...

Kirchen: Unbekannter schoss Pfeil in Werbedisplay am Netto-Markt

Kirchen. Sie ist für viele Fahrer und Fußgänger Blickfang: Die Leuchtreklametafel auf dem Parkplatz des Netto-Markts im Stadtgebiet ...

Weitere Artikel


Der kleine Bio-Gemüsegarten: Aller Anfang ist leicht!

Altenkirchen. Der aktuelle Kurs der Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen ab Mittwoch, 23. Juni, unter der Leitung von ...

„Sommer der Berufsbildung“ bei der bei der HwK Koblenz gestartet

Koblenz. Der Startschuss zur Veranstaltungsreihe fiel online am 17. Juni mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und ...

Literaturwerkstatt startet wieder im Haus Felsenkeller

Altenkirchen. Im Felsenkeller bietet sich Schreibenden die Gelegenheit, die Arbeit an den eigenen Texten mit anderen Schreibenden ...

Zivilschutz- und Katastrophenschutz: Heimische FDP-Bundestagsabgeordnete kritisiert Bundesregierung

Region. „Es ist unglaublich, dass der Bundesregierung keine Kenntnisse darüber vorlegen kann, ob sie im Zivilschutz- oder ...

Der Skulpturenweg Reckenthal: Kunstwerke im Gelbachtal bei Montabaur

Montabaur. Wandern und Kunst, zwei Bereiche, die nur selten eine gemeinsame Schnittmenge haben. Perfekt gelungen ist diese ...

Wissen: CDU-Landtagsabgeordneter eröffnet Bürgerbüro

Wissen. Als Büroleiterin und verantwortlich für Büroorganisation, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing steht Reuber Maja Bender ...

Werbung