Werbung

Nachricht vom 17.06.2021    

Literaturwerkstatt startet wieder im Haus Felsenkeller

Unter Leitung der neuen Referentin und Schriftstellerin Sibylle Limbach finden in diesem Halbjahr wieder die Treffen der Literaturwerkstatt Altenkirchen im Haus Felsenkeller statt. An jedem ersten Mittwoch im Monat trifft sich der Arbeitskreis der Literaturwerkstatt von 19.30 bis 22 Uhr.

Im Haus Felsenkeller startet wieder die Literaturwerkstatt. (Symbolbild)

Altenkirchen. Im Felsenkeller bietet sich Schreibenden die Gelegenheit, die Arbeit an den eigenen Texten mit anderen Schreibenden zu besprechen. Dieser Austausch erweitert die eigene Ausdrucks- und Gestaltungsfähigkeit. Darüber hinaus lässt sich so manches über das Handwerkszeug des Schreibens dazulernen.

Die Treffen finden jeweils zu unterschiedlichen Mottos statt, aber es bleibt auch immer genügend Raum, um auch andere Themen und Gedanken zu bearbeiten und zu besprechen. Das erste Treffen am 7. Juli steht unter dem Motto „Abenteuer“. Über die reine Textarbeit hinaus, werden auch immer wieder andere Projekte angestoßen, wie in diesem Halbjahr das gemeinsame Schreiben und Vertonen eines Hörspiels. Man darf also dabei sein, seine Ideen einbringen und neugierig sein.


Anzeige

Die Pandemiesituation lässt derzeit nur begrenzte Besucherzahlen im Haus Felsenkeller zu, es besteht aber auch die Möglichkeit, die Treffen auf einer digitalen Plattform durchzuführen. Die Gruppe ist also jederzeit flexibel und in der Lage, den Austausch und das literarische Arbeiten voran zu bringen.

Interessierte sind jederzeit eingeladen, dabei zu sein.
Information und Anmeldung im Haus Felsenkeller: Telefon: 02681 986412 und Anmeldetelefon: 02681 803598 (rund um die Uhr) oder unter www.haus-felsenkeller.de. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Die Planungszeit war extrem sportlich: "Wir haben die Entscheidung sehr kurzfristig getroffen", so Marco Schütz von den Wiedbachtaler Sportfreunden Neitersen (WSN). Nach einigen Telefonaten, so die Organisatoren, stand fest, dass die Traditionself von Bayer Leverkusen auf die "Emma" kommt, um für die Flutopfer Spenden zu sammeln.


Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach feierte zu Ehren der Heiligen Anna als Schutzpatronin der örtlichen Kapelle schon zum zweiten Mal einen festlichen Gottesdienst unter freiem Himmel. Für Kurzentschlossene: Am Donnerstag, 29. Juli, steht die traditionelle Autowallfahrt nach Marienthal an.


Schulkinder nahmen ihren Abschied aus der Adolph Kolping Kita Wissen

"Auf zu neuen Ufern": Das war das Motto der Abschiedsfeier für die Schulkinder aus der katholischen Adolph Kolping Kindertagesstätte in Wissen. Mit einem Gottesdienst, einem üppigen Frühstück und viel Spiel und Spaß haben die künftigen Grundschüler ihre Kindergartenzeit beendet.


Aufbau von E-Ladeinfrastruktur: Bis zu 80 Prozent Förderung für Unternehmen

Man sieht sie immer mehr, die Kennzeichen mit einem „E“ am Ende, die darauf hinweisen, dass das Fahrzeug entweder teil- oder vollelektrisch unterwegs ist. Die Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen weist auf attraktives Förderprogramm hin, das Unternehmen beim Einrichten von Ladestationen unterstützen kann.




Aktuelle Artikel aus Region


Für Kurzentschlossene: Autowallfahrt von Selbach nach Marienthal steht an

Selbach. Und auch diesmal passte man sich notgedrungen den aktuellen Coronaregeln an. Als wunderbar geeignete Stelle für ...

Umfrage: Haben kreiseigene Unternehmen Bedarf an dualen Hochschulabsolventen?

Altenkirchen. Wer nach dem Schulabschluss ein Studium beginnen möchte, hatte bis vor einigen Jahren nur die Wahl des klassischen ...

Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Kreis Altenkirchen. Als genesen gelten 4831 Menschen, kreisweit sind aktuell 18 Personen positiv auf eine Corona-Infektion ...

"Fußball hilft": Bekannte Fußballer spielten in Neitersen zugunsten der Flutopfer

Neitersen. Viel Zeit blieb damit nicht um die Werbetrommel zu rühren. Marco Schütz, seit kurzem Vorsitzender des Fußballkreises ...

Schulkinder nahmen ihren Abschied aus der Adolph Kolping Kita Wissen

Wissen. Beginnend mit einem Wortgottesdienst, der mit der biblischen Geschichte „Arche Noah“ den roten Faden der Feier bildete ...

Aufbau von E-Ladeinfrastruktur: Bis zu 80 Prozent Förderung für Unternehmen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Aufgrund der attraktiven Förderbedingungen für den Kauf oder das Leasing von Elektrofahrzeugen ...

Weitere Artikel


Vorschulkinder-Kinder aus Pracht gehen in die Busschule

Pracht. Dies ist besonders wichtig, weil die zukünftigen Erstklässler alle ihren Schulweg mit dem Bus bewältigen müssen. ...

Gemeinsam durch die Pandemie: IGS Hamm und Kreis-VHS arbeiten zusammen

Altenkirchen / Hamm. Mit dem Förderprogramm „Additive Lernangebote“ reagiert die Landesregierung in der Corona-Pandemie auf ...

Riesenfreude bei der Tafel Altenkirchen: Spendenlauf brachte 1.185 Euro

Altenkirchen. Trotz der vielen Einschränkungen durch die Pandemie, aber auch durch die Unterstützung der Verbandsgemeinde ...

„Sommer der Berufsbildung“ bei der bei der HwK Koblenz gestartet

Koblenz. Der Startschuss zur Veranstaltungsreihe fiel online am 17. Juni mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und ...

Der kleine Bio-Gemüsegarten: Aller Anfang ist leicht!

Altenkirchen. Der aktuelle Kurs der Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen ab Mittwoch, 23. Juni, unter der Leitung von ...

Seit 25 Jahren Kult: Das „AKRO“ in Wissen

Wissen. Seit dem 1. Juni 1996 führt Theo Lamprianidis das Akro in Wissen. Das sind mittlerweile 25 Jahre am selben Standort ...

Werbung