Werbung

Nachricht vom 18.06.2021    

Kurzarbeitergeld lässt Ausgaben steigen

Zu seiner 2. Sitzung in diesem Jahr trat der Verwaltungsausschusses unter dem Vorsitz von Markus Eulenbach (IG Metall) virtuell zusammen, um sich von der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Neuwied insbesondere über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den heimischen Arbeitsmarkt und den „Fahrplan“ der Arbeitsagentur für die nächsten Monate informieren zu lassen.

Symbolfoto

Neuwied. In der aktuellen Situation war es für den Ausschuss besonders wichtig zu erfahren, dass sich die Lage am Arbeitsmarkt zwar verbessert. Die Pandemie habe aber doch tiefe Spuren hinterlassen, wie es sich insbesondere am Anstieg der Langzeitarbeitslosigkeit zeige, so die Bilanz von Markus Eulenbach.

Natürlich hat die Entwicklung auch zu deutlich gestiegenen Ausgaben geführt. Nachdem in den ersten fünf Monaten des Jahres 2020 57,3 Mio. Euro verausgabt wurden, sind es in diesem Jahr bereits 79,3 Mio. Euro (+38,4 Prozent). Der Löwenanteil des Anstiegs entfällt auf das Kurzarbeitergeld, das zwar jetzt von Monat zu Monat zurückgeht, aber immer noch auf hohem Niveau in Anspruch genommen wird, kommentiert der stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses Jan Geenen von der Arbeitgeberseite.

Karl E. Starfeld von der Geschäftsführung der Arbeitsagentur nutzte die Sitzung, um den Ausschuss auch über fachliche und organisatorische Neuerungen zu informieren. „Dabei ging es zunächst um das neue Angebot der begleitenden Berufsberatung im Erwerbsleben, das sich insbesondere an Beschäftigte richtet, die für sich neue berufliche Perspektiven suchen und hierzu professionelle Beratung benötigen. Ab dem 1.Juli haben wir hierfür zwei spezialisierte Berater an unseren Standorten in Neuwied und Betzdorf“, so Starfeld.

„Im Zuge der Digitalisierung können sich seit dem 1.Juni zudem unsere Kunden, die sich online arbeitsuchend melden, innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens selbst Termine für die Gespräche mit ihren Berater- und Vermittler auswählen.“



Daneben wurden dem Ausschuss die Möglichkeiten der virtuellen Berufsorientierung und Beratung dargestellt. Neben der Möglichkeit der Videoberatung dienten die für den 23. und 24. Juni geplanten „digitalen Wandertage“ als interessantes Beispiel, die von der AA Neuwied in Kooperation mit den Hochschulen Koblenz, Siegen und der BA- Hochschule in Mannheim sowie weiteren Partnern veranstaltet werden. Auf zehn verschiedenen heimischen Wanderrouten, für die die Teilnehmer sich anmelden können, gibt es zum Beispiel Vorträge über Möglichkeiten nach dem Schulabschluss, Überbrückungsmöglichkeiten oder den Trend der nachhaltigen Berufe. Am Ende steht eine virtuelle Ausbildungsmesse, die Arbeitgeber und potenzielle Auszubildende zusammenbringt.

Das Gremium des Verwaltungsausschusses setzt sich aus jeweils vier Vertretern der Arbeitgeberseite, der Arbeitnehmern und der öffentlichen Körperschaften im AA-Bezirk zusammen. Seine gesetzliche Aufgabe besteht darin, die Geschäftsführung zu beraten und zu überwachen. Der Vorsitz im Gremium wechselt im jährlichen Turnus zwischen der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbank.
(PM)



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg: Am 7. Juni geht es um Social-Media-Marketing

Wissen. Nach einem gelungenen Start in die neue Saison im Mai findet der nächste Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg am Dienstag, ...

Empfang der Wirtschaft in Freusburg: Netzwerke und Austausch pflegen und fördern

Freusburg. Was den Empfang der Wirtschaft unter anderem ausmacht, das ist die Tatsache, dass man sich dort trifft, wo gewöhnlich ...

Neueröffnung: "ShoppingPoint STORE" jetzt in Wissener Mittelstraße

Wissen. Wenn man es ganz genau nimmt, ist die Eröffnung von Susanne Müllers "Lädchen für besondere Mädchen und Jungs! ShoppingPoint ...

Große Pläne für Betzdorf: Dienstleistungszentrum, Betreutes Wohnen und Studentenwohnsitz

Betzdorf. Das Planungskonzept beinhaltet nicht nur den Bereich zwischen den alten Schäfer-Hallen am Ende der Straße Am Höfergarten ...

Tafeln des Kreises im Dilemma: Viel mehr Bedürftige und weniger Lebensmittel

Kreis Altenkirchen. Die Hilferufe kommen sporadisch und werden meist erst gar nicht vernommen. Die Tafeln auch im Kreis Altenkirchen ...

Altenkirchener Unternehmergespräche bieten Austausch zu aktuellen Themen

Altenkirchen/Flammersfeld. In den Gesprächen stehen Themen wie die Corona-Lage, Gewerbegebiete, Einzelhandel, Existenzgründungen ...

Weitere Artikel


"Land_schaf(f/t)en": Tijan Sila und Martin Kordic lesen in der Kulturwerkstatt

Kircheib. Darüber hinaus wird es bei Kordic, der auch als Lektor für den renommierten Hanser Verlag tätig ist, am Sonntagmorgen ...

Gewerbevereine im Raiffeisenland vereinbaren Zusammenarbeit

ALtenkirchen. Auf Anregung von Wolfgang Scharenberg, 1.Vorsitzender der Leistungsgemeinschaft, haben sich die Vorstände der ...

Wäller Tour Brexbachschluchtweg in Grenzau: Rundwanderung im Kannenbäckerland

Grenzau. Mit tollen Ausblicken und spannenden Landschaftswechseln werden Wandernde auf dem Brexbachschluchtweg belohnt. Die ...

Einkaufsstadt Hachenburg unterstützt den Wäller Markt

Hachenburg. Der Ratsbeschluss war auf Antrag der CDU erfolgt. Hachenburg ist damit die erste Kommune auf Stadt- und Ortsgemeindeebene, ...

Dachstuhlbrand in Honneroth: Großeinsatz für die Feuerwehr, keine Verletzten

Altenkirchen. Die Löschzüge Altenkirchen und Neitersen sowie der Einsatzleitwagen aus Berod wurden gegen 18.13 Uhr alarmiert. ...

Riesenfreude bei der Tafel Altenkirchen: Spendenlauf brachte 1.185 Euro

Altenkirchen. Trotz der vielen Einschränkungen durch die Pandemie, aber auch durch die Unterstützung der Verbandsgemeinde ...

Werbung