Werbung

Nachricht vom 18.06.2021    

Gewerbevereine im Raiffeisenland vereinbaren Zusammenarbeit

Die Gewerbevereine von Altenkirchen und Flammersfeld/Weyerbusch wollen ihre Arbeit künftig enger verzahnen: Bei einem ersten Infotreffen haben die Aktiven schon viele Betätigungsfelder eingekreist.

Die getesteten und teilweise schon geimpften Vorstandsmitglieder trafen sich zu einem sehr konstruktiven Gespräch im LBS-Büro von Majed Mostafa. Von links: Ulrich Gondorf, Dirk Fischer, Majed Mostafa, Volker Hammer, Thomas Stengl, Wolfgang Scharenberg
Foto: Jürgen Heermann

ALtenkirchen. Auf Anregung von Wolfgang Scharenberg, 1.Vorsitzender der Leistungsgemeinschaft, haben sich die Vorstände der Gewerbevereine von Altenkirchen und Flammersfeld/Weyerbusch nun zu einer ersten informellen Aussprache in Altenkirchen getroffen. Anlässe zur Zusammenarbeit sehen die Teilnehmer genug: Von der Terminplanung und gemeinsamen Durchführung von Veranstaltungen wie Regionalmarkt, Frühlingsmarkt, Toskanische Nacht, Herbstsession und so weiter, bis zur Erneuerung des Simon-Juda-Markts mit seiner über 700-jährigen Geschichte, reicht die Palette der möglichen Themen.

Wolfgang Scharenberg, der schon immer beiden Vereinen angehörte und seit vier Jahren als 1. Vorsitzender der Leistungsgemeinschaft im Raiffeisenland die Orte Flammersfeld und Weyerbusch einander nähergebracht hat, bringt es auf den Punkt: „Ich will erreichen, dass die regionale Wirtschaft zukünftig öfter mit einer Stimme spricht.“ Die beiden Gastgeber des Abends, Majed Mostafa und Volker Hammer vom Aktionskreis Altenkirchen begrüßten die Flammersfelder und Weyerbuscher Kollegen im neuen LBS-Büro auf der Frankfurter Straße.

„Die Unterstützung unserer Mitglieder bei der gerade laufenden Digitalisierung ist ein weiteres Thema für alle regionalen Gewerbevereine“, ist sich Majed Mostafa als Vorsitzender des Aktionskreises AK mit den Kollegen einig. Einzelhändler und Kleinunternehmen können sich zukünftig beim „Wäller Markt“ – einer Online-Plattform aus dem Westerwald für den Westerwald – beteiligen und ein zusätzliches Geschäft verwirklichen. „Gerade kleine Einzelhändler sind bei der Digitalisierung noch zurückhaltend und skeptisch, wie sie sich am Wäller Markt beteiligen können“, wendet Dirk Fischer, designierter Vorstandschef der Leistungsgemeinschaft im Raiffeisenland, ein und regt an: „Wir können da helfen und im Rahmen eines Projekts Möglichkeiten zur Teilhabe an der digitalen Zukunft aufzeigen.“


Anzeige

Träger des Wäller Markts wird eine Genossenschaft sein, bei der alle mitmachen können, vor allem alle Gewerbetreibenden, die einen Zugang zum Online-Geschäft suchen und die teuren Gebühren bei den großen Plattformen nicht bezahlen wollen. „Es wird Zeit, dass wir versuchen, gemeinsam unser eigenes Ding zu bauen“, ist sich Thomas Stengl, Glasermeister aus Weyerbusch, sicher.

Begeistert zeigten sich alle Vorstandsmitglieder auch von der neuen Ausgabe des Regionalmagazins „Gutes Leben – gutes Land“, der Gewerbezeitung des Raiffeisenlandes, die auch über den Tellerrand schaut. „Hier sehe ich die Chance, in einem wertigen Umfeld für unsere Produkte und Mitglieder zu werben und Geschichten der Zusammenarbeit und Kooperation zu erzählen“, war sich Wolfgang Scharenberg sicher.

Die Zeitung ist ein schönes Beispiel dafür, wie der Mehrwert der Zusammenarbeit ganz praktisch erklärt werden kann und daher will der Altenkirchener Vorstand für Anzeigen in dieser Zeitung werben. Das Regionalmagazin wird kostenlos über das Mitteilungsblatt an Haushalte in der Region verteilt und hat so eine große Reichweite.

„Es geht doch immer darum, gute Geschichten zu erzählen“, so Volker Hammer, Allround-Ehrenamtler beim DRK, in der Flüchtlingshilfe und beim Aktionskreis. Er weist darauf hin: „Wenn wir Gewerbevereine nun zusammenarbeiten, können wir auch Chancen nutzen, die sich durch die Pandemie ergeben. Wir müssen zeigen, wie attraktiv die Region ist! Gäste und Besucher aus dem Rheinland sind jedenfalls schon da und leihen sich bei mir E-Bikes für das Wochenende. Und die sehen unseren Westerwald mit ganz anderen Augen als wir selbst."


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.




Aktuelle Artikel aus Region


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Steinebach. Es ist kein Geheimnis, dass der Westerwald eine Region ist, die seit jeher reich an Bodenschätzen war und ist. ...

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Region. Mehr als 100 Menschen waren am Wochenende am ersten Großeinsatztag der beiden Facebook Initiativen „Spotted Westerwald" ...

Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

"fit4future"-Feriencamp: Auf digitaler Weltreise mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Betzdorf. Das Ziel: Mit Spaß einen gesunden Lebensstil für sich entdecken, neueste Bewegungstrends ausprobieren und sich ...

Weitere Artikel


Wäller Tour Brexbachschluchtweg in Grenzau: Rundwanderung im Kannenbäckerland

Grenzau. Mit tollen Ausblicken und spannenden Landschaftswechseln werden Wandernde auf dem Brexbachschluchtweg belohnt. Die ...

Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Region. Die erste Hitzewelle des Sommers hat den Westerwald erfasst. So waren es am Donnerstagnachmittag in Hachenburg zum ...

Seit 25 Jahren in der "Villa Kunterbunt": Bettina Rötzel feiert Dienstjubiläum

Wissen. Am Jubiläumstag selbst gratulierten die Kita-Leitung Petra Müller-Loosen und die Vorsitzende des Elternausschusses ...

"Land_schaf(f/t)en": Tijan Sila und Martin Kordic lesen in der Kulturwerkstatt

Kircheib. Darüber hinaus wird es bei Kordic, der auch als Lektor für den renommierten Hanser Verlag tätig ist, am Sonntagmorgen ...

Kurzarbeitergeld lässt Ausgaben steigen

Neuwied. In der aktuellen Situation war es für den Ausschuss besonders wichtig zu erfahren, dass sich die Lage am Arbeitsmarkt ...

Einkaufsstadt Hachenburg unterstützt den Wäller Markt

Hachenburg. Der Ratsbeschluss war auf Antrag der CDU erfolgt. Hachenburg ist damit die erste Kommune auf Stadt- und Ortsgemeindeebene, ...

Werbung