Werbung

Nachricht vom 21.06.2021    

Grube Bindweide öffnet wieder für Besucher

Das Bergwerksteam bereitet sich endlich auf die Saisoneröffnung 2021 des Besucherbergwerks und der Grubenschmiede am 10. Juli vor, die auch in diesem Jahr wieder wegen der Corona-Pandemie erst mit Verspätung erfolgen kann. Die Heilstollentherapie beginnt bereits am 27. Juni.

Bald kann man wieder mit der Grubenbahn in das Besucherbergwerk einfahren und ein abenteuerliches Bergbauerlebnis genießen. (Foto: Markus Döring/Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf-Gebhardshain)

Steinebach. In die unterirdischen Welten der Grube Bindweide kann nun wieder eingetaucht – oder besser eingefahren werden. Der Termin für die „Erste Untertage-Einfahrt“ ist am Samstag, den 10. Juli ab 14 Uhr. Für Informationen und Buchungsanfragen steht die Tourist-Information im Gebhardshainer Rathaus zur Verfügung (02741/291-118, touris-mus@vg-bg.de).

Die Heilstollentherapie in der Grube Bindweide startet bereits am Sonntag, 27. Juni, wieder. Nach der langen Corona-Pause kann ab 15.15 Uhr die erste Gruppe zur Heilstollentherapie in die Grube einfahren.

Seit 2012 werden in der zertifizierten Therapieeinrichtung Gesundheitskurse angeboten, die bei Atemwegserkrankungen, bei verschiedenen Hautkrankheiten, bei Nervosität und Schlafstörungen Erleichterung bringen. Die pollenfreie, absolut staubarme Luft und die kühle Temperatur unter Tage lassen die Schleimhäute der Atemwege abschwellen. Dies hilft vor allem Menschen mit Asthma, COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankungen) und auch Lungenfibrose.


Anzeige

Die außergewöhnliche Stille im Therapiestollen (die Schallpegel bewegen sich bei 17 dB) in Verbindung mit den Atemübungen und mit der besonderen Atmosphäre im Berg hat laut Auskunft der Verbandsgemeindeverwaltung bereits vielen Teilnehmern geholfen, ihre Nervosität abzubauen und wieder zu einem erholsamen Schlaf zu finden.

Die Heilstollentherapie geht über einen Zeitraum von drei Wochen von sonntags bis freitags für jeweils zwei Stunden. Die Kosten für eine Woche betragen 80 Euro, für den gesamten Kurs 230 Euro. Weitere Informationen beim Institut für Gesundheitsförderung www.ig-online.org (02747/5760345) oder bei der Verbandsgemeinde Betzdorf/Gebhardshain (02741/291 118 - Ansprechpartner Thönig). Hintergründe zum Bergwerk erfährt man auch auf www.bindweide.de. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Rotlaut und Dukes Trio in Pits Kneipe in Hachenburg

Hachenburg. Punk oder Rock? Wie auch immer. Rotlaut sind drei Jungs aus Mittelhessen, die seit 2016 in Clubs, Kneipen, auf ...

Michaela Abresch und Uwe Wagner zu Gast in der evangelischen Kirche Oberwambach

Oberwambach. Nichts ist mehr wie es war, als die Schwestern Selma, Mascha und Jane einander nach vielen Jahren des Schweigens ...

Sommerlager wieder in Elkhausen-Linden: Diesmal wird die Königin gesucht

Elkhausen. In diesem Jahr tauchten die rund 130 Kinder des Sommerlagers (SOLA) der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Kirchen ...

Open-Air-Sommer in Altenkirchen: Veranstalter reagiert auf Kritik am Standort Glockenspitze

Altenkirchen. Die Stadträtin Gabriele Sauer hatte in einem Leserbrief an die Rhein-Zeitung kritisiert, dass der Open-Air-Sommer ...

Das Guck mal Figurentheater spielt "Der Löwe und die Maus" in Altenkirchen

Altenkirchen. Die kleine neugierige Maus ging auf eine Entdeckungsreise durch die Wildnis. Dabei geriet sie in die Fänge ...

Rock und Pop vom Feinsten auf der Glockenspitze in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Gruppe „Natural Born Grillaz“ hat sich auch überregional seit Jahren einen guten Ruf erspielt. Wieso – ...

Weitere Artikel


35 neue Elektro-Corsa für das „Team Conze“ in Roth

Roth. „Join Team Conze“ heißt so viel wie: „Tritt dem Team Conze bei“. Die insgesamt 35 seit Ende April mit der Aktion „Team ...

Spende für Willkommensbesuche des Kinderschutzbundes Altenkirchen

Region. „Junge Familien erfahren durch diese Willkommensbesuche Wertschätzung und Anerkennung ihrer neuen Lebenssituation“, ...

Leserbrief: "Achtsamkeit und Natur: Orchideen im Hasselwald"

Leserbrief Axel Scholz, Hamm/Sieg:

Letztes Jahr war es im Hasselwald, genauer in der Birkenbach-Aue um die dort wachsenden ...

Zwei Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall auf der B 414 nahe Bahnhof Ingelbach

Sörth/Giesenhausen. Zu dem Verkehrsunfall wurden die freiwilligen Feuerwehren Altenkirchen und Neitersen alarmiert. Die ersten ...

Im Kino und digital: „SchulKinoWoche“ Rheinland-Pfalz erstmals hybrid

Koblenz. Daneben gibt es für Schulklassen, für die eine Teilnahme in diesem Jahr nicht möglich ist, ein kleines Programm ...

Nicole nörgelt – über ansteckendes Fußballfieber

Oder mit was haben Sie sich so die Corona-Flaute versüßt? Gehören Sie zu denen, die sich in die Natur geflüchtet und gleich ...

Werbung