Werbung

Nachricht vom 21.06.2021    

Spende für Willkommensbesuche des Kinderschutzbundes Altenkirchen

Der Kinderschutzbund des Kreises Altenkirchen bietet allen Familien mit einem Neugeborenen, die im Kreis Altenkirchen wohnen, einen Willkommensbesuch an. Dieses Angebot unterstützte nun der Lions Club Altenkirchen Friedrich-Wilhelm Raiffeisen mit einer Spende.

So sehen die Begrüßungspaket aus. (Foto: Archiv/Kinderschutzbund)

Region. „Junge Familien erfahren durch diese Willkommensbesuche Wertschätzung und Anerkennung ihrer neuen Lebenssituation“, so Diana Wendt, die die Projektleitung der Willkommensbesuche übernommen hat. Die Besucherinnen und Besucher hätten ein offenes Ohr für Fragen jeglicher Art und brächten ein buntes Begrüßungspaket mit, das zum Beispiel gefüllt sei mit regionalen Informationen über wohnortnahe Angebote oder Wissenswertes über das Leben mit einem Neugeborenen im ersten Lebensjahr, so Wendt weiter.

„Selbst in der Corona-Zeit, in der viele Projekte und Hilfsangebote eingestellt werden mussten, haben wir Wege gefunden, dieses Projekt weiterzuführen und den Familien die wertvollen Informationen zukommen zu lassen“, erklärt die Projektleiterin.

Diese langjährige Initiative des Kinderschutzbundes wurde den Mitgliedern des Lions Clubs Altenkirchen Friederich-Wilhelm Raiffeisen im Rahmen eines virtuellen Clubabends vorgestellt. Rasch wurde dann laut einer Pressemeldung des Lions Clubs der Entschluss gefasst, diese Initiative zu fördern und so wurden 1.000 Euro zur Verfügung gestellt. Dieser Betrag wurde dann genutzt, um die anlässlich der Besuche bei den Familien übergebenen Willkommenstaschen durch ein pädagogisch wertvolles Spieltier zu bereichern. Ein kleiner Holzelefant auf Rollen soll Kleinkinder zum Greifen anregen und später auch ein Begleiter bei ersten Robb- und Krabbelversuchen sein. Durch seine ansprechende Optik motiviert er Kleinkinder, sich spielerisch in verschiedenen motorischen Bereichen auszutesten und sich weiterzuentwickeln. (PM)



Wer den Kinderschutzbund ebenfalls unterstützen möchte, findet auf der Website www.kinderschutzbund-altenkirchen.de die entsprechenden Informationen dazu.








Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Das ist mehr als ein dummer Streich: Seit rund einem Jahr haben Jugendliche in der Nähe von Fürthen immer wieder Steine auf vorbeifahrende Autos geworfen. Auch in der Nacht auf Samstag, 18. September, waren sie wieder aktiv, wurden diesmal jedoch an Ort und Stelle geschnappt.


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Fahranfänger baut betrunken bei Eichelhardt einen Unfall

Vermutlich muss er seinem Führerschein gleich wieder Adieu sagen: Ein 19-jähriger Fahranfänger aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld hat in der Nacht auf Samstag, 18. September, einen Unfall bei Eichelhardt gebaut. Mehrere andere Fahrer hatten gegen 2 Uhr das verunfallte Auto gesichtet und sich bei der Polizei gemeldet.


Nassauer Straße in Wissen: „Holperpiste mit vielen Löchern“

Bei einem Treffen zwischen Bürgermeister Neuhoff und dem Landesbetrieb Mobilität wurde betont: Die Nassauer Straße in Wissen braucht eine zeitnahe Ausbauplanung. Neuhoff sprach gar von einer „Holperpiste mit vielen Löchern“. Wann beginnt der Ausbau?


Wohnungsbrand in Oberlahr: Mehrere Löschzüge waren im Einsatz

Am Samstag, 18. September, wurden die freiwilligen Feuerwehren Oberlahr und Flammersfeld, gegen 18.15 Uhr, zu einem Brand alarmiert. In Oberlahr brannte der Anbau eines Hauses. Der Mieter konnte sich vor dem Eintreffen der Feuerwehr unverletzt ins Freie retten. Die rasch eintreffenden Feuerwehren konnten ein Übergreifen auf das Wohngebäude verhindern.




Aktuelle Artikel aus Region


Wohnungsbrand in Oberlahr: Mehrere Löschzüge waren im Einsatz

Oberlahr. Die Leitstelle Montabaur alarmierte die Feuerwehren Oberlahr und Flammersfeld über Sirene und die Funkmeldeempfänger. ...

Beratung und Sprechstunden im Teehaus Hamm

Hamm. Hier die Themen und Termine im Überblick:

Was tun, wenn ….
Unterstützung für alle Menschen mit Behinderung und ...

Kölsch Rock am Kloster Marienthal: BAP Tribute Band MAM begeisterte

Seelbach/Marienthal. Die Begrüßung durch Lutz Persch von LuPe Events und Uwe Steiniger fiel knapp aus, da die Musiker spielen ...

Bundesteilhabegesetz: Wieder Sprechstunden in der VG Flammersfeld

Altenkirchen / Flammersfeld. Die Beratung ist angesiedelt beim Diakonischen Werk des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen ...

Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Hamm / Fürthen. In der Nacht war eine 19-Jährige aus der VG Hamm mit dem Auto auf der Hammer Straße bei Fürthen unterwegs, ...

Fahranfänger baut betrunken bei Eichelhardt einen Unfall

Eichelhardt. Als die Meldungen eingingen, traf nahezu zeitgleich per Zufall ein Streifenwagen am Unfallort ein. Dessen Besatzung ...

Weitere Artikel


Leserbrief: "Achtsamkeit und Natur: Orchideen im Hasselwald"

Leserbrief Axel Scholz, Hamm/Sieg:

Letztes Jahr war es im Hasselwald, genauer in der Birkenbach-Aue um die dort wachsenden ...

Westerwälder Holztage digital: Auch die Stellenbörse ist jetzt online

Region Westerwald. „Mit diesem zeitgemäßen digitalen Angebot möchten wir allen heimischen Unternehmen eine Plattform zur ...

Keine Corona-Neuinfektion im Kreis AK am Wochenende

Kreis Altenkirchen. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, meldete das Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz zwar am Sonntag, den ...

35 neue Elektro-Corsa für das „Team Conze“ in Roth

Roth. „Join Team Conze“ heißt so viel wie: „Tritt dem Team Conze bei“. Die insgesamt 35 seit Ende April mit der Aktion „Team ...

Grube Bindweide öffnet wieder für Besucher

Steinebach. In die unterirdischen Welten der Grube Bindweide kann nun wieder eingetaucht – oder besser eingefahren werden. ...

Zwei Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall auf der B 414 nahe Bahnhof Ingelbach

Sörth/Giesenhausen. Zu dem Verkehrsunfall wurden die freiwilligen Feuerwehren Altenkirchen und Neitersen alarmiert. Die ersten ...

Werbung