Werbung

Nachricht vom 21.06.2021    

Stadtwerke Wissen stellen Gasgeräte um

Die Stadtwerke Wissen rüsten in den kommenden Wochen alle Gasgeräte im Netzgebiet um. Das momentan noch genutzte sogenannte L-Gas geht zur Neige. Deshalb setzt man künftig auf H-Gas – das allerdings aufgrund eines höheren Brennwerts andere Technik erfordert. Was bedeutet das für die Kunden?

Ulrich Beisteiner leitet das Projekt Erdgasumstellung bei den Stadtwerken Wissen. Er steht in der Gasübernahmestation Wiesenstraße. Das ist eine von vier Stationen, über die ab September H-Gas in das Wissener Netz eingespeist wird. (Foto: Stadtwerke)

Region. Ab Montag, den 19. Juli, beginnen die Stadtwerke Wissen sukzessive damit, alle Erdgasgeräte in der Verbandsgemeinde Wissen umzurüsten, damit sie ab dem 7. September mit H-Gas betrieben werden können. Der Fernleitungsnetzbetreiber Open Grid Europe GmbH (OGE) hat diesen Schalttermin gemeinsam mit den lokalen Netzbetreibern festgelegt.

Alle betroffenen Haushalte erhalten dazu laut einer Presseinformation der Stadtwerke drei Wochen vor ihrem individuellen Anpassungstermin ein entsprechendes Schreiben. Die meisten Geräte werden vor dem 7. September umgerüstet, einige Gasgeräte können aufgrund ihrer technischen Voraussetzungen jedoch erst kurz vor dem Schalttermin oder danach umgestellt werden.

„Weil der Schalttermin fest vorgegeben ist, ist es wichtig, dass die von uns beauftragten Fachfirmen Zutritt in die betroffenen Räumlichkeiten erhalten, um die Gasgeräte rechtzeitig anpassen zu können“, erklärt Ulrich Beisteiner, Projektbeauftragter Erdgasumstellung bei den Stadtwerken Wissen – und betont, dass für alle Mitarbeiter aufgrund der Coronapandemie strenge Verhaltens- und Hygienevorschriften gelten, wie zum Beispiel das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes, um eine hohe Sicherheit für beide Seiten zu gewährleisten.



Bereits im vergangenen Jahr erfassten der Pressemeldung zufolge zertifizierte Fachfirmen im Auftrag der Stadtwerke Wissen alle Gasgeräte in der Verbandsgemeinde Wissen erfasst – von der Gasheizung bis zum Gasherd. Sie haben dokumentiert, wie alt die Geräte sind, um welche Fabrikate es sich handelt und wie sie jeweils umgerüstet werden können. „In den allermeisten Fällen muss in den kommenden Wochen lediglich die Düse gewechselt oder der Brenner auf das neue Gas eingestellt werden“, so Ulrich Beisteiner. „Lediglich bei einigen älteren Geräten ist in wenigen Fällen ein Austausch erforderlich.“ Dieser ist über einen Fachhandwerksbetrieb möglich. (PM)

Hintergrundinformationen zur Umstellung des Erdgases findet man auch auf den Websites der Stadtwerke oder der Verbraucherzentrale.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

In der Nacht auf Sonntag, den 19. September, warf ein bislang Unbekannter einen Kanaldeckel in die Windschutzscheibe eines Autos, das in Wissen unterwegs war. Der Beifahrer erlitt dadurch Verletzungen. Trotzdem nahm er die Verfolgung des Täters auf – mit weiteren unangenehmen Folgen für ihn.


Frau mit zwei Gehstöcken fast überfahren in Steineroth

Das war knapp. Ein Auto, das sehr schnell unterwegs war, kam in Steineroth gerade noch so neben einer Fußgängerin zum Stehen. Die Frau, die auf zwei Gehstöcke, angewiesen war, wollte einen Fußgängerüberweg überqueren, als sie fast angefahren wurde. Der Autofahrer machte sich mit Vollgas schnell wieder auf und davon.


Urban Priol las der Politik die Leviten

Zu Urban Priol muss man wissen, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt. Diejenigen, denen seine scharfe Zunge nicht gefällt, würden ihn am liebsten auf den Mond schießen. Die anderen verehren ihn, weil er nichts und niemanden schont, indem er sich an der politischen Elite abarbeitet. Das war auch bei seinem Auftritt in Horhausen nicht anders.


Artikel vom 19.09.2021

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Psst, Hape Kerkeling, hören Sie mich? Es wäre doch jetzt langsam an der Zeit, die Maske abzuziehen und strahlend an die Mikrofone zu treten, um feierlich zu verkünden, dass ganz Deutschland auf einen weiteren grandiosen Streich reingefallen ist. Bitte, Hape, Sie sind meine letzte Hoffnung, dass sich die politische Verzweiflung dieser Tage doch noch in Gelächter auflöst.


Verkehrsunfall in Schürdt: Rollerfahrer verletzte sich schwer

Am Samstag, 18. September, kam es gegen 20.30 Uhr zu einem folgenschweren Unfall in Schürdt. Ein 41-jähriger Rollerfahrer befuhr die Hauptstraße in Schürdt in Fahrtrichtung Obernau. Er übersah einen am Fahrbahnrand abgestellten PKW und prallte auf das Heck. Hierbei zog sich der Rollerfahrer schwere Verletzungen zu.




Aktuelle Artikel aus Region


Exkursion „Die Befreiung Wissens“ mit fand großen Anklang

Wissen. Zu einer fachkundigen Exkursion mit dem Thema „Die Befreiung Wissens“ hatte die Kreisvolkshochschule zusammen mit ...

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Obwohl, ein bisschen zum Lachen ist es ja sowieso schon. Mein Unwort des Jahres ist „Triell“, diese gnadenlosen Geschwafel-Kochshows, ...

Frau mit zwei Gehstöcken fast überfahren in Steineroth

Steineroth. Am Dienstag, den 14. September, kam es in der Steinerother Straße „Zum Westerwald“ fast zu einem Unfall zwischen ...

Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

Wissen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (17. September) kam es in der Stadionstraße in Wissen gegen 0.55Uhr zu einer ...

Wirtschaftsförderung lädt zum 5. Zukunftsforum ein

Altenkirchen/Kreisgebiet. Vor dem Hintergrund steigender Energiekosten und Abgaben für CO2-Emissionen ist es für Unternehmen ...

Kreisvolkshochschule bietet Gebärdensprachkurs in Altenkirchen an

Altenkirchen. Wer hat schon einmal versucht, ohne Worte zu kommunizieren? Wie „sprechen“ eigentlich Gehörlose miteinander? ...

Weitere Artikel


Betzdorfer "Bertha": Was sich nach dem "Brandbrief" geändert hat

Altenkirchen. Die Betzdorfer Bertha-von-Suttner-Realschule plus ist im Portfolio des Schulträgers, des Kreises Altenkirchen, ...

Deshalb besuchte Jürgen Drews das Marien-Krankenhaus Siegen

Siegen. Jürgen Drews hat eine Internet-Challenge ins Leben gerufen, um auf die dringende Notwendigkeit von Blutplasma-Spenden ...

Wanderung zu den Baumriesen im Klosterwald Marienstatt

Limbach. Angesichts des heißen Wetters bot es sich an, diesen Vorschlag zu ignorieren und eine überwiegend durch Wald verlaufende ...

Heller- und Struthofkreisel: Wäschenbach (CDU) unzufrieden mit Verzögerungen

Betzdorf. „Seit Jahren haben wir dieses Thema, seit Jahren versuchen wir permanent die Verkehrssituation in Betzdorf zu entlasten ...

Elf Einsätze in der letzten Woche: Feuerwehr Hamm hatte viel zu tun

Hamm /Sieg. Die Arbeitswoche begann am Montag, 14. Juni, gegen 5.40 Uhr mit dem Auslösen einer automatischen Brandmeldeanlage ...

Ein nachhaltiger Außenbereich für das Schützenhaus Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. "Es ist somit nicht nur ein nachhaltiges Fleckchen Erde geschaffen worden, sondern eine Begegnungsstätte", ...

Werbung