Werbung

Pressemitteilung vom 25.06.2021    

Zeugen gesucht: Steinewerfer in Betzdorf beschädigen fahrendes Auto

Eine 66-Jährige in Betzdorf blieb nur durch Glück unverletzt, als sie am Donnerstag, 24. Juni, auf der B62 von Kirchen nach Betzdorf fuhr: Vermutlich ein Jugendlicher warf von einer Brücke einen Stein auf das Auto und beschädigte die Windschutzscheibe erheblich.

In Betzdorf haben am Donnerstag Steinewerfer die Windschutzscheibe eines fahrenden Auto erheblich beschädigt. (Symbolbild)

Betzdorf. Gegen 13.15 Uhr war die 66-Jährige auf der Bundesstraße mit ihrem Seat unterwegs, als bei der Fußgängerbrücke plötzlich ein Stein in die Windschutzscheibe schlug. Die Fahrerin erschrak, blieb aber unverletzt.

Tatverdächtigt ist eine Gruppe Jugendlicher oder Schüler, die zu diesem Zeitpunkt die Brücke querten. Es wurde eine Strafverfahren wegen diesem gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Diese Taten sind extrem gefährlich und haben oft erhebliche Folgen für den Fahrer des Fahrzeuges und seine Insassen. Hier war es nur vom Zufall abhängig, dass der Pkw nicht verunfallte und die Fahrerin verletzt wurde.

Zeugen des Vorfalles mit Hinweisen zum Täter erbittet die Polizei Betzdorf unter 02741-9260. (PM)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt... über den Preisschlager an der Zapfsäule

Die 3,10 Mark haben wir umgerechnet längst hinter uns gelassen – und das einzige, was geht, bin bald wohl ich, weil ich mir ...

Sprach-Kitas in Kircheib und Neitersen erhalten Bundesförderung

Region. Im Rahmen dieses Aktionsprogramm können bundesweit 1.000 weitere zusätzliche Fachkräfte in „Sprach-Kitas“ gefördert ...

Lebenshilfe-Kitas sind erneut "Haus der kleinen Forscher"

Wissen / Alsdorf. Nachdem der zweijährige Prozess erfolgreich abgeschlossen werden konnte, kam Bernd Kohnen, der pädagogische ...

"Glück auf und Halleluja": Kirchenkabarett in Niederfischbach

Niederfischbach. Ständig gerät sie "inne Wallung", die langjährige Pastoralreferentin, nach eigenem Bekunden eine bekannte ...

Altenkirchen: Tanzfestival "Neue Welle" feiert abgespeckte Wiedergeburt

Altenkirchen. Eigentlich wird die Stadthalle in Duisburg-Walsum in jedem Jahr rund um Pfingsten an drei Tagen von über 1000 ...

Totalschaden: Waschbär war verantwortlich für PKW-Unfall in Wissen

Wissen. Am Freitag, den 22. Oktober, wagte sich ein Waschbär gegen 17 Uhr auf der B62/Bahnhofsstraße – mit bösen Folgen, ...

Weitere Artikel


Wissen: Testzentrum bei Motionsport ändert Öffnungszeiten

Wissen. Ab Donnerstag, 1. Juli, ändern sich die Öffnungszeiten wie folgt:

Montag bis Freitag:
10 bis 12 Uhr und 16 ...

Altenkirchen will möglichst schnell einen City-Manager einstellen

Altenkirchen. Das Thema ist ein wenig komplexer, als es sich auf den ersten Blick darstellt: Die Stadt Altenkirchen will ...

Westerwaldwetter: Ab Sonntag wieder Gewitter mit Unwetterpotential

Region. Der Sonntag, 27. Juni ist Siebenschläfer-Tag. Für diesen Tag gibt es zum Wetter eine ganze Reihe von Bauernregeln, ...

Grundschule Kirchen: Circus Rondel sorgt für glückliche Kinder

Kirchen. An der Michael-Grundschule gab es nun an zwei Tag viel Action, auch wenn kein Zelt aufgebaut war. Ob Jonglage, Akrobatik ...

Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Kirchen. Am Mittwoch, den 23. Juni, musste ein Pedelec-Fahrer Herkersdorf mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus ...

Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Mudersbach. Über dieser Amtseinführung schwebte stets ein Ereignis, das Bürger und Kommunalpolitik für mehr als einen Moment ...

Werbung