Werbung

Nachricht vom 25.06.2021    

Eine Drehleiter für den Fuhrpark der Feuerwehr Hamm

Es war ein historischer Moment in der 112-jährigen Geschichte der Feuerwehr Hamm/Sieg. Kürzlich konnten die Einsatzkräfte die lange erwartete Drehleiter nach Hamm überführen. Den richtigen Umgang mit der Technik hatten die Ehrenamtler schon per Lehrgang geübt.

Fotos: Feuerwehr Hamm

Hamm/Sieg. Eigentlich sollte die gekaufte und generalüberholte Drehleiter abgeholt werden, so der Wehrleiter Heiko Grüttner "Aber Lieferengpässe einiger Zulieferer machten uns einen Strich durch die Rechnung." Da aber Anfang des Jahres schon die Ausbildung geplant und ein Lehrgang gebucht wurde, stellte die Drehleiter-Werkstatt aus Kandel der Hammer Wehr ein Leihfahrzeug zur Verfügung.

An dem baugleichen Hubrettungsfahrzeug, welches eine Nennrettungshöhe von 23 Metern bei 12 Meter Ausladung besitzt, wurden zehn Personen ausgebildet. Die Ausbildung zum Drehleiter-Maschinisten dauerte vier Tage. Die Lehrgangskosten übernahm der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Hamm/Sieg e.V.

Eine Drehleiter ist ein multifunktionales Einsatzfahrzeug. Es dient hauptsächlich der Menschenrettung im Einsatzfall, wenn der bauliche Rettungsweg nicht mehr benutzt werden kann. Aber auch zur Unterstützung des Rettungsdienstes kann sie eingesetzt werden, um kranke und schwerverletzte Menschen aus Dachgeschosswohnungen zu retten. Ebenso können die Feuerwehrleute das Fahrzeug zur Brandbekämpfung oder im technischen Hilfeleistungseinsatz verwenden.

Für die Ausbildung waren zwei Ausbilder extra von Hamburg aus angereist, um ihr Wissen an die Hammer Wehrleute weiterzugeben. Im theoretischen Teil der Ausbildung waren die Fahrzeugkunde, das Benutzungsfeld und die Sicherheitseinrichtungen Inhalt der ersten Stunden. Danach wurden die Bedienstände erklärt und das richtige Abstützen erläutert. Nach der Mittagspause wurden im Industriepark Etzbach erste Gewöhnungsübungen durchgeführt.



In den nächsten beiden Tagen stand die Einsatztaktik, die Menschenrettung, die Löschmittelabgabe und der Einsatz der Krankentragenlagerung auf dem Stundenplan. Nachmittags wurden verschiedene Gebäude in der Verbandsgemeinde Hamm angefahren, um dort Anleiterübungen durchzuführen. Während der gesamten Zeit standen die beiden Ausbilder den Wehrleuten immer mit Tipps und Tricks zur Seite.

Am letzten Tag des Lehrgangs standen dann noch die praktischen und schriftlichen Leistungsnachweise an. Der schriftliche Teil wurde im Schulungsraum absolviert. Hier mussten zehn Seiten mit Fragen rund um das Thema Drehleiter beantwortet werden. Anschließend fand der praktische Teil der Prüfung am ehemaligen Gebäude der Fleischerei Hermes in Hamm statt. Hier galt es die Drehleiter sicher und richtig zu positionieren, damit eine Person aus der Dachgeschosswohnung gerettet werden konnte.

Alle Teilnehmer haben den Lehrgang mit Bravour bestanden und können sich ab sofort „Drehleitermaschinist“ nennen. Aber trotzdem müssen die Einsatzkräfte in den nächsten Wochen weiter intensiv das Aufstellen und Bedienen üben, damit sie zukünftig im Ernstfall schnelle Hilfe leisten können. (PM)


Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Einen eigenen Bio-Gemüsegarten anlegen: Kompaktkurs in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Mittwoch, dem 6. Juli, startet die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen den Kurs "Der kleine Bio-Gemüsegarten". ...

Beste Stimmung bei Abi-Jubiläumsfeier am Betzdorfer Freiherr-vom-Stein Gymnasium

Betzdorf. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Jazzband des Gymnasiums unter Leitung von Annett Uebe in gewohnt temperamentvoller ...

Arbeitsreicher Samstag für die Polizei Betzdorf: Drei Vorfälle im Straßenverkehr

Betzdorf/Kirchen. Los ging es für die Polizei Betzdorf am Samstag, dem 25. Juni, am frü-hen Nachmittag mit einem ungewöhnlichen ...

Kreisfeuerwehrtag in Weitefeld: Löschzug feiert 100-jähriges Bestehen

Weitefeld. Am Festkommers zum Jubiläum nahmen Abordnungen der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Landkreis teil. Wehrführer ...

Neuwahlen bei der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Montabaur. In seinem Amt als Kreishandwerksmeister für den Bezirk Altenkirchen bestätigt wurde Tischlermeister Wolfgang Becker ...

Ausflugsziel zum Baden und Staunen: Klosterruine Seligenstatt und Secker Weiher

Seck. Wer im Sommer einen Ausflug mit Abwechslung plant, der sollte sich die Klosterruine Seligenstatt vornehmen und im Anschluss ...

Weitere Artikel


Gut vernetzt: Abfallwirtschaftsbetrieb verteilt Obst- und Gemüsenetze

Altenkirchen. Die Aktion soll die Bürger motivieren, beim Einkauf ein Obst- und Gemüsenetz zu benutzen und somit die Umwelt ...

Altenkirchen: Einbruchsdiebstahl in Fachgroßhandel

Altenkirchen. Dort kam es zu Sachbeschädigungen. Anschließend brachen die Täter in das Gebäude eines Fachgroßhandels ein. ...

Ein nachhaltiger Spielplatz für die "Wundertüte"-Kinder in Pracht

Pracht. Neben dem Thema Spaß und Spiel liegt die Nachhaltigkeit den Kindern und dem Fachpersonal besonders am Herzen. So ...

Schützen laden zum Open-Air-Spektakel in Wissen

Wissen. Los geht es am Freitag, 9. Juli, mit einem Konzert der Formation „Rock’s Finest“ (vormals „RoxxBusters“) – laut Veranstalter ...

Baden mit Hund: Wo kann der Vierbeiner im Westerwald ins kühle Nass?

Wissen. Mit dem Hund gemeinsam ins kühle Nass, Bällchen werfen und um die Wette schwimmen. Welche Hundebesitzer finden diese ...

Corona: Seit Mittwoch, 23. Juni, nur zwei Neuinfektionen im Kreis AK

Kreis Altenkirchen. Als genesen gelten 4779 Menschen. Die Zahl der kreisweit aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getesteten ...

Werbung