Werbung

Region |


Nachricht vom 24.09.2007    

Wölmerser fuhren nach Duisburg

Einen informativen und abwechslungsreichen Tagesausflug nach Duisburg unternahm die Wölmerser Dorfgemeinschaft. Hauptziel war der größte Binnenhafen Europas.

ausflug nach duisburg

Wölmersen. Der alle zwei Jahre stattfindende Dorfausflug der Ortsgemeinde Wölmersen ging in diesem Jahr nach Duisburg. Morgens in der Frühe, bei herrlichem Herbstwetter, starteten die Wölmerser mit zwei Bussen in Richtung Ruhrgebiet.
Beim Zwischenstopp in Hösel gab es für alle 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein rustikales Frühstück. Gut gestärkt wurde dann als erstes Ziel der Hafen von Duisburg angesteuert. Hier begann eine zweistündige Schiffsfahrt durch Europas größten Binnenhafen. Über 20000 Schiffe laufen pro Jahr diesen Hafen an. In den öffentlichen Hafenanlagen, Ausdehnung über 740 Hektar mit 21 Hafenbecken, werden jährlich über 60 Millionen Tonnen Güter aller Art umgeschlagen. Das neue Hafenquartier am Innenhafen, mit seinen historischen Speichergebäuden, in denen heute Museen, Agenturen und Galerien ihre Heimat gefunden haben, verdeutlicht nachdrücklich den Wandel der Stadt. Nach der Hafenrundfahrt hatte jeder zwei Stunden Zeit zur freien Verfügung, für einen Stadtbummel durch die Duisburger City oder auch zum Einkehren in ein gemütliches Lokal.
Am Nachmittag wurde schließlich noch eine geführte Stadtrundfahrt unternommen. Der Hafen prägt das Bild der Stadt, genauso wie die Eisen- und Stahlindustrie. Etwa die Hälfte des in Deutschland erzeugten Roheisens stammt aus den sechs Duisburger Hochöfen. Die traditionelle Stahlproduktion und Metallverarbeitung konzentriert sich zunehmend auf die Erzeugung von High- Tech- Produkten. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen gewiss auch der Zoo und der Landschaftspark, der auf einem Gelände eines ehemaligen Hüttenwerks errichtet wurde. Froh gelaunt traten die Wölmerser am späten Nachmittag die Heimfahrt an.
Zum Ausklang des Tages gab es noch ein gemeinsames Abendessen in der Gaststätte „Grafenwiese“ in Wölmersen. Die rege Beteiligung, auch am diesjährigen Ausflug, sei erfreulich und ein Beleg der intakten Dorfgemeinschaft, so Ortsbürgermeister Ernst Schüler in seinen Abschlussworten zum gelungenen Tagesausflug. (wwa)
xxx
Die Dorfgemeinschaft Wölmersen reiste zum Tagesausflug nach Duisburg. Foto: Wachow



Kommentare zu: Wölmerser fuhren nach Duisburg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Für den Urlaub zwischendurch: Waldschwimmbad Hamm öffnet

Am Samstag, 4. Juli, ist es so weit: Auch in der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) wird die Freibadsaison eröffnet. Gerade jetzt, wo bei vielen das Reisen flachfällt, bietet sich das Waldschwimmbad Thalhausermühle mit seinem chemiefreien Wasser und der riesigen Fläche für einen „kleinen Urlaub zwischendurch“ an.


Alle bekannten Fälle geheilt: Keine Corona-Infektion im Kreis

Gute Nachrichten aus dem Kreishaus in Altenkirchen: Aktuell verzeichnet das Kreisgesundheitsamt keine Corona-Infektionen im Kreis. Insgesamt sind seit März 170 Personen im Kreis Altenkirchen positiv auf das Corona-Virus getestet worden.


Region, Artikel vom 02.07.2020

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Ein bisher unbekannter Autofahrer hat nach einem Unfall in Niederfischbach die Kennzeichen seines Wagens abmontiert und hat sich dann unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.


Verkehrsteilnehmer finden nach Unfall toten 17-Jährigen

Ein 17 Jahre alter Jugendlicher ist am Montagabend, 29. Juni, bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Freudenberg ums Leben gekommen. Verkehrsteilnehmer, die um Unfallort vorbei kamen, entdeckten durch Zufall seine Leiche.


Unfall sorgt für Verkehrsbehinderungen auf der Schürdter Höhe

Auf der Kreuzung der B 256 und der L 276 bei Schürdt sind am Mittwochmorgen, 1. Juli, zwei Autos kollidiert. Die beiden Insassen, eine Fahrerin und ein Fahrer, wurden leicht verletzt. Der Unfall sorgte auf der viel befahrenen Strecke für Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.




Aktuelle Artikel aus Region


Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Niederfischbach. Am 1. Juli um 22.50 Uhr wurde die Polizeiinspektion Betzdorf über einen Verkehrsunfall auf der Landesstraße ...

Nach Verfehlungen: Lehrer klagt gegen Eintrag in Liste "Beschäftigungshindernisse"

Region. Der Kläger stand als Lehrer im Dienst des Landes. Wegen mehrfacher Kontakte zu Schülerinnen, mit denen er über WhatsApp ...

„Große Verlosung“ des DRK: Heimtrainer geht nach Fürthen

Altenkirchen. Volker Hammer (Geschäftsführer Intersport Hammer und Vorsitzender der DRK Ortsverein Altenkirchen-Hamm) stellte ...

Frauen geben Gas – Teilzeitausbildung zur Busfahrerin

Region. Jetzt fiel der Startschuss für die rund sieben Monate dauernde Ausbildung, die einen Theorie – und einen Praxisteil ...

Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf bald Ganztagsschule?

Betzdorf/Mainz. „Rheinland-Pfalz bietet ein qualitativ hochwertiges, vielfältiges und sozial gerechtes Bildungsangebot, das ...

Für den Urlaub zwischendurch: Waldschwimmbad Hamm öffnet

Hamm (Sieg). 1,5 Hektar Wasserfläche und noch einmal so viel an Liegewiesen, chemiefreies Wasser und die Ruhe des Seelbachtals ...

Weitere Artikel


Sind wir unfähig zur Zuversicht?

Kreis Altenkirchen. Lebt Deutschland immer noch über seine Verhältnisse? Brauchen wir neue Werte, mehr Eigenverantwortung, ...

In die Herzen der Senioren getanzt

Mammelzen. Mit einem feierlichen ökumenischen Erntdankgottesdienst, zelebriert von Pfarrer Bruno Nebel von der katholischen ...

Teamarbeit wurde zum tollen Erlebnis

Mehren. Gemeinsam etwas bewältigen, sich auf eine Lösung zu konzentrieren, das war das Ziel der Jugendfeuerwehr des Löschzuges ...

Chorleitertag in Betzdorf

Betzdorf. Am Samstag, den 13. Oktober findet von 10 bis 16 Uhr in der Stadthalle Betzdorf der Chorleitertag des Kreis-Chorverbandes ...

VdKler wurden in Remagen geschult

Altenkirchen. Die Ortsverbände des VdK Kreisverbandes Altenkirchen schickten auf Einladung des VdK Landesverbandes Mitglieder ...

Gleich drei waren über 90 Jahre alt

Mammelzen. Das kommt auch recht selten vor, dass bei einer Seniorenfeier bei der Suche nach den ältesten anwesenden Senioren ...

Werbung