Werbung

Region |


Nachricht vom 24.09.2007    

Sind wir unfähig zur Zuversicht?

Den deutschen Horizont beleuchtet Pro AK mit dem Schriftsteller Richard Wagner. Er stellt die provokante Frage, ob unser Land noch immer über seine Verhältnisse lebe.

Kreis Altenkirchen. Lebt Deutschland immer noch über seine Verhältnisse? Brauchen wir neue Werte, mehr Eigenverantwortung, den Abschied von 68? Um provokante Thesen ist der Schriftsteller Richard Wagner nicht verlegen. Am Samstag, 29. September, ist er zu Gast beim Forum Pro AK, und zwar ab 10.30 Uhr im Waldhotel Imhäuser Imhäuser in Marienthal.
Mit seinem Vortragsthema "Der deutsche Horizont - Vom Schicksal eines guten Landes" unterzieht er die deutsche Befindlichkeit und die Deutschen einer konsequenten Diagnose und liefert einen wichtigen Beitrag zur Heilung eines eingebildeten Kranken. "Seit 1989, als alle Werte plötzlich untauglich wurden, herrscht eine große Verunsicherung. Mit der Wiedervereinigung wurden alle Kategorien auf einen Schlag ungültig - Gleichheitsdoktrin des Ostens wie der Individualismus des Westens. Auch die viel beschworene Formel von der Berliner Republik kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass es dem vereinigten Deutschland an Identität und Visionen mangelt. Die Unfähigkeit zur Zuversicht ist offenbar, sie liegt im kollektiven Bewusstsein seit 1945 begründet", so der Autor.
Richard Wagner, geboren 1952 im rumänischen Banat, studierte Germanistik und Rumänistik in Temeswar/Rumänien. Er war Mitglied der "Aktionsgruppe Banat", einer literarisch-politischen Vereinigung junger Autoren der deutschen Minderheit, die 1975 von der Geheimpolizei Securitate zerschlagen wurde. Er arbeitete als Deutschlehrer und Journalist, veröffentlichte Gedichte und Kurzgeschichten in deutscher Sprache. Nach Berufs- und Publikationsverbot erfolgte 1987 die Ausreise in die Bundesrepublik, seither lebt er als freier Schriftsteller und Publizist in Berlin. Im Jahr 2000 erhielt er den Neuen Deutschen Literaturpreis.



Kommentare zu: Sind wir unfähig zur Zuversicht?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Vor Weihnachten Mülheim-Kärlich, nun Betzdorf: Welches Lehrerkollegium tritt als nächstes auf den Plan, um mit einer Überlastungsanzeige an Landesbildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) auf dramatische Zustände an seiner Realschule plus aufmerksam zu machen? Der Reigen der Kritikpunkte ist breit gefächert: Extrem niedriger Bildungsstand der Kinder nach der Grundschule, Gewalt, keine oder kaum vorhandene Deutschkenntnisse oder das Fehlen von Förderlehrern werden angeprangert.


Neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

Bundesagrarministerin Julia Klöckner will mit einer neuen Kampagne Aufmerksamkeit auf das Leben der Menschen im ländlichen Raum richten. Der dazugehörige Hashtag #Dorfkinder lenkt den Blick auf die Menschen, die Tag für Tag daran mitwirken, Dörfer und Landgemeinden mit Engagement, Ideen und Leidenschaft voranzubringen. In sozialen Netzwerken erntet die Ministerin dafür Spott, denn sieht so das Leben der Menschen auf dem Land wirklich aus?




Aktuelle Artikel aus Region


VHS-Basiskurs: Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Daher bietet die Kreisvolkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Altenkirchen am Mittwoch, dem ...

Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen machte bei der Besetzung der Leitung ihres Kinder- und Jugendzentrums ...

13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

Wissen. Gegen 15.35 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend ...

Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

„#Dorfkinder haben den Dreh raus, #Dorfkinder bringen neues Leben in alte Mauern, #Dorfkinder behalten das ganze Team im ...

Workshops für Erwachsene im Technikmuseum Freudenberg

Neu im Programm des Technikmuseums sind trotz der Winterpause ab sofort Workshops für Erwachsene zu unterschiedlichen Themengebieten. ...

Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Kreis Altenkirchen. Der Aufschrei des Lehrerkollegiums der Bertha-von Suttner-Realschule plus in Betzdorf, das sich mit einer ...

Weitere Artikel


In die Herzen der Senioren getanzt

Mammelzen. Mit einem feierlichen ökumenischen Erntdankgottesdienst, zelebriert von Pfarrer Bruno Nebel von der katholischen ...

Teamarbeit wurde zum tollen Erlebnis

Mehren. Gemeinsam etwas bewältigen, sich auf eine Lösung zu konzentrieren, das war das Ziel der Jugendfeuerwehr des Löschzuges ...

Schüler von Romeo und Julia fasziniert

Hamm. "Es war die Nachtigall und nicht die Lerche“ - mit diesem berühmten Satz versucht Julia, ihren Romeo zum Bleiben zu ...

Wölmerser fuhren nach Duisburg

Wölmersen. Der alle zwei Jahre stattfindende Dorfausflug der Ortsgemeinde Wölmersen ging in diesem Jahr nach Duisburg. Morgens ...

Chorleitertag in Betzdorf

Betzdorf. Am Samstag, den 13. Oktober findet von 10 bis 16 Uhr in der Stadthalle Betzdorf der Chorleitertag des Kreis-Chorverbandes ...

VdKler wurden in Remagen geschult

Altenkirchen. Die Ortsverbände des VdK Kreisverbandes Altenkirchen schickten auf Einladung des VdK Landesverbandes Mitglieder ...

Werbung