Werbung

Nachricht vom 01.12.2010    

Bodo Nöchel in den Ruhestand verabschiedet

Bodo Nöchel, der Leiter der Sozialabteilung bei der Kreisverwaltung Altenkirchen, wurde jetzt von Landrat Michael Lieber nach 48 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet. Nachfolger Nöchels ist dessen bisheriger Stellvertreter Hans-Joachim Schwan.

Bodo Nöchel (mitte) wurde im Kreishaus von Landrat Michael Lieber (rechts) in den Ruhestand verabschiedet. Links Nöchels Nachfolger Hans-Joachim Schwan.

Altenkirchen. Nach mehr als 48 Dienstjahren wurde der Leiter der Sozialabteilung bei der Kreisverwaltung Altenkirchen, Bodo Nöchel, von Landrat Michael Lieber in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Mit dem Ausscheiden von Bodo Nöchel verliere die Kreisverwaltung, so Landrat Michael Lieber, nicht nur einen der dienstältesten, sondern auch einen sowohl fachlich wie menschlich hoch geschätzten Kollegen und Mitarbeiter.

Alleine 25 Jahre lang leitete Bodo Nöchel die Sozialabteilung der Kreisverwaltung und hat in dieser Zeit zahlreiche Reformen, aber auch gesellschaftliche Entwicklungen aktiv mitbegleiten können. Die größte und wichtigste Reform war die Einführung von Hartz IV und der Aufbau der Arbeitsgemeinschaft mit der Agentur für Arbeit.

Weitere Stationen innerhalb der Kreisverwaltung waren neben dem Sozialamt eine Tätigkeit bei der Finanzabteilung, dem Rechnungsprüfungsamt sowie bei den damaligen Kreiskrankenhäusern. Trotz seines vorbildlichen beruflichen Wirkens hat Bodo Nöchel noch die Zeit gefunden, sich neben seiner Familie in zahlreichen ehrenamtlichen Funktionen für die Allgemeinheit zu engagieren. So gehört der gebürtige Bitzener dem Ortsgemeinderat von Neitersen an, ist bei der Lebenshilfe, im VdK und der Neuen Arbeit ehrenamtlich tätig, gehört dem Aufsichtsrat von Altenpflegeeinrichtungen an und ist sportlich bei den Wiedbachtaler Sportfreunden aktiv.

Lieber unterstrich, dass man Bodo Nöchel zwar den verdienten Ruhestand mit Erreichens des 65. Lebensjahres gönne, seinen Abschied vom Kreishaus aber sehr bedaure. Er wünschte ihm namens aller Kolleginnen und Kollegen alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit und die Muße, sich den ein oder anderen Wunsch zu erfüllen, für den er bisher keine Zeit gehabt habe.
Nachfolger Nöchels wird sein bisheriger Stellvertreter Hans-Joachim Schwan, der ebenfalls auf eine langjährige Tätigkeit bei der Kreisverwaltung Altenkirchen zurückblicken kann. Nach vielen Jahren als Mitarbeiter des Kreisrechtsausschusses war Schwan als Referatsleiter zum Sozialamt gewechselt. Landrat Lieber betonte, dass man sich sicher sei, in ihm einen würdigen Nachfolger für die umfangreichen und schwierigen Aufgaben des Leiters des Sozialamtes gefunden zu haben.

Er wünschte im Namen des Kreisvorstandes wie auch aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Hans-Joachim Schwan eine glückliche Hand in seiner neuen Funktion.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bodo Nöchel in den Ruhestand verabschiedet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Chefarzt Dr. Enders: Kreisverwaltung wird Krankenhaus

Die Kreisverwaltung Altenkirchen wurde am Freitag, den 21. Februar kurzer Hand in eine Klinik verwandelt. Kein Wunder, tobt doch der Streit um den neuen Krankenhausstandort. Landrat Dr. Peter Enders ist der einzige Landrat in Deutschland, der Medizin studiert hat. Rund 100 Narren hatten sich zum Karnevalsempfang in der Kreisverwaltung versammelt.


Infos zum Veilchendienstagsumzug in Wissen mit Zug-Abschlussparty

Auch in diesem Jahr findet am Veilchendienstag, den 25.02.2020, der traditionelle Umzug der Karnevalsgesellschaft Wissen statt, der ab 14.11 Uhr durch die Siegstadt zieht. Zahlreiche Fußgruppen und 26 Wagen werden den Umzug bunt gestalten.


40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer hat am späten Donnerstagabend in Gebhardshain einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem circa 40.000 Euro Sachschaden entstand. Seinen Führerschein ist er nun erst einmal los.


Vereine, Artikel vom 22.02.2020

Kinderkarneval in Katzwinkel

Kinderkarneval in Katzwinkel

Am Freitag, 21. Februar, hieß es wieder Katzwinkel, Glück Auf!!! Der Kinderkarneval am Freitag nach Altweiber ist aus Katzwinkel nicht mehr wegzudenken. Aber ohne das Engagement von Janine Würden, Carmen Wäschenbach und Katja Wilhelm wäre so eine Sitzung nicht zu stemmen. Da sind sich auch die Kinder einig, die fleißig wochenlang für Ihre Auftritte geübt hatten. Die viele Arbeit sollte sich bezahlt machen. Mit großen Applaus und dreimal „Katzwinkel, Glück Auf“ erschallte es mehrfach donnernd vom begeisterten Publikum.


Dämmerschoppen in Oberlahr war wieder gut besucht

Am Freitag, 21. Februar, war es wieder soweit. Oberlahr war das „Mekka“ der Karnevalisten aus nah und fern. Die Tanzgruppen und Musikzüge aus der Region, aber auch aus dem Nachbarbundesland NRW, kamen auch in diesem Jahr wieder gerne nach Oberlahr. Es ist mittlerweile für viele der Aktiven ein „Freundschaftstreffen“.




Aktuelle Artikel aus Region


Dämmerschoppen in Oberlahr war wieder gut besucht

Oberlahr. Das Zelt in Oberlahr füllte sich, am Freitagabend, 21. Februar, wie in den vergangenen Jahren, recht schnell. Erfreulich, ...

Infos zum Veilchendienstagsumzug in Wissen mit Zug-Abschlussparty

Wissen. In diesem Jahr wird, bereits wie im Vorjahr, mit der Aufstellung ab 13 Uhr im Kreuztal begonnen. Für musikalische ...

Die Seilbahn Koblenz startet in die Saison 2020

Koblenz. Zum Saisonstart hält die Seilbahn Koblenz für ihre Besucher viele Überraschungen an der Talstation bereit. Ab dem ...

Vortrag: Gesetzliche Betreuung und Vorsorgevollmacht

Altenkirchen. Wenn man nicht vorsorglich einer Vertrauensperson eine Vollmacht erteilt hat, bleibt oft nur eine Betreuerbestellung ...

Jetzt bewerben für den Deutschen-Kita-Preis 2021

Betzdorf. Mitmachen können jede Kindertagesstätte und jede lokale Initiative in Deutschland, die sich für gute Aufwachsbedingungen ...

Feuerwehr Wissen: Übung für den Notfall bei Großschadenslagen

Wissen/Kreisgebiet. Am Mittwoch, 19. Februar, fand eine rund zweistündige Übung der Besatzung des kreiseigenen Einsatzleitwagen ...

Weitere Artikel


Apothekerin Sheila Altgeld erhielt 1. Preis in Berlin

Hamm. In der Raiffeisen-Apotheke in Hamm wurde ebenso gefeiert wie im Deutschen Apothekerhaus in Berlin. Anlass war die Prämierung ...

Gesundheitsmanagement zahlt sich aus

Hachenburg. Die betriebliche Gesundheitsförderung hat für viele heimische Unternehmen einen hohen Stellenwert. Dass dies ...

Im Altenheim St. Hildegard Plätzchen gebacken

Wissen. Bekanntlich schmeckt das Weihnachtsgebäck in der Vorweihnachtszeit am besten. Pünktlich zum 1. Adventssonntag zog ...

Freiwilligendienste bieten viele Gestaltungsräume

Kreis Altenkirchen. Zum Neujahrsempfang mit Thema und Austausch, in diesem Jahr zum elften Mal veranstaltet, kommen stets ...

Erfahrener "Pilot" soll Gymnasium auf Kurs halten

Altenkirchen. Nachdem er in den zahlreichen Grußworten zu seiner Einführung in sein Amt viel Lob und Anerkennung erfahren ...

Comicfilm aus Betzdorf: Das allererste Weihnachtsgeschenk

Betzdorf. Rechtzeitig zur Weihnachtszeit hat Björn Steffens aus Betzdorf einen Weihnachtskurzfilm im Comicstil veröffentlicht. ...

Werbung