Werbung

Nachricht vom 29.06.2021    

Fahrzeugbrand neben Familienhaus in Derschen – Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Von Daniel-David Pirker

Direkt neben einem Einfamilienhaus in Derschen waren in der Montagnacht (28. Juni) zwei Autos in Flammen ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern. Die Familie hatte sich noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte in Sicherheit bringen können.

Fotos: Verbandsgemeinde-Feuerwehr Daaden-Herdorf

Derschen. Die gute Nachricht zuerst: Bei dem Brand der Pkw wurden die drei Bewohner des Gebäudes nicht verletzt und sind bei Verwandten untergekommen. Sie hatten sich in Sicherheit bringen können, bevor die Einsatzkräfte eintrafen. Und das Haus der Familie wird nur vorübergehend nicht bewohnbar sein, wie der Pressesprecher der Verbandsgemeinde-Feuerwehr Daaden-Herdorf, Aaron Utsch, dem AK-Kurier im Telefonat mitteilt.

Um 23.43 Uhr war die Polizei über den Brand von Fahrzeugen direkt neben einem Einfamilienhaus in der Friedewälder Straße informiert worden. Direkt danach wurde die Feuerwehr alarmiert. Laut Utsch war der Brand von Nachbarn bemerkt worden, deren Giebelfenster durch die Hitzeeinwirkung bereits zerborsten war.

Die Ermittlungen vor Ort haben der entsprechenden Polizeimeldung zufolge ergeben, dass der Brand im Bereich eines älteren Autos ausgebrochen war und dann auf einen Carport und einen weiteren Pkw übergriff. Die 66 Einsatzkräfte der Verbandsgemeinde-Feuerwehr konnten Schlimmeres verhindern. Als sie eingetroffen waren, befanden sich die Autos bereits in Vollbrand. Das Feuer hatte laut Utsch bereits auf den Keller übergegriffen. So musste nicht nur außerhalb des Gebäudes gelöscht werden, sondern auch darin. Die Fassade des direkt an dem Carport angrenzenden Familienhauses wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Die beiden Fahrzeuge sind völlig ausgebrannt, der Carport zerstört.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Durch den nächtlichen Einsatz der ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte wurde das Familienhaus von einem Vollbrand verschont und ein Übergreifen der Flammen auf andere Nachbargebäude verhindert. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz, bei dem auch das DRK mit zwölf Kräften vor Ort war, beendet. Die Brandursache ist laut der Polizei derzeit unklar und Gegenstand der Ermittlungen. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. (ddp/PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Daaden & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kölsche Weihnacht – Paveier und Gäste in Morsbach

Morsbach. Mit dabei sind in der Kulturstätte: der Kabarettist Marc Metzger (auch bekannt als „Dä Blötschkopp“), die kölsche ...

Erhöhtes Verkehrsaufkommen und Schulwegsicherheit - Polizei Hachenburg zeigt Präsenz

Kroppacher Schweiz. Solange wird die Polizei Hachenburg Sie und alle anderen betroffenen Ortschaften unterstützen und regelmäßig ...

Wissen: Diebstahl eines E-Bikes - 22-jährige Täterin gefasst

Wissen. Fast zeitgleich mit dem Eintreffen der Polizei meldete ein weiterer Zeuge eine Frau, welche ein Fahrrad tragend zu ...

Betzdorf: Betrunkener löst Gefahrenbremsung eines Zuges aus

Betzdorf. Vor Ort konnten die Polizeieinsatzkräfte einen 25-jährigen Mann antreffen, der sich nach Angaben von Zeugen im ...

Netzbetreiber investiert ins Stromnetz von Almersbach

Almersbach. Auch ist eine alte Turmstation abgerissen und durch eine neue Transformatorenstation ersetzt worden. Die Schwerpunkte ...

Den Fokus auf die Stärken richten: Arbeitsagentur unterstützt bei Inklusionsvorhaben

Region. Einer davon ist Florian Brendebach. Seit fast sechs Monaten arbeitet der 46-Jährige im Arbeitgeberservice. Er hat ...

Weitere Artikel


Wissen: Übernachtung der Vorschulkinder aus Kita Villa Kunterbunt

Wissen. Mit sehr aufgeregten Kindern startete der Nachmittag ab 16.30 Uhr in der Kindertagesstätte: Los ging es mit einer ...

Besoldung von Landrat Dr. Peter Enders steigt am 1. September

Wissen. Über einen Anstieg von Löhnen und Gehältern freuen sich zunächst einmal alle, auf deren Bankkonten oder in deren ...

„Als Junge im NS-Staat“: Wissener Beiträge ab sofort erhältlich

Wissen. „Der Mensch ist geprägt von der Kontinuität des Vergessens“. Mit diesen Worten verdeutlichte Bürgermeister Berno ...

Sprayer trieben in Wissen ihr Unwesen

Wissen. „RAFO“, „53“, „Darino“ – mit diesen und weiteren „Texten“ verunstalteten am Wochenende Sprayer das Gebäude und die ...

Wäschenbach (CDU) fordert Impfangebot für über Zwölfjährige und Luftfilteranlagen in Schulen

Betzdorf. Von „massiven Gefahren für Bildung und Gesundheit der Schüler“ schreibt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete in ...

JUMP will Appetit auf Ausbildung anregen

Altenkirchen. „JUMP ist ein Projekt, das für alle Beteiligten neu ist. Dabei ist in den nach wie vor unsicheren Corona-Zeiten ...

Werbung