Werbung

Nachricht vom 29.06.2021    

Umsetzung DigitalPakt Schule in Katzwinkel gekrönt durch Spenden

Von Katharina Behner

Mit dem DigitalPakt Schule unterstützen Bund und Länder die Schulträger bei der Ausstattung der Schulen insbesondere im Bereich der digitalen Infrastruktur. Nach der Bewilligung im April ist die Barbara-Grundschule in Katzwinkel schon seit Anfang Juni bestens aufgestellt. Viele Spenden tragen zur Komplettierung bei.

Die Barbara-Grundschule kann sich über weitere Spenden freuen. v.l. Ortsbürgermeister Hubert Becher, Schulelternsprecherin Mareike Otterbach, Rolf Sterzenbach (Ausschussmitglied), Lea Schönborn und Felix Kern von der LVM Versicherungsagentur Kern. (Foto: KathaBe)

Katzwinkel. Im Rahmen der Förderung durch den DigitalPakt Schule erhielt die Barbara-Grundschule in Katzwinkel Anfang Juni den größten Teil ihrer neuen technischen Ausstattung, die es den aktuell 59 Schülern der Klassen 1 bis 4 ermöglicht, an der medialen und technischen Welt teilzunehmen und den Lehrkräften hilft, die Kinder auf eine immer mehr digitalisierte Welt vorzubereiten.
Mit dabei sind insgesamt vier Smartboards und 20 iPads - die interaktiven Bildschirme sowie die iPads werden schon jetzt in den normalen Unterrichtsalltag integriert. Noch bis Ende Juli steht die Lieferung der für die Herstellung des drahtlosen Netzzugangs erforderlichen Router und deren Installation an.

Spenden bereichern die Digitale Welt in der Barbara-Grundschule

Im Rahmen der am Montag, 28. Juni, stattgefunden Sitzung des Schulträgerausschusses der Ortsgemeinde Katzwinkel, konnte die Barbara-Grundschule sich nun über eine weitere Spende der LVM Versicherungsagentur Manfred Kern von insgesamt 30 stoßfesten iPad-Hüllen im Wert von rund 450 Euro freuen. Überreicht wurden diese gemeinsam von Geschäftsführer Felix Kern und Lea Schönborn (Geschäftsstellenleitung Katzwinkel), die sich freuten, in Sachen Schutz so auch der neuen Ausstattung des DigitalPaktes teilnehmen zu können.

Zwei weitere Unterstützungen gingen dieser Spende schon voraus. Bereits 2015 ermöglichten zwölf ausrangierte PC´s der LVR-InfoKom mit Sitz in Köln den Schülern kindgerecht im Internet surfen zu können. Rolf Sterzenbach, der Mitarbeiter der Firma und gleichzeitig Mitglied des Schulträgerausschusses ist, setzte sich nun für eine weitere Spende der Firma LVR-InfoKom ein, wodurch die Schule weitere 20 iPads als Schenkung der InfoKom, die nach drei Jahren von der Firma ausgemustert wurden, erhielt. Der Wert beläuft sich auf rund 4.500 Euro.
Hinzu kam Anfang des Jahres die Aktion der WW-Bank „Digitales Klassenzimmer“, bei der sich Schulen anmelden konnten, um in den Genuss einer Spende zu kommen. Unter Angabe, dass weiter Tabletts angeschafft werden sollten, bewarb sich der Förderverein, organisiert von Florian Köln in Absprache mit der Schulleitung und erhielt 1000 Euro für die Anschaffung weiterer digitaler Schulausstattung.



Sowohl Schulleiter Nikolaus Mönig als auch die Schulelternsprecherin Mareike Otterbach freuen sich riesig über die Unterstützung. Otterbach bedankte sich auch im Namen der Kinder und der Elternschaft. Nikolaus Mönig ist begeistert über das hervorragende Engagement und hofft auf Nachahmer. Seitens der LVM sei dies auch nicht die erste Spende gewesen, denn auch von dieser Seite waren schon Sachspenden in Form von Tastaturen und Bildschirmen voran gegangen. Auch sein Dank ging an alle Spender und Schenkende.

Besonders erfreulich, so Lehrerin Marita Heine und auch Nikolaus Mönig, sei die Tatsache, dass die Umsetzung des DigitalPakts so schnell voran ging. Seit der eingegangenen Bewilligung seitens der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) im April dauerte es nur wenige Wochen bis Anfang Juni und die Ausstattung stand zur Verfügung, die dann auch durch die Hilfe des Gemeindearbeiters Andreas Hörner schnell eingerichtet werden konnte. Das biete auch den Kindern des aktuellen 4. Schuljahres noch vor dem Wechsel auf die weiterführenden Schulen von den Einrichtungen profitieren zu können, so Heine und Mönig.

Rund 39.500 Euro flossen an Bundesmitteln
Das auf die Ortsgemeinde Katzwinkel als Schulträger der Barbara-Grundschule entfallende Budget aus dem DigitalPakt belief sich auf rund 44.000 Euro, wovon etwa 39.500 Euro durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung über die ISB gefördert werden. Für die Gemeinde verbleibt so der Eigenanteil von knapp 4.500 Euro.

Ortsbürgermeister Hubert Becher zeigte sich mehr als begeistert über die schnelle Ausführung seit Beratung, Beschluss und nun fast fertig gestellter Einrichtung. Mit der noch im Juli anstehenden Lieferung der Hardware zur Einrichtung des drahtlosen Netzwerkes, sei die Barbara-Schule für die Zukunft auch dank der Spenden neben der Förderung durch das Projekt DigitalPakt bestens aufgestellt. Auch er richtet seinen herzlichen Dank an alle Spender und Schenkende, die mit ihrer Unterstützung zur Vervollständigung und Komplettierung der modernen digitalen Ausstattung beitragen.

Weitere Beratungen, welche Anschaffungen von dem noch übrig gebliebenen Budget von etwa 8.500 Euro erfolgen sollen, stehen aktuell noch an. (KathaBe)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Folgenschwerer Arbeitsunfall in Friesenhagen

Am Donnerstagabend (23. September) verletzte sich ein Mann in Friesenhagen schwer bei einem Arbeitsunfall. Während Schleifarbeiten hatte sich offenbar durch Funkenflug ein Eimer mit leicht brennbarer Flüssigkeit entzündet. Der Mann geriet beim Löschversuch selbst in Brand.


Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Die Lichter sind ausgegangen, die Türen verschlossen: Das Impfzentrum für den Kreis Altenkirchen im Gebäude der Westerwald Bank in Wissen hat seine Schuldigkeit getan. Seit Freitagnachmittag (24. September) ist es nach knapp achteinhalbmonatigem Betrieb "dicht" - und das hoffentlich für immer.


Rettersen: Wolf dringt in ein Damwildgehege ein

Für Sabine Anhalt war es ein Schock: Als sie in der Nacht auf Donnerstag, 16. September, aufwacht, hört sie „markerschütternde Schreie“ aus dem Damwildgehege gleich bei ihrem Haus in Rettersen. Sie rennt nach draußen, macht das Flutlicht an – und sieht gerade noch einen erwachsenen Wolf in der Dunkelheit verschwinden.


Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Seit dem letzten Corona-Update am Mittwoch (22. September) wurden im Kreis Altenkirchen mit Stand Freitag (24. September) 19 neue Infektionen nachgewiesen. Insgesamt sind nun laut Kreisverwaltung 247 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet – sechs davon werden stationär behandelt.


Germania in Wissen: Neue Betreiber stellen sich vor

Wie schon über verschiedene Medien bekannt wurde, geht es ab dem 31. Oktober auch im Restaurant der Germania in Wissen weiter. Dies wurde nun während eines Pressetermins gemeinsam mit Familie Vlach, die den Betrieb übernehmen, offiziell bekannt gegeben. Die neuen Betreiber wollen bei ihrem zukünftigen Wirken in der Germania vor allem auf Qualität und Regionalität gepaart mit Eventgastronomie setzen.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwaldwetter: Samstag Altweibersommer - Sonntag Gewitter

Region. Zwischen Mitte September und Anfang Oktober, wenn das Tageslicht schon spürbar weniger wird und der Herbst kalendarisch ...

Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Kreisgebiet. Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn kreisweit 5703 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Die Kreisverwaltung ...

Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Wissen. Die letzte Spritze wurde als Booster-Impfung am Freitagnachmittag (24. September) gegen 15.15 Uhr verabreicht. Mit ...

„Weißer Ring“ - Außenstelle Westerwald stellt sich vor

Was ist der „Weiße Ring“?
Region. Der Verein wurde am 24. September 1976 in Deutschland unter anderem von dem Fernsehjournalisten ...

Kurse der Volkshochschule: Autoreparatur für Frauen und Orientierung mit Karte

Altenkirchen. Am Samstag, 2. Oktober, bietet die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten ...

Folgenschwerer Arbeitsunfall in Friesenhagen

Friesenhagen. Der Arbeitsunfall ereignete sich Mittwoch, den 23. September, kurz nach 21 Uhr. Der schwer verletzte 45-Jährige ...

Weitere Artikel


Hartes Urteil: Insgesamt 10 Jahre Haft für 37-Jährigen aus Betzdorf

Koblenz / Betzdorf. Im Nachhinein war es wohl ein Fehler von dem 37-Jährigen Mann aus Betzdorf, der die afghanische Staatsbürgerschaft ...

Bundestagskandidaten stellen sich DGB-Fragen im Kulturwerk Wissen

Region. Diese Kandidaten haben zugesagt: Erwin Rüddel (CDU), Martin Diedenhofen (SPD), Kevin Lenz (Bündnis 90/Die Grünen), ...

Kalenderverkauf für den Kindergarten bringt 400 Euro

Gebhardshain. Weller (Pilot) und Dücker (Fotograf) überreichten den symbolischen Scheck, coronabedingt in kleinem Rahmen, ...

Die Tabletprofis der Kita "Kleine Hände" auf Entdeckungsreise

Wissen. Das Projekt baute auf dem Interesse der Kinder auf und stand thematisch unter dem Motto: „Die Tabletprofis – Wir ...

Wäller Tour Bärenkopp: Traumtour auf naturnahen Wegen bei Waldbreitbach

Waldbreitbach. Nicht ohne Grund belegte die Waller Tour Bärenkopp bei Waldbreitbach im Jahr 2019 einen Platz in den Top 10 ...

Corona: Weitere Lockerungen ab 2. Juli beschlossen

Mainz. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist von Freitag an mit 25 Personen aus verschiedenen Hausständen gestattet. Es ...

Werbung