Werbung

Pressemitteilung vom 30.06.2021    

Scheuerfelder zum Professor für Öffentliches Recht ernannt

Der aus Scheuerfeld stammende Rechtswissenschaftler Armin von Weschpfennig wurde im April zum Professor für Öffentliches Recht mit Schwerpunkt Planungs- und Umweltrecht im Fachbereich Raum- und Umweltplanung an der Technischen Universität Kaiserslautern ernannt. Einen besonderen Schwerpunkt seiner Arbeit wird ein Zukunftsthema einnehmen.

Armin von Weschpfennig (Foto: privat)

Scheuerfeld/Kaiserslautern. An seiner neuen Wirkungsstätte wird sich Professor von Weschpfennig künftig insbesondere den Zukunftsthemen Energie, Klima und Umwelt widmen und deren rechtliche Aspekte in der Forschung sowie den planerischen Studiengängen vertreten.

Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei das Klimaschutzrecht. Der Kampf gegen den Klimawandel und der Ausstieg aus der Nutzung fossiler Energieträger erfordere grundlegende Wandlungsprozesse, heißt es in einer Pressemitteilung über den Karriereschritt des gebürtigen Scheuerfelders. Insbesondere seien hier hier die Energiewende sowie die Verkehrswende. All diese Prozesse greifen tief in die Funktionsweise moderner Gesellschaften ein. Sie bedeuten nicht nur eine technische und planerische, sondern auch eine enorme soziale Herausforderung. Von Weschpfennig wird an der Technischen Universität Kaiserslautern diese weitreichenden Transformationsprozesse rechtswissenschaftlich begleiten und Verbesserungspotenziale ausloten. Dabei wird auch der interdisziplinäre Austausch mit den anderen im Fachbereich Raum- und Umweltplanung vertretenen Fachdisziplinen eine wichtige Rolle einnehmen.

Ungeachtet der Maßnahmen gegen einen fortschreitenden Klimawandel sind bereits jetzt Maßnahmen zur Klimaanpassung notwendig, welche die Professur ebenfalls in den Blick nimmt. Daneben widmet sich von Weschpfennig weiteren Fragen des Staats- und Verwaltungsrechts sowie des Wissenschaftsrechts. Letzteres betrifft beispielsweise die Forschungs- und Lehrfreiheit von Professoren.

Armin von Weschpfennig wurde 1982 in Kirchen geboren und ist in Scheuerfeld aufgewachsen. Die Musik führte ihn nach dem Abitur am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Betzdorf unter anderem zum „Musikkorps der Bundeswehr“ in Siegburg, wo er seinen Grundwehrdienst als Hornist ableistete. Als Dirigent leitete er einige Jahre das Jugendorchester des Musikvereins Scheuerfeld sowie den Musikverein Brunken.



Von 2002 bis 2007 studierte er Rechtswissenschaft an der Universität in Bonn. Nach der ersten juristischen Staatsprüfung folgte das Referendariat u.a. mit einer Station im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, welches er 2010 mit der zweiten juristischen Staatsprüfung abschloss. Bis 2014 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Professor Dr. Wolfgang Löwer (Universität Bonn) tätig. Im selben Jahr wurde er mit seiner Dissertation zum Thema „Rechtliche Grenzen von allgemeinen Studienabgaben. Studienbeiträge oder Akademikersteuer?“ promoviert. Anschließend arbeitete er als Akademischer Rat am Lehrstuhl von Prof. Dr. Dr. Wolfgang Durner LL.M. (Universität Bonn). Er habilitierte sich 2020 mit seiner Habilitationsschrift „Strukturen des Bergrechts. Verfassungs- und verwaltungsdogmatische Grundfragen im Lichte des Eigentums-, Umwelt- und Ressourcenschutzes“ sowie einem Vortrag zum „Parlamentsvorbehalt in der Corona-Krise“. Mit der Habilitation erteilte ihm die Universität Bonn die Lehrbefugnis (venia legendi) für Öffentliches Recht, Finanzverfassungsrecht und Wissenschaftsrecht. Aus diesen Bereichen hat er in den vergangenen Jahren zahlreiche rechtswissenschaftliche Veröffentlichungen vorgelegt.

Bis zu seiner Ernennung an der Technischen Universität Kaiserslautern arbeitete er als Akademischer Oberrat weiterhin an der Universität Bonn. (PM)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Betrunken durch Kirchen: Zeuge und Polizei stoppen alkoholisierte Autofahrer

Kirchen. Eine 46-jährige Frau aus Nordrhein-Westfalen wurde am Mittwochabend (24. Juli) von einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer ...

Abschlussfeier und Zeugnisübergabe der Pflegeklassen der BBS Wissen

Wissen. In ihrer Eröffnungsrede sprach die Abteilungsleiterin Melanie Filz den Anwesenden ihre Anerkennung und ihren Stolz ...

"Bewegungskita Rheinland-Pfalz": Auszeichnung für Kita "Sternschnuppe" Fluterschen:

Fluterschen. Das Qualitätssiegel "Bewegungskita Rheinland-Pfalz" erhielt die Kita "Sternschnuppe" im Rahmen des Sommerfestes. ...

Energietipp: Energieausweise verlieren nach zehn Jahren Gültigkeit

Kreis Altenkirchen. Der Energieausweis ermöglicht es potenziellen Käufern oder Mietern, die energetische Qualität eines Gebäudes ...

Verkehrsunfall in Neitersen: 17-jähriger Zweiradfahrer leicht verletzt

Neitersen. Ein 62-jähriger Pkw-Fahrer befuhr laut Polizeibericht die Rheinstraße in Fahrtrichtung Altenkirchen. Als er an ...

Zwei Verletzte: Nächtliche Auseinandersetzung auf Tankstellengelände in Altenkirchen

Altenkirchen. Auf dem Gelände einer Tankstelle an der Kölner Straße in Altenkirchen kam es in der Nacht auf Donnerstag (25. ...

Weitere Artikel


Birnbach freut sich aufs erste Orgelkonzert nach der Zwangspause

Birnbach. natürlich steht auch „Geh aus, mein Herz“ im Gewand berühmter Komponisten von Tschaikowsky oder Bellini oder auch ...

Tarifergebnis bei Baumgarten in Daaden erzielt

Daaden. Die Einigung zwischen den Tarifvertragsparteien beinhaltet laut der IG Metall ein schrittweises Heranführen des Tarifvertrages ...

Gymnasium Betzdorf-Kirchen: „Mit Musik Mut machen“

Betzdorf. „Now's The Time“ - Ein Lied mit einem treffenden Titel hatte sich die Jazzband vorgenommen, als das Ensemble am ...

Vereine aus Fluterschen spenden an die Kinder- und Jugendpsychiatrie

Fluterschen. So konnten Trainingsmaterialien und Materialien für Veranstaltungen, die demnächst, wenn alles weiter gut geht, ...

Parkunfall und Trunkenheitsfahrt in Wissen

Wissen. Am Dienstag, 29. Juni, gegen 16.20 Uhr, parkte eine 20-Jährige mit ihrem VW Golf rückwärts aus einer Parkbox auf ...

Digitale Messe: Job-Chancen mit Weiterbildung steigern

Neuwied. Einen Überblick über die zahlreichen Möglichkeiten und hilfreiche Tipps bietet die Digitale Weiterbildungsmesse ...

Werbung