Werbung

Nachricht vom 02.12.2010    

Kirchens U14-Faustballer setzen erstes Ausrufezeichen

Ein erstes Ausrufezeichen hat die Kirchener U14-Faustballmannschaft gleich am ersten Spieltag gesetzt und die Tabellenführung in der Verbandsliga Mittelrhein übernommen.

Kirchen. Am letzten Novemberwochenende stieg die U 14 - Jugend des VfL Kirchen in die Meisterschaft der Verbandsliga des Turnverbandes Mittelrhein ein. Und was die Zuschauer in der Molzberghalle, besonders von der heimischen Jugend, zu sehen bekamen, war nicht nur aller Ehren wert, sondern hätte auch eigentlich noch mehr Zuschauer verdient gehabt.

Der VfL Kirchen tritt in diesem Jahr mit zwei Mannschaften der Jugend bis 14 Jahre in der Meisterschaft an. Diese Mannschaften sind mit Ihrer zweiten Garnitur ausschliesslich mit jungen Spielern besetzt, die zum Teil noch mehrere Saisons in der Klasse U 12 antreten können. Die erste Mannschaft setzt sich aus Spielern zusammen, die schon mehrere Saisons in dieser Klasse spielen, dennoch aber noch lange nicht altersbedingt zu den Älteren in der Meisterschaft zählen.
Die Zielvorgabe von Trainer Sören Ebel, der am gleichen Wochenende mit der Bundesligemannschaft vier Punkte in Offenburg holte, war die Umsetztung  neu erarbeiteter taktischer Varianten und die Durchsetzung des eigenen Spiels bei jedem anstehenden Gegner. Die zweite Mannschaft hatte die Aufgabe, keinen Gegner zu weit entkommen zu lassen und der vorraussichtlichen körperlichen Überlegenheit der Gegner Mut und Einsatzwille entgegenzusetzen.

Das gelang den Spieler um Kapitän Florian Brauer (Lilly Schuh, Anna Rommersbach, Anton Schroeter, Florian Schneider) besonders im letzten Spiel des Tages gut, in dem sie die Mannschaft des TV Dörnberg, durchschnittlich alle um mindestens ein Jahr älter und einen Kopf grösser, am Rande einer Niederlage hatten. Dennoch ging dieses Spiel, wie auch die Partien gegen Wasenbach und die eigene erste Mannschaft verloren. Erläuternd zu diesen Niederlagen muss allerdings hinzugefügt werden, dass dieser
Mannschaft am Wochenende 3 Stammspieler durch Krankheit fehlten.
Ohne große prophetische Fähigkeiten zu haben, bleibt aber nach diesem Spieltag festzuhalten, dass diese Mannschaft, betreut von Paulina Pfeifer und Paul Schroeter, in der laufenden Runde ihre Reaktion zeigen wird und noch das ein oder andere Spiel für sich entscheiden wird, wenn alle Mann an Bord sind.
Sicher ist es nicht so leicht wie in der jüngeren U12 -Spielklasse, in der die Mannschaft zur Zeit nach
Belieben agiert und führt, trotzdem aber haben die jungen Spieler die Herausforderungen angenommen.

Wie man dann auftreten kann, wenn man sich an die schnelleren Spielzüge und das leistungsstärkere Umfeld  gewöhnt hat, sollte die erste Mannschaft zeigen. Vor der Saison nicht unbedingt als Topfavorit eingestuft, zeigten die Spieler in allen Spielen des Tages eine durch das intensive Training erreichte taktische und spielerische Qualität, die es keinem Gegner ermöglichte, auch nur in Schlagweite der Mannschaft zu kommen. Es waren sowohl Spielzüge als auch taktische Verhaltensmuster zu erkennen, die auf konsequente Schulung  hin zu hochchklassigen Faustballsport in den nächsten Jahren führen wird. Zu jeder Zeit der ersten Meisterschaftsspiele konnten die Zuschauer den Eindruck
gewinnen, dass die Spieler Robert Pfeifer, Nils Imhäuser, Lukas Halbe, Jan Brendebach und Robin Schuh auf jede Aufgabe der Gegner nicht nur eine Antwort hatten,sondern auch jederzeit zulegen konnten.
Die Auftaktgegner Weisel ( 11:6/11:5) und Wasenbach (11:8/11:6), die als Mitkonkurenten um den Meistertitel gehandelt wurden, wurden mit jeweils 2:0 Sätzen geschlagen. Die eigene zweite Mannschaft verlor ebenfalls ihr Auftaktspiel gegen die erste Garnitur. Resümiernd bleibt nach diesem Spieltag festzuhalten, dass das intensive Training der vergangenen Monate deutliche Früchte trägt, alle Vorgaben des Trainers ungesetzt wurden und die U14-Mannschaft in der Meisterschaft da einsteigt, wo die Kirchener U12-Mannschaft bereits vorgelegt hat, auf dem ersten
Tabellenplatz der Verbandsliga. (Markus Brendebach)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kirchens U14-Faustballer setzen erstes Ausrufezeichen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Lagerhallen am Betzdorfer Bahnhof standen in Flammen

AKTUALISIERT | In der Nacht zu Donnerstag, 16. Juli, sind die abbruchreifen, leerstehenden
Lagerhallen der Deutschen Bahn in der Betzdorfer Ladestraße in Brand geraten. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.


„Neowise“ über dem Westerwald: Hellster Komet seit 23 Jahren

GASTBEITRAG | Er entstammt den äußeren Regionen unseres Sonnensystems, in seinem tiefgefrorenen Kern von etwa 5km Größe sind reichlich Gas und Staub vereinigt, die infolge der Erwärmung durch die Sonne und unter deren Strahlungsdruck zu einem riesigen Schweif freigesetzt werden. Sein Name ist „Komet NEOWISE“ nach der Raumsonde, die ihn am 27. März 2020 entdeckt hat. Am 23. Juli steht der Komet der Erde am nächsten.


Weiterer Corona-Fall im Kreis – jetzt acht positiv Getestete

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren positiven Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Eine Frau in der Verbandsgemeinde Kirchen hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Positiver Corona-Test in Niederfischbacher Seniorenheim

Eine Bewohnerin des Seniorenheims Haus Mutter Teresa in Niederfischbach ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Darüber informiert das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen aktuell.


Spezialist für Metallbau bezieht neue Betriebsstätte in Betzdorf

Die ms-industrieservice GmbH mit Sitz in Betzdorf ist ein meistergeführtes Familienunternehmen, das auf Metallbauarbeiten aus Stahl-, Aluminium- und Edelstahl sowie Blecharbeiten jeglicher Art spezialisiert ist. Kürzlich besuchten Landrat Dr. Peter Enders und Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung des Kreises, den Betrieb, der vor rund einem halben Jahr seine neu errichtete Produktionshalle am Rangierberg in Betzdorf bezogen hat.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Neue Schaukel am Sportplatz des SV Mittelhof

Mittelhof. Nachdem durch die Sammelaktionen „Scheine für Vereine“ von Rewe und „Aktion Heimatliebe“ der Sparkasse das Schaukelgerüst ...

Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Wissen. Am Samstag, 11. Juli, trafen sich Mitglieder und Freunde des Schützenvereins Wissen im Biergarten des Schützenhauses. ...

Bindweider Musiker erfreuen Bewohner des St. Vinzenzhauses

Gebhardshain. Die Bewohner haben sich sehr über die Abwechslung gefreut. Auch ihr Alltag war in letzter Zeit stark durch ...

Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Weitere Artikel


Sechs Jugendliche haben Jugendflamme III bestanden

Flammersfeld. Kürzlich stellten sich 6 Jugendliche der Jugendfeuerwehr Flammersfeld zur Abnahme der Jugendflamme Stufe III. ...

Schwan: Mit Netzübernahme muss Strompreis nicht steigen

Kreis Altenkirchen. Derzeit wird im Kreis Altenkirchen eine heftige Diskussion um den Abschluss der künftigen Stromkonzessionsverträge ...

Nächtlicher Lkw-Unfall sorgte für Großeinsatz der Feuerwehr

Wissen. Ein Lkw-Unfall auf der L 278 (Morsbacher Straße), Gemarkung Niederstenhof sorgte für einen stundenlangen Einsatz ...

Reservisten erhielten Wappen des Landkreises

Betzdorf/Wissen. Da freuten sich die Mitglieder der Reservistenkameradschaft (RK) Wisserland und ihrer Ortsverbände, als ...

Kindergarten "Talerwald" bei der Feuerwehr Hamm

Hamm. Kürzlich besuchten einige Kinder des Kindergartens "Talerwald" aus Windeck-Opperzau die Hammer Feuerwehr. Jörg Schumacher ...

"Bologna"-Reformen ein Erfolg für Deutschland?

Betzdorf. "Die Bologna-Reformen sind ein Erfolg, der einheitliche europäische Hochschulraum ist da und wird immer mehr zu ...

Werbung