Werbung

Nachricht vom 01.07.2021    

Corona: Wie geht es nach den Sommerferien an der Grundschule in Katzwinkel weiter?

Von Katharina Behner

Wie in ganz Deutschland macht sich auch die Ortsgemeinde Katzwinkel Gedanken darüber, wie es nach den Sommerferien im Hinblick auf Corona weiter geht. Zudem wurde im Schulträgerausschuss über die Ausweitung des Betreuungsangebotes beraten. Von AHA, Luftfilteranlagen und Kurz-Umfrage.

Im Schulträgerausschuss der Gemeinde Katzwinkel wurde Corona nach den Sommerferien thematisiert. (Symbolbild Pixabay)

Katzwinkel. Wie geht es nach den Sommerferien im Hinblick auf Corona weiter? Auch den Katzwinkeler Schulträgerausschuss beschäftigte die Frage auf seiner jüngsten Sitzung. Sowohl Kinder, Eltern, Lehrer und Betreuungskräfte haben ein belastendes Corona-Schuljahr hinter sich. Die Grundschulen mit Kindern unter zwölf Jahren fallen quasi durchs „Raster“, so Ortsbürgermeister Hubert Becher, denn Impfangebote gibt es derzeit nicht.
Die gefährliche Delta-Variante – um ein Vielfaches ansteckender – fordert Politik im Großen wie im Kleinen zum Handeln auf. Zumal allen klar sei „Corona wird uns weiter begleiten“. Die Frage also: Wie damit umgehen?

Die Sprecherin des Schulelternbeirates (SEB) Mareike Otterbach brachte erneut die Thematik der Luftreiniger ins Gespräch. Dass sich nach wie vor teilweise gegen die Anschaffung ausgesprochen würde, sei für sie unverständlich. Es ginge darum, sich langfristig einzufinden und die Vorstellung, dass die Kinder ab Herbst wieder bei offenen Fenstern mit Mütze und Parker in den Klassen säßen, sei keine Option.

Durchaus kontrovers wurde diese Angelegenheit in den Reihen des Ausschusses diskutiert. So sieht Schulleiter Nikolaus Mönig den Vorteil von haushaltsüblichen Geräten nicht, zumal diese durch Geräusche sehr störend wirken.Weiter hob er das überdurchschnittliche Raumangebot der Barbara-Grundschule hervor. Im neuen Schuljahr mit dann noch 50 Kindern (aktuell 59) biete das Gebäude Möglichkeiten im Regelbetrieb, wie andere Schulen sie im Wechselbetrieb hätten.
Auch Tanja Becher (BfKE) betont, sie habe beim Einsatz von haushaltsüblichen Geräten „Bauchschmerzen“. Wenn dann richtig, ihre Devise und unterstützte damit den Vorschlag von Otterbach prüfen zu lassen, inwieweit der Bund neuerdings stationäre Luftreiniger fördert. Entsprechend fiel dann die Entscheidung des Ausschusses aus, die Prüfung hierzu zu veranlassen.



Die Idee der Schulelternsprecherin bis zur endgültigen Lösung mobile Geräte einzusetzen, stieß auf wenige Resonanz. Grundsätzlich an die Regelungen des Landes gebunden, schlug Ortsbürgermeister Hubert Becher vor, mit erweiterten Anwendungen der AHA-Regelungen und der Testangebote nach den Sommerferien in Katzwinkel für mehr Sicherheit Sorge zu tragen. Einen Elternabend hierzu im September zu organisieren, wurde insgesamt befürwortet.

Kurzumfrage zum Betreuungsangebot

Zum Thema Erweiterung des Betreuungsangebotes der Grundschule fand kürzlich eine Umfrage bei den Eltern statt. Im Ergebnis stellte sich heraus, dass eine frühere Öffnung der Schule gewünscht ist (eventuell 7 statt 7.25 Uhr).
Sehr hoch ist auch der Bedarf einer Hausaufgabenbetreuung. „Die Eltern warten auf eine qualifizierte Hausaufgabenbetreuung“, so Mönig. Mit nur fünf Lehrer-Wochen-Stunden mehr könne schon viel geleistet werden. Zur Genehmigung dessen laufen aktuell Gespräche mit der Schulbehörde. Gut wäre es, dies schon zum neuen Schuljahr hinzubekommen, auch um Abwanderungen an Ganztagsschulen zu vermeiden, so Mönig und Otterbach. (KathaBe)




Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


CDU-Fraktion im Kreistag Altenkirchen: Gemeinden müssen Gürtel enger schnallen

Kreis Altenkirchen. "Das Fazit der SPD kann nur parteipolitisch motiviert sein, um die SPD-Landesregierung in ein gutes Licht ...

Kommunale Klimaschutznetzwerke lohnen sich langfristig

Region. Auch langfristig lohnt sich die Mitarbeit in Klimaschutz-Netzwerken, da zukünftig immer mehr klimarelevante Maßnahmen ...

Neuwahlen beim Ortsparteitag der FDP Betzdorf Gebhardshain

Betzdorf. Als gleichberechtigte Stellvertreter wurden Jennifer Gottfried (Betzdorf) und Jannik Blähser (Gebhardshain) gewählt. ...

FDP-Fraktion im Stadtrat Betzdorf stellt Anfrage zum Notfallplan

Betzdorf. "Aufgrund der aktuellen Probleme bei der Versorgungssicherheit mit Strom stellt sich uns die Frage, ob die Stadt ...

SPD-Fraktion Kreis Altenkirchen sieht "deutlich mehr Licht als Schatten"

Altenkirchen. "Die neue Ausrichtung an den konkreten Aufgaben einer Gebietskörperschaft führt insgesamt dazu, dass der Kreis ...

Martin Diedenhofen zu Besuch in "Gelber Villa" in Kirchen

Kirchen. Mit der großen Erfahrung des Teams aus Sozialpädagogen sowie Ergotherapeuten werden Menschen in der "Gelben Villa" ...

Weitere Artikel


Radwegekonzept Wisserland: Verwaltung kündigt Konzept an

Wissen. Hierzu haben Bürgermeister Berno Neuhoff und die Verwaltung ein umfangreiches Radwegekonzept mit Prioritätenliste ...

"Stay away from Gretchen": Bestseller-Autorin liest in Altenkirchen


Zum Buch: Eine große Liebe in dunklen Zeiten Der bekannte Kölner Nachrichtenmoderator Tom Monderath macht sich Sorgen um ...

Altenkirchen: Finale K-40-Sanierung womöglich früher als gedacht

Altenkirchen. Schon seit einigen Monaten ist eine Autofahrt zwischen Altenkirchen und Hilgenroth deutlich angenehmer als ...

Schüler Union Kreis AK fordert klare Konzepte für den Präsenzunterricht

Kreis Altenkirchen. „Gerade weil die Pandemiedynamik insbesondere aufgrund der Delta-Variante schwer absehbar ist und eine ...

Ruhebank Kirchen: „Meilenstein hin zu einer seniorenfreundlichen Stadt“

Kirchen. „Das ist ein Meilenstein hin zu einer seniorenfreundlichen Stadt Kirchen“: Helmut Ermert, Vorsitzender des Seniorenbeirates ...

Gymnasium Betzdorf-Kirchen: „Mit Musik Mut machen“

Betzdorf. „Now's The Time“ - Ein Lied mit einem treffenden Titel hatte sich die Jazzband vorgenommen, als das Ensemble am ...

Werbung