Werbung

Nachricht vom 01.07.2021    

35 Jahre Haus Felsenkeller: Dreimonatiges Kulturprogramm startet

Zum 35. Geburtstag startet das Haus Felsenkeller am 1. Juli mit einem dreimonatigen Kulturprogramm: 35 Veranstaltungen stehen auf der Programmliste. Noch gibt es für alle Veranstaltungen Karten, so die Veranstalter vom Kulturbüro.

Foto: Jürgen Greis Weyerbusch

Altenkirchen. Für die Kultur in Coronazeiten ein wahrer Segen, endlich wieder Präsensveranstaltungen anbieten zu dürfen. 500 Zuschauer unter freiem Himmel sind erlaubt und so werden auf der Glockenspitze im Grünen dann auch zumindest beim Stargast Wolfgang Niedecken alle 500 Stühle auf der Wiese stehen.

Jeder Gast hat einen Sitzplatz, so sind die Bestimmungen zur Durchführung von Präsensveranstaltungen. Sitzen und tolles Programm erleben wird für viele perfekt sein, für andere Open Air Besucher eher ungewohnt, geht man bei Open Air eher von einer Stehveranstaltung aus. Sitzen an Spiegelzelt Bistrotischen hat auch den Vorteil, alle kulinarischen Angebote des Caterers Landwind in vollen Zügen genießen zu können.

Und eben keine „vollen Züge“ bietet das großzügige Areal neben der Großsporthalle, wo zu Jahresende dann die Bauarbeiten für das neue Hallenbad beginnen sollen. Genügend Platz und Abstände unter blauem Sommerhimmel.
Eine weitere Erleichterung für alle ist, dass man inzwischen ohne Test Open Air Veranstaltungen besuchen darf. Zwar immer noch mit Maske bis zum Tisch, aber am Tisch angelangt, kann diese abgenommen werden.

Somit können auch Eintrittskarten nicht nur im Vorverkauf erworben werden, sondern sind auch an der Abendkasse nach Angaben der Kontaktdaten erhältlich.
Neben der großen Open Air Bühne steht als ein echtes High Light ein wunderschönes Viermaster-Zirkuszelt, was bei nicht so tollem Wetter als Riesenüberdach fungiert und trocken, rundum durchlüftet, Kulturgenuss bietet.

Wer sich ein Bild vom Festival Sommer Gelände machen will, kann dies auf der
Kulturbüro Website tun. Die Veranstalter haben mit Drohnenaufnahmen einen kleinen Trailer zusammengestellt, der einen guten Eindruck vermittelt, was die Zuschauer erwartet.



Und dass das Zelt als riesiges Überdach und ebenso das Open Air Gelände mit kompletter Bühne und Technik angemietet werden kann, ist, so Nöllgen vom Kulturbüro Haus Felsenkeller e.V. eine echte Alternative zu allen Formen von Feierlichkeiten, die in den letzten vierzehn Monaten wegen Corona nicht stattfinden konnten. So gibt es schon einige Anfragen von Jahreshauptversammlungen über Gottesdienste bis hin zu Firmenevents, so Nöllgen. Weiter betont er, dass Vermietungen ein Baustein zur Gesamtfinanzierung des ambitionierten Kulturprojektes sind.

Das Eröffnungswochenende beginnt Donnerstag, 1. Juli, mit dem Rick Coleman Trio, was 2020 beim Sternenzelt auf dem Schlossplatz 2020 das Publikum begeisterte.
Am Freitag, 2. Juli, folgt ein Konzertabend einer inzwischen als Kultband geltenden Udo Jürgens Tribute Band SahneMixx, der einzigen von Udo Jürgens autorisierten Band mit einem abendfüllenden Konzertprogramm.

Ebenfalls Kultstatus haben der Udonaut & die Paniker, welches den musikalischen Abend Udo Lindenberg widmet. Selbst Kenner des Originals bescheinigen den Udonauten eine verblüffende Nähe zu Lindenberg selbst.
Der Termin Sonntag, 4. Juli, mit Wladimir Kaminer musste auf den 19. August verlegt werden.
Der Veranstalter weist darauf hin, dass es nicht möglich war, einen Ersatztermin für den ursprünglichen Termin in der KulturEtage 10.11.2020 mit Torsten Sträter, während des Open Airs zu finden. Tickets können nach Rücksendung und Angabe der Bankverbindung erstattet werden.
Die Veranstaltung im Spiegelzelt ist hiervon nicht betroffen! Diese findet am 20. September 2022 statt.

Tickets zu allen Veranstaltungen gibt es auf derKulturbüro Website, im Kulturbüro in der Marktstr. 30 in Altenkirchen und bei allen Ticket-Regional VVK-Stellen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Das ist mehr als ein dummer Streich: Seit rund einem Jahr haben Jugendliche in der Nähe von Fürthen immer wieder Steine auf vorbeifahrende Autos geworfen. Auch in der Nacht auf Samstag, 18. September, waren sie wieder aktiv, wurden diesmal jedoch an Ort und Stelle geschnappt.


Wissen: Auto mit Softair-Waffe beschossen

Diese Situation will kein Fahrer erleben: Kurz vor Mittelhof befand sich ein 47-Jähriger gerade mit einem Mietwagen, als es plötzlich einen lauten Knall gab. Später sollte er einen frischen Einschlag in der Windschutzscheibe entdecken. Darin steckte eine kleine weiße Kugel von einer Softair-Waffe.


Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Der Fahrer konnte sich kaum auf den Beinen halten: Am Freitag, 17. September, fiel ein 27-Jähriger in Wissen auf, der mit seinem Mercedes Sprinter die Tankstelle in der Morsbacher Straße angefahren hatte. Die Polizei stellte bei ihm einen Atemalkoholtest von 2,58 fest.


Mammelzen: Auf Schüchen-Gelände entsteht großer Wohnpark

Der aufmerksame Autofahrer, der auf der B 256 durch Mammelzen unterwegs ist, wird es längst festgestellt haben: Der große Komplex in der Ortsmitte, ehemals Heimstatt der Spedition Schüchen und vorübergehend auch des Tiefbauunternehmens Schüchen und Meyer (S+M/im Volksmund „Schlamm und Matsch“ genannt), ist Geschichte.




Aktuelle Artikel aus Region


Beratung und Sprechstunden im Teehaus Hamm

Hamm. Hier die Themen und Termine im Überblick:

Was tun, wenn ….
Unterstützung für alle Menschen mit Behinderung und ...

Kölsch Rock am Kloster Marienthal: BAP Tribute Band MAM begeisterte

Seelbach/Marienthal. Die Begrüßung durch Lutz Persch von LuPe Events und Uwe Steiniger fiel knapp aus, da die Musiker spielen ...

Bundesteilhabegesetz: Wieder Sprechstunden in der VG Flammersfeld

Altenkirchen / Flammersfeld. Die Beratung ist angesiedelt beim Diakonischen Werk des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen ...

Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Hamm / Fürthen. In der Nacht war eine 19-Jährige aus der VG Hamm mit dem Auto auf der Hammer Straße bei Fürthen unterwegs, ...

Fahranfänger baut betrunken bei Eichelhardt einen Unfall

Eichelhardt. Als die Meldungen eingingen, traf nahezu zeitgleich per Zufall ein Streifenwagen am Unfallort ein. Dessen Besatzung ...

Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Wissen. Gegen 11.15 Uhr fuhr der Mann mit seinem Transporter auf das Tankstellengelände an der Morsbacher Straße. Als er ...

Weitere Artikel


Kirchen: SPD-Bundestagskandidat im Austausch mit neuem VG-Bürgermeister

Kirchen. Hundhausen betonte laut einer Pressemitteilung von Diedenhofen die Wichtigkeit der Digitalisierung von Verwaltungsprozessen, ...

Windanlagen auf Hümmerich: BI ruft zum Widerstand auf

Region. „Bürger aufgepasst! Wehrt euch gegen die geplanten Windräder auf dem Hümmerich! Erhebt Einspruch! Bis zum 30. August ...

Polizei startet in Aktionsmonat zur Motorradsicherheit

Koblenz. Wenngleich die Zahl der im Straßenverkehr getöteten und schwerverletzten Menschen im vergangenen Jahr erneut gesunken ...

CDU legt Klimakonzept für Verbandsgemeinde Wissen vor

Wisserland. „Es waren intensive Sitzungen“, so der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes, Michael Rödder, in der Pressemitteilung ...

Altenkirchen: Finale K-40-Sanierung womöglich früher als gedacht

Altenkirchen. Schon seit einigen Monaten ist eine Autofahrt zwischen Altenkirchen und Hilgenroth deutlich angenehmer als ...

"Stay away from Gretchen": Bestseller-Autorin liest in Altenkirchen


Zum Buch: Eine große Liebe in dunklen Zeiten Der bekannte Kölner Nachrichtenmoderator Tom Monderath macht sich Sorgen um ...

Werbung