Werbung

Nachricht vom 01.07.2021    

Kita St. Katharina Wissen hat die Schulkinder "rausgeschmissen"

Nach langer Durststrecke, vielem Verzicht auf Ausflüge und allerlei Aktivitäten durfte der Vorschulabschluss in der Kindertagesstätte St. Katharina Wissen tatsächlich wie geplant stattfinden. An zwei Tagen machten sich die beiden Vorschulgruppen auf den Weg nach Bad Marienberg.

Die Kita St. Katharina Wissen hat die Schulkinder "rausgeschmissen". (Fotos: Privat)

Schönstein schmeißt die Schukis raus!
Wissen. Hier begann das große Abschlussabenteuer für die Waldpiraten im Kletterwald. Mutig begaben sich alle Kinder in luftige Höhen und stürzten sich über Seilbahnen zurück ins Tal. Nach einem gemütlichen Picknick mitten in der Natur besuchten die Kinder noch die Tiere des Wildparks. Die Ziegen, Rehe, Lamas und Co. warteten schon gierig auf die kleinen fütternden Hände. Zum Schluss wurde noch einmal so richtig auf dem großen Abenteuerspielplatz getobt, bevor man sich auf den Rückweg zur Kita machte.

Zurück in Schönstein wurden erst mal alle Schlafsachen ausgeladen und in der Turnhalle platziert. Nachdem die Eltern verabschiedet waren, wurden gemeinsam die Nachtlager der Kinder errichtet. Kurze Zeit später klingelte bereits der Pizzabote und brachte leckeres Abendessen. In der Gruppe wartete bereits eine festlich gedeckte Tafel. Nach dem Essen entdeckten die Kinder einen merkwürdigen Brief ohne Absender: Ein verschollener Schatz wartete irgendwo auf seine Entdeckung! Die künftigen Schulkinder mussten nur alle Rätsel lösen und den Hinweisen folgen. Nach einer kniffligen Schatzsuche war es tatsächlich soweit: Eine richtige Schatztruhe war da im Sand vergraben, gefüllt mit allerlei Leckereien, die man für einen gemütlichen Kinoabend so braucht. Eingekuschelt in die gemütlichen Schlafsäcke und Bettdecken konnte der Kinoabend endlich beginnen. Auch hier waren die Piraten zu Besuch und die Kinder folgten Peter Pan zu Captain Hook ins Nimmerland. Einige haben am nächsten Morgen lustige Geschichten von Gespenstern erzählt, die abends vor den Fenstern tanzten.



Bei Abholen durch die Eltern gab es noch eine Überraschung: Eine dicke blaue Matte versperrte die Tür, die die Kinder gemeinsam umschubsen durften. Somit haben die Erzieher die Schulkinder im wahrsten Sinne des Wortes „rausgeschmissen“!

Die Eltern haben der Kita dann als großes Dankeschön noch ein Schild und eine ganze Ladung neues Sandspielzeug geschenkt. Jetzt werden alle immer an die Vorschulkinder des Jahres 20/21 erinnert, wenn sie das Eingangstor öffnen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedet sich die Kita nun und wünscht für alle viel Erfolg in der Schule! (PM)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


PKW geriet in Walterschen in Vollbrand - Zwei Feuerwehren im Einsatz

Walterschen. Ein gemeldeter PKW-Brand stellte sich beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte als Vollbrand heraus. Unter ...

Alte Freundschaften in der Betzdorfer Kreuzkirche wieder aufleben lassen

Betzdorf. Fotos wurden gesichtet, Erinnerungen lebendig, Anekdoten aufgefrischt und erzählt – aus Zeiten von vor 50 Jahren ...

"Abenteuer Heimat": Zu Gast bei Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Hamm


Altenkirchen/Hamm. Daher bieten die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen und der Westerwald Touristik-Service in diesem ...

Wolf-Situation im Westerwald: Gespaltene Meinungen – Geht Gefahr von ihm aus?

Region. Das Thema "Wolf" spaltet die Bevölkerung derzeit wie kaum ein anderes. Besonders hier im Westerwald ist die Lage ...

Deshalb kann Kausen dieser Ruheständler-Gruppe dankbar sein

Kausen. Eine 13-köpfige Gruppe Kausener Männer, die mindestens einmal im Monat ehrenamtlich Arbeiten für die Ortsgemeinde ...

Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen verabschiedet Absolvierende

Kreis Altenkirchen. Neun von ihnen haben in diesem Sommer ihre Ausbildung abgeschlossen. Zur Gratulation hatte der Geschäftsführer ...

Weitere Artikel


„Beatlab Festival“ geht am 3. Juli in die zweite Runde

Montabaur. „Wir haben uns zusammengesetzt und überlegt, was wir unseren Fans und Freunden anbieten können. So kamen wir auf ...

Ministerin Schmitt und ADAC danken den Straßenmeistereien

Kretzhaus. Die Straßenmeistereien schneiden Bäume und Sträucher am Straßenrand zurück, sammeln Müll ein, reinigen Schilder, ...

Auto im Vollbrand: Feuerwehreinsatz auf der K 15 zwischen Hemmelzen und Neitersen

Hemmelzen. Der Ford Focus geriet aus bisher unbekannten Gründen in Brand. Nach Informationen des Fahrers nahm dieser zunächst ...

Verein "Neue Arbeit": Digitale Bildung im Vordergrund

Altenkirchen. Nadine Manz, die das Projekt BG-Coaching leitet, beschreibt die Ausgangslage schon als problematisch: „Die ...

Förderkindergarten der Lebenshilfe zu Besuch bei „PferdeStärken“ in Pracht

Weyerbusch / Pracht. Pferde sind Herdentiere, die in einem Sozialverband mit festen Strukturen leben. Sie besitzen wunderbare ...

Hass gegen Bürgermeister in Region?

Region. Der Vorfall, der sich Anfang 2018 im Hachenburger Verwaltungsgebäude ereignet hatte, ließ aufhorchen. Ein 43-jähriger ...

Werbung