Werbung

Region |


Nachricht vom 03.12.2010    

Abfallentsorgung bei Frost macht Probleme

Immer wieder gibt es Probleme bei der Abfallentsorgung, wenn es bitterkalt wie zurzeit wird. Dann friert der Abfall ein, oder Straßen werden für die Müllfahrzeuge vorübergehend unpassierbar. Der AWB gibt Tipps, wie man Ärger vermeiden kann.

Kreis Altenkirchen. Die Nachtfröste haben eingesetzt und mit Schnee- oder Eisglätte ist täglich zu rechnen. Den Abfallwirtschaftsbetrieb erreichen jetzt wieder vermehrt Reklamationen wegen nur teilweise oder gar nicht geleerter Abfallbehälter. Häufigste Ursache, die Abfälle im Abfallgefäß sind angefroren und lösen sich deshalb bei der Entleerung nur teilweise oder gar nicht aus dem Gefäß. Zu beachten ist, dass in diesen Fällen, dem Entsorgungsunternehmen nichts vorzuwerfen ist und deshalb keine zusätzliche Anfahrt mit erneutem Leerungsversuch erfolgt. Damit das möglichst gar nicht passiert, sollten folgende Tipps befolgt werden:
Die Abfallgefäße sollten möglichst frostgeschützt untergestellt werden und erst am Abfuhrtag um 6 Uhr an der Straße bereitstehen.
Feuchte Abfälle sollten in Zeitungspapier eingewickelt werden; Bioabfälle sollten nicht in Kunststofftüten (auch nicht in biologisch abbaubare) eingepackt werden.
Der Boden der Abfallgefäße sollte mit trockenem Material ausgelegt werden.
Sollte ein Abfuhrbezirk aufgrund glatter Straßen gar nicht erreichbar sein, sind die Abfuhrunternehmen bemüht, dieses so schnell wie möglich erneut anzufahren. Das ist jedoch frühestens nach Beseitigung der witterungsbedingten Beeinträchtigung machbar und kann daher mehrere Tage und in Einzelfällen auch mehr als eine Woche dauern. In diesen Fällen sollten die Abfallgefäße bitte so lange an der Straße stehen, bis die Leerung erfolgt ist. Es sollte generell einen Tag gewartet werden, bevor die Entleerung der Abfallgefäße beim Abfallwirtschaftsbetrieb reklamiert wird.

Im diesem Zusammenhang wird auch auf folgendes hingewiesen:
Fahrzeuge sollten nach Möglichkeit so geparkt werden, dass die Sammelfahrzeuge bei der Durchfahrt nicht behindert werden.
Soweit nicht generell durch die Ortgemeinden der Räumungsdienst übernommnen wird sollten die Räumungspflichten der Anlieger nach den geltenden Ortssatzungen beachtet werden.



Kommentare zu: Abfallentsorgung bei Frost macht Probleme

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

LESERMEINUNG | Der Kreis Altenkirchen muss sparen und als Teil seiner Haushaltskonsolidierung wird voraussichtlich die Stelle der Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium in Betzdorf als freiwillige Ausgabe gestrichen. Schüler, Eltern, Lehrer und Bürger bringen vor der entscheidenden Kreistagssitzung am 16. Dezember ihre Empörung zum Ausdruck – uns haben mehrere Leserbriefe zum Thema erreicht.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.




Aktuelle Artikel aus Region


Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

„Zur Umsetzung von Ideen braucht man Verbündete!“

Hamm. „Jugendliche und Politik“ lautete der Oberbegriff einer Unterrichtseinheit mit dem Aspekt „Fraktionszwang“. Dazu hatten ...

Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 an der IGS Hamm

Nach einem sehr engen Wettkampf konnte sich schließlich Dwayne Dietrich in einem Stechen den Sieg knapp vor Angelina Neiwert ...

Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Betzdorf/Kreisgebiet. Freitag der 13. Dezember brachte Schnee und somit zahlreiche Unfälle im Dienstgebiet der Polizei Betzdorf. ...

Weitere Artikel


Sozialdemokraten sehen Vorteile im ÖPNV-Tarifverbund

Westerwaldkreis. Der Westerwaldkreis gehört zwar dem Verbund als Gründungsmitglied an, der Gemeinschaftstarif wird jedoch ...

Neues Feuerwehrhaus für Löschzug Flammersfeld

Flammersfeld. Bei eisiger Kälte ist am Freitag, 3. Dezember, der Neubau des Feuerwehrgerätehauses in der Ahlbacher Straße ...

Bankkunden setzen auf Nähe und persönliche Beratung

Hachenburg/Berlin. Auch im Internetzeitalter misst die deutsche Bevölkerung der persönlichen Bankberatung und einem dichten ...

Kindergarten Fürthen: Energie und Umwelt neu erleben

Fürthen. Die Kinder des Kindergarten Fürthen forschen, experimentieren und erkunden schon seit einiger Zeit zu den Themen ...

Dubiose Inkassofirma verschickt Mahnschreiben

Kreis Altenkirchen. Mit dubiosen Mahnschreiben traktiert derzeit eine Germania Inkasso Dezernat AG landesweit die Haushalte, ...

Commerzbank gibt klares Bekenntnis zum Standort Wissen

Wissen. Die Commerzbank Wissen hat den Umbau ihrer Filiale in der Rathausstrasse 71 abgeschlossen. In neuem Design, mit neuer ...

Werbung