Werbung

Nachricht vom 03.07.2021    

Der Sommer kehrt zurück: Veranstaltungsreigen am Kloster Marienthal eröffnet

Von Klaus Köhnen

Die Kultur ist in den Biergarten der Klostergastronomie Marienthal zurückgekehrt: "Queen May Rock" haben just die zweite Auflage der erfolgreichen Veranstaltungsreihe eröffnet. Und das Publikum hatte sichtlich seinen Spaß, endlich wieder ein Live-Konzert erleben zu können.

"Queen May Rock" machten den Anfang bei der Konzertreihe im Kloster Marienthal. (Fotos: KKÖ)

Seelbach. Trotz vieler Unwägbarkeiten, wie Lutz Persch von LuPe Event sagte, wurde ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Viele Künstler sind, nachdem sie bereits im vergangenen Jahr auftraten, wieder dabei. Für alle, so auch Uwe Steiniger, war es ein Wagnis diese Veranstaltungen zu planen.

Die Reihe der Konzerte begann, am Freitagabend (2. Juli). Zum Auftakt war es den Veranstaltern gelungen „Queen May Rock“ erneut zu verpflichten. Die fünf Vollblutmusiker sehen sich nicht als Coverband, sondern bieten dem Publikum die Queen-Klassiker wie "Bohemian Rhapsody" live und mit einer unbändigen Spielfreude in einer faszinierenden Show. Das zahlreich erschienene Publikum honorierte die Leistungen mit großem Applaus. Bereits im ersten Teil des Konzertes spürte man, dass die Künstler ebenfalls froh sind, wieder auf einer Bühne stehen zu können.

Bei diesem zweistündigen Konzert kamen die Fans, die nur selten sitzenblieben, voll auf ihre Kosten. Allen Besuchern war anzumerken, dass sie es genossen, endlich wieder mit Freunden und Bekannten Livemusik erleben zu können. So ließ das Publikum die Musiker nicht ohne eine Zugabe von der Bühne.

Zur Eröffnung war auch Hamms VG-Bürgermeister Dietmar Henrich erschienen und wie Lutz Persch und Uwe Steiniger bat auch er die Gäste um Besonnenheit: "Die Zahlen sinken das ist gut, aber wir wollen doch alle, dass auch so bleibt", war die gemeinsame Bitte. Die Verbandsgemeinde, so Henrich, sei stolz darauf, dass in einem kleinen Ort die Künstler sich „die Klinke in die Hand geben“. Er wünschte der ersten sowie allen weiteren Veranstaltungen einen guten Verlauf.



Für dieses Jahr haben sich Lutz Persch und alle anderen Verantwortlichen etwas Besonderes einfallen lassen. Es wurde ein sogenanntes Roll Up erstellt auf dem alle Veranstaltungen zu sehen sind. Alle Künstler, die bis zum 2. Oktober auftreten werden, signieren dieses. Nach den Veranstaltungen wird es dann im Internet versteigert. Der Erlös wird dann einer gemeinnützigen Organisation oder Einrichtung zufließen, so Persch.

Die nächsten Konzerte finden jeweils an den Wochenenden statt. Karten sind im Vorverkauf über BonnTicket oder an der Abendkasse zu erhalten. Kurzfristige Änderungen werden auf den Internetseiten der VG Hamm und der Klostergastronomie veröffentlicht.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sternen-Pfad im FriedWald empfängt Besucher mit besonderer Herzlichkeit

Wissen-Friesenhagen. Seit Kurzem ist zum zweiten Mal der sogenannte Sternen-Pfad im ruhig und friedvoll gelegenen Friedwald ...

Horhausener Seniorenakademie sagt vorweihnachtliche Feier ab

Horhausen. Einen besonderen Dank richten die Mitglieder des Vorbereitungskreises an Erna Heckner aus Güllesheim, die eigens ...

Wissener Karnevalsgesellschaft trauert um Hans-Jürgen Michl

Wissen. "Hans-Jürgen Michl und seine Wissener Karnevalsgesellschaft (KG), das gehörte untrennbar zusammen", so schreibt die ...

Mythen und Sagen des Westerwalds: die Hexeneiche bei Elkenroth

Elkenroth. Mythen und Sagen, das sind Geschichten, oft mündlich überliefert, bis sie eines Tages aufgeschrieben werden. Sagenumwobene ...

Förderturm der Grube Georg erstrahlt nun im grünen Licht

Willroth. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde auf dem Betriebsgelände der Firma Georg Umformtechnik gab Bürgermeister Fred ...

Zweiter virtueller Tag der offenen Tür an der IGS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf/Kirchen. „Die Verantwortung für die Gesundheit aller Beteiligten wiegt schwerer als die Vorstellung der Schule in ...

Weitere Artikel


Der Stöffel-Park Erlebnispark: Tertiär- und Industriegeschichte im Westerwald

Enspel. Mehr als 100 Jahre Industriegeschichte können Besucher des Stöffel-Parks auf eindrucksvolle Weise erleben. Wie eine ...

„Wäller Markt“ soll das regionale Gegenstück zu Amazon & Co. werden

Westerwald. Der Online-Handel boomt. Die Zuwachsraten sind enorm. Auch der Corona-Pandemie sei „gedankt“. Nicht nur Jeff ...

Landesimpfdokumentation legt erstmals Impfstatistik vor

Kreis Altenkirchen. 29.998 Personen erhielten bis zu diesem Stichtag ihre Erstimpfung, 19.997 beide Impfungen. Insgesamt ...

Windhagen in 3. Runde des Rheinlandpokals: Sieg gegen Wissen

Windhagen. Den SV Windhagen coachte Co-Trainer Richard von Klass stellvertretend für Uwe van Eckeren. Für den VfB Wissen ...

Innovative MINT-Angebote für Frauen und Schülerinnen

Dierdorf. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. MINT- Studiengänge an Hochschulen sind ...

Pandemie steigert Bedarf an Beratungs- und Unterstützungsleistungen für Kinder

Siegen. Darin vermelden Antje Maaß-Quast und Marina Beer, die Fachkräfte der an der Siegener DRK-Kinderklinik ansässigen ...

Werbung