Werbung

Kultur |


Nachricht vom 24.09.2007    

Schüler von Romeo und Julia fasziniert

Etwa 110 Schülerinnen und Schüler waren fasziniert von der "Romeo und Julia"-Aufführung des Theaterhauses Alpenroth an der IGS in Hamm. Die fantasievolle Inszenierung zog auch die Besucher der abendlichen Vorstellung in ihren Bann.

romeo und julia

Hamm. "Es war die Nachtigall und nicht die Lerche“ - mit diesem berühmten Satz versucht Julia, ihren Romeo zum Bleiben zu bewegen, der wegen Mordes fliehen muss.
In einer liebevollen Inszenierung zeigte das Theaterhaus Alpenrod am vergangenen Freitag im Kulturhaus Hamm in einer morgendlichen Schüleraufführung und einer weiteren öffentlichen Abendvorstellung den tragischen Weg des wohl bekanntesten Liebespaares der Literatur.
In ihrer Aufführung voller kreativer Regieeinfälle, wie einem Handtaschenbalkon oder der Darstellung der verfeindeten Familien als Messer und Gabeln, verlegte Diplom-Puppenspielerin Petra Schuff die klassische Liebesgeschichte von Verona in eine kleine italienische Trattoria, wo das Publikum als Gast das ganze Familiendrama der Montagues und Capulets hautnah mit erlebte. Charakterstark gestaltete und gespielte Puppen, ein perfekt abgestimmtes Licht- und Tonarrangement sowie weitere Effekte - so wurde Lady Capulet stets von einer Duftwolke begleitet - und eine wandlungsfähige und überzeugend spielende Petra Schuff lassen dieses Figurentheater zu einem Erlebnis werden, das mit sehr emotionalen, aber auch dramaturgisch explosiven Szenen sowohl das Schülerpublikum der Integrierten Gesamtschule Hamm, als auch die abendlichen Gäste in seinen Bann zog.
Ein weiterer Besuch des Theaterhauses Alpenrod in Hamm wird für das kommende Jahr angestrebt.
„Romeo und Julia“ ist ein weiteres Mal am Freitag, 28. September, ab 20 Uhr in der Öffentlichen Bücherei der Evangelischen Kirchengemeinde Altenkirchen zu sehen.
xxx
Foto: Die liebevoll gestalteten Figuren des Romeo und seiner Julia.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Schüler von Romeo und Julia fasziniert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Filmgespräch zu „ Stiller Kamerad“ in der Wied-Scala

Neitersen. In dem bewegenden Dokumentarfilm werden zwei Soldaten und eine Soldatin der Bundeswehr begleitet, die nach Einsätzen ...

Uhrtürmer und Gäste in der Galerie im Uhrturm Dierdorf

Dierdorf. Die Vernissage findet am Freitag, 29. November um 19 Uhr in Anwesenheit der Künstler statt. Alle Interessenten ...

Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen: „Zauber der Kammermusik“

Betzdorf. Mit dem Septett op. 20 präsentiert der neue Chefdirigent der Philharmonie Südwestfalen Nabil Shehata zusammen mit ...

Buchtipp: „Köln am Rhein“ von Rita Wagner

Dierdorf/Oppenheim. Mario Kramp stellt in ihrer „Bestandsaufnahme“ die beiden Fotografen Hugo Schmölz und dessen Sohn Karl ...

Erste Künstlerinnen-Residenz im Kreis Altenkirchen eröffnet

Kircheib. Die Vernissage findet am Samstag, den 23. November 2019 von 15 bis 17 Uhr in Form eines Spaziergangs mit interaktiven ...

Vortrag in Altenkirchen: Der „Hitler-Stalin-Pakt“ und seine Folgen

Altenkirchen. "Der Pakt – Hitler, Stalin und die Geschichte einer mörderischen Allianz 1939-1941", so lautet der Buchtitel, ...

Weitere Artikel


Mixed-Turnier bei Superwetter

Weyerbusch. Begeistert war der Vorsitzende der Tennisabteilung des SSV Weyerbusch Rainer Micknewitz (2. von links) von der ...

Chorleiter Josef Bleeser geehrt

Molzhain. Für ein Vierteljahrhundert Chorleitertätigkeit wurde Josef Bleeser vom Chorverband Rheinland-Pfalz mit der silbernen ...

SPD-Kreise: Enger zusammenarbeiten

Kreisgebiet. Nach vorbereitenden Gesprächen auf der Ebene verschiedener  Kreisverbände, an denen auch Kreisvorsitzender Dr. ...

Teamarbeit wurde zum tollen Erlebnis

Mehren. Gemeinsam etwas bewältigen, sich auf eine Lösung zu konzentrieren, das war das Ziel der Jugendfeuerwehr des Löschzuges ...

In die Herzen der Senioren getanzt

Mammelzen. Mit einem feierlichen ökumenischen Erntdankgottesdienst, zelebriert von Pfarrer Bruno Nebel von der katholischen ...

Sind wir unfähig zur Zuversicht?

Kreis Altenkirchen. Lebt Deutschland immer noch über seine Verhältnisse? Brauchen wir neue Werte, mehr Eigenverantwortung, ...

Werbung