Werbung

Nachricht vom 04.12.2010    

Wahlkampf wirft auch bei SPD Herdorf Schatten voraus

Die Ehrung langjähriger Parteimitglieder war Gegenstand der jüngsten Mitgliederversammlung der SPD Herdorf. Aber auch Probleme und Entwicklungen in der Satdt und der bevorstehende Landtagswahlkampf standen auf der Agenda.

Peter Düber und Hannelore Prinz, erhielten Urkunden und Ehrennadeln von Dr. Matthias Krell (rechts), Detlef Stahl (Mitte) und Andreas Hundhausen (links). Foto: anna

Herdorf. Im Rahmen der Mitgliederversammlung der SPD Herdorf konnten auch diesmal wieder langjährige Parteiangehörige für ihre Treue ausgezeichnet werden. Urkunde und Ehrennadel erhielt Hannelore Prinz für 40 Jahre währende Mitgliedschaft, seit 25 Jahren ist Peter Düber dabei. Ebenso gehören Rainer Schneider und Horst Zimmermann der Partei schon 25 Jahre an, beide konnten zum Termin jedoch nicht kommen.
Ortsvereinsvorsitzender Detlef Stahl zeigte sich zu Beginn der Veranstaltung hoch erfreut über die 50-prozentige Teilnahme der Parteifreunde. Sein besonderer Gruß galt dem Landtagsabgeordneten Dr. Matthias Krell und dem neuen Kreisvorsitzenden Andreas Hundhausen. Im Jahresbericht sprach Stahl noch einmal kurz die Vorkommnisse der vergangenen Wochen an. Den Vorstoß des Unterkreises bezüglich einer Neuplatzierung der Landtagskandidaten bezeichnete er als aus Sicht der SPD-Ortsvereine aus dem Oberkreis als unverständlich.
Der SPD Vorstand des Ortsvereines Herdorf habe sich im vergangenen Jahr je zweimal mit den Genossen aus Neunkirchen und Daaden getroffen. Dabei habe man mit der SPD Neunkirchen über die Themen Schulen und Ermert-Areal gesprochen. Mit den Kollegen aus Daaden wurde das weitere Vorgehen bezüglich einer IGS erörtert. Hier ist man in beiden Ortsvereinen über die Ablehnung aus Mainz sehr enttäuscht.
Stahl erinnerte auch nochmals an den Besuch von Minister Hendrik Hering bei der Firma Hubertus Schmidt sowie der anschließenden Besichtigungen des Kreisels und der "Steinaus Ecke".
Einen kurzen Einblick in die Finanzen gab Kassierer Matthias Herrmann. Einen ausführlichen Bericht aus der Fraktion gab der Sprecher Hans Georg Sayn ab. So sei die finanzielle Situation der Stadt noch immer nicht berauschend, doch für dieses Jahr werde ein ausgeglichener Haushalt und im kommenden Jahr eine Gewerbesteuereinnahme von etwa 1,5 Millionen Euro erwartet.
Die pädagogische Landschaft der Stadt habe sich gut entwickelt. In die kommunale Kindertagesstätte gehen derzeit 85 Kinder, wobei schon 14 Kinder unter 2 Jahre sind. Dies werde sich mit der Fertigstellung des neuen Anbaus noch um einiges bessern. Die Grundschule sei mittlerweile erfolgreich zur offenen Ganztagsschule ausgebaut ebenso wie die Regionalschule Plus. Somit werden in der Stadt Kinder im Alter von zwei bis 17 Jahren betreut und geschult.
Die Renovierungsmaßnahme im Hüttenhaus hat in diesem Jahr mit 800.000 Euro zu Buche geschlagen. Derzeit wird noch die Gaststätte im Gebäude von Grund auf saniert, was wohl mehr als die dafür veranschlagten 95.000 Euro kosten werde. Zwei Straßen sollen im kommenden Jahr ausgebaut werden, zum einen der "Mühlweg", zum anderen die Straße "Auf der Hardt". Für den Ausbau an "Steinaus Ecke" ist in der Hauptsache das Land zuständig. Die Turnhalle in Dermbach konnte mittels ehrenamtlicher Helfer saniert werden. Auch der Spielplatz und die Kapelle von Sassenroth wurden durch ehrenamtliches Engagement saniert. Diesbezüglich sprach Sayn den freiwilligen Helfern seinen Dank aus.
Am 7. Mai 2010 hat Klaus Richtmann das Amt des Sprechers der Arbeitsgruppe "60 Plus" der SPD Herdorf von Hans Rödder übernommen. Somit hielt Richtmann den Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Mit Erstaunen hatte er nach Amtsantritt festgestellt, dass in Herdorf die einzige Arbeitsgruppe "60 Plus" im ganzen Kreis Altenkirchen existiert. Somit hat er sich diesbezüglich auf Landesebene in die Arbeit mit eingeklinkt und möchte daran arbeiten, dass mehr solcher Arbeitsgruppen im Kreis entstehen. Vor Ort hatte er im August eine Schnupperveranstaltung organisiert, um zu sehen, wie groß das Interesse an der Arbeitsgruppe noch ist, zudem gab es ein kleines Oktoberfest und für den 14. Dezember ist eine vorweihnachtliche Feier angedacht. Im Referat zur anstehenden Landtagswahl am 27. März kommenden Jahres erinnerte Krell nochmals an die Erfolge der SPD-Politik, darunter den kostenfreien Kindergartenplatz für alle ab 2 Jahre, die Ganztagsschulen und die niedrige Arbeitslosenquote besonders bei jungen Menschen. Krell plädierte zudem für einen Mindestlohn und sagte voraus, dass dieser im öffentlichen Bereich eingeführt werden solle. Er schnitt auch kurz das Thema "Stuttgart 21" an und sprach sich für mehr Bürgerbeteiligung aus. Bezüglich einer Regierungspartei "Die Grünen" äußerte er Zweifel. Den Genossen kündigte er einen Besuch von Ministerpräsident Kurt Beck bei der Firma "Contec" in Alsdorf am 3. Februar 2011 an. Zudem soll am 25. März eine Wahlkampfabschlussparty in der Stadthalle Betzdorf durchgeführt werden.
Kreisvorsitzender Hundhausen zeigte sich überzeugt, dass die Genossen einen guten Wahlkampf machen werden und appellierte an alle Mitglieder, sich daran zu beteiligen. Er selbst möchte im kommenden Jahr eine Wiederbelebung der verschiedenen Arbeitskreise im Kreisverband fördern, zudem soll es mehr erweiterte Kreisvorstandssitzungen geben.
Abschließend ergriff Stahl und kündigte für das kommende Jahr eine Fahrt nach Berlin mit Besuch bei der dortigen Landesvertretung an. Außerdem erinnerte er daran, dass am 27. März 2011 auch die Bürgermeisterwahl für Herdorf anstehe. Seitens der SPD werde kein Kandidat ins Rennen geschickt. (anna)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wahlkampf wirft auch bei SPD Herdorf Schatten voraus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


MusiQSpace: Eine moderne Musikschule fördert Talente

Wissen-Schönstein. Schon mit 14 Jahren übte Stefan Quast, damals noch wohnhaft in Niederfischbach, fleißig an seinen Fähigkeiten ...

Sachbeschädigung, Körperverletzung, Fahren unter Drogen

Sassenroth: Sachbeschädigung am Wochenende zwischen Freitag, 29.11., 18 Uhr, und Sonntag, 01.12.19, 9 Uhr, in Sassenroth, ...

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B 8 in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Samstag (7. Dezember) kam es auf der Kölner Straße (B 8) in Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall. In Höhe ...

Weihnachtsmarkt in Schönstein 2019: Romantik im Schlosshof

Wissen-Schönstein. Ausgesuchte Marktstände mit regionalem und qualitativ hochwertigem Angebot bieten ein überzeugendes Sortiment, ...

46-Jähriger rastet auf Arbeit aus, bedroht Kollegen und flüchtet

Zu einem Fall von Körperverletzung, Bedrohung sowie Trunkenheit im Straßenverkehr kam es am Freitag, dem 6. Dezember gegen ...

Naturschützer erlebten Waldwildnis im Nationalen Naturerbe Stegskopf

Emmerzhausen. Diese spannende Exkursion in die Wälder des Stegskopfes bot ein ganz besonderes Naturerlebnis, da die Teilnehmer ...

Weitere Artikel


Das Treppchen wurde nur ganz knapp verpasst

Herdorf/Aaachen. Das Jugendtanzpaar Lena Marie Zimmermann und Leon Kopac traten kürzlich zum zweiten Mal in ihrer noch jungen ...

"Nur das Beste" beim KSK-Jubiläum in Hamm präsentiert

Hamm. Das 50-jährige Jubiläum ihrer Geschäftsstelle in Hamm feierte die Kreissparkasse Altenkirchen "mit einem der Besten": ...

Erzieher machten sich in Sachen Medien kundig

Altenkirchen. Die Kreisvolkshochschule Altenkirchen veranstaltet seit diesem Jahr Kurse zur Medienqualifizierung für Erzieherinnen ...

SPD-Stadtverband kann mit 2010 zufrieden sein

Betzdorf. Der SPD-Stadtverband Betzdorf traf sich jetzt im "Gässchen" zur Jahreshauptversammlung. Auf der Tagesordnung ...

Lichterglanz auf dem Kardinal-Höffner-Platz in Horhausen

Horhausen. Ein herrlicher Weihnachtsbaum ziert wieder den Kardinal-Höffner-Platz im Herzen von Horhausen. Gestiftet wurde ...

Grundschule in N'schelderhütte bald mit Ganztagsangebot

Niederschelderhütte/Betzdorf. Wie der Landtagsabgeordnete Dr. Matthias Krell mitteilt, hat die Martin-Luther-Grundschule ...

Werbung