Werbung

Nachricht vom 07.12.2010    

BBS-Schüler erlebten spannungsreiche Woche in Krapkowice

Im Mittelpunkt der Studienreise und Schülerbegegnung im polnischen Krapkowice stand sowohl der gemeinsame Besuch polnischer und deutscher Schüler im ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau, als auch die Auswertung eines Fragebogens zum Thema Euro.

Ein gemeinsamer Besuch polnischer und deutscher Schüler im Dokumentationszentrum Auschwitz beeindruckte.

Wissen. Eine sechstägige Studienreise führte 17 Schüler der Höheren Berufsfachschule, Schwerpunkt Office-Management,der BBS Wissen und ihre Lehrer Silke Panthel-Stock und Gerhard Frömberg nach Krapkowice, der polnischen Partnergemeinde der Stadt Wissen.
Doch der Reihe nach. Erste Station der Studienreise ware eine Stadtführung durch die wunderschöne Stadt Krakau mit den weltberühmten Tuchhallen und dem Wawel, dem Sitz der ehemaligen polnischen Könige. Der beeindruckendste Moment im Salzbergwerk Wieliczka, nahe Krakau gelegen, war das Betreten der größten unterirdischen Kapelle der Welt. Das gesamte Salzbergwerk steht unter dem Schutz als Unesco Weltkulturerbe.
Tief bewegt und erschüttert erfuhren polnische und deutsche Schüler die Führung im ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau.
In der Partnerschule wurden die deutschen Schüler von der Direktorin Barbara Kos, dem Schulchor unter der Leitung von Ilona Gruchot und Dominika Ochlast, der polnischen Leiterin der Schülerbegegnung herzlich begrüßt. Polen plant die Einführung des Euro 2014. Passend zu diesem Thema wurden die wesentlichen Strukturen der Europäischen Union und die Stabilitätskriterien des Euro von deutschen Schülern vor polnischen Schülern und Lehrern in der Partnerschule vorgetragen und präsentiert. Die Ergebnisse einer Fragebogenaktion, basierend auf einer Befragung von Bürgern aus Krapkowice, ergaben interessante Einblicke zu Einstellungen, Ängsten und Stimmungen zur Einführung des Euro anhand der Kriterien Geschlecht, Alter und Beruf.
Polnische Schüler, die das Fach Deutsch belegen, übernahmen die Führung durch die Partnerschule. Eine schöne Idee, die zum Verstehen unter den Schülern wesentlich beitrug. So fanden sich leicht polnisch-deutsche Schülergruppen für die anschließende Ralley mit interessanten Fragen durch Krapkowice.
Ein weiterer Programmpunkt war ein schönes Konzert in der Philharmonie Oppeln mit Liedern von Marlene Dietrich und Berthold Brecht. Außerdem wurde das Stadtzentrum von Oppeln, das Venedig des Nordens, besichtigt.
Am Samstagmorgen konnte glücklich die Heimreise angetreten werden. Die Schüler und die begleitenden Lehrer waren von der Gastfreundschaft und der Herzlichkeit der polnischen Gastgeber tief beeindruckt. Es wurden viele e-mail Adressen, Tel.-Nr. und Adressen unter den polnischen und deutschen Schülern ausgetauscht. Zwischen den Schulen besteht eine intensive und sehr freundschaftliche Partnerschaft seit ca. 10 Jahren.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: BBS-Schüler erlebten spannungsreiche Woche in Krapkowice

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.


Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

LESERMEINUNG | Der Kreis Altenkirchen muss sparen und als Teil seiner Haushaltskonsolidierung wird voraussichtlich die Stelle der Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium in Betzdorf als freiwillige Ausgabe gestrichen. Schüler, Eltern, Lehrer und Bürger bringen vor der entscheidenden Kreistagssitzung am 16. Dezember ihre Empörung zum Ausdruck – uns haben mehrere Leserbriefe zum Thema erreicht.




Aktuelle Artikel aus Region


Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

„Zur Umsetzung von Ideen braucht man Verbündete!“

Hamm. „Jugendliche und Politik“ lautete der Oberbegriff einer Unterrichtseinheit mit dem Aspekt „Fraktionszwang“. Dazu hatten ...

Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 an der IGS Hamm

Nach einem sehr engen Wettkampf konnte sich schließlich Dwayne Dietrich in einem Stechen den Sieg knapp vor Angelina Neiwert ...

Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Betzdorf/Kreisgebiet. Freitag der 13. Dezember brachte Schnee und somit zahlreiche Unfälle im Dienstgebiet der Polizei Betzdorf. ...

Weitere Artikel


Kölsche Weihnachten im Kulturwerk Wissen

Wissen. Zwei Tage vor Weihnachten machen sich renommierte Karnevalisten aus der Domstadt auf, den Zuschauern und Freunden ...

KSK will Geschäftsstellennetz optimieren

Oberkreis. Die Kreissparkasse Altenkirchen legt zum 1. Mai 2011 die Geschäftsstellen Alsdorf, Bruche und Wehbach mit den ...

Hier bewegt sich was - toller Kinderfitnesskurs

Wissen. Etwas mit und für Kinder bewegen, so beendete der DRK-Kreisverband Altenkirchen den Kinderfitness Kurs in Wissen. ...

Ein tief winterlicher Weihnachtsmarkt in Roth

Roth. Winterlich und weihnachtlich ging es beim 5. Weihnachtsmarkt der Ortsgemeinde Roth zu. Im Sängerheim in Roth und im ...

RWE: Strom wird teurer! - Eon: Keine Stellungnahme!

Kreis Altenkirchen. Der Energieversorger RWE kämpft um jede Kommune im Kreis Altenkirchen und geht deutlich in die Offensive, ...

Drachenglut, Räuberfleisch und viel Schnee

Wissen. Der Wissener Weihnachtsmarkt blieb zwar hinter den Besucherzahlen der Vorjahre zurück, ohne Zweifel lag dies am heftigen ...

Werbung