Werbung

Pressemitteilung vom 15.07.2021    

Rüddel (CDU): „Gewerbegebiet-Anbindung Mudersbach lange überfällig“

Die Verkehrssituation im Industriegebiet Mudersbach sei unverantwortlich und nicht zumutbar, kritisierte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Rüddel anlässlich eines Vor-Ort-Besuchs. Der ebenfalls anwesende Vorsitzende des Bürgervereins und CDU-Kommunalpolitiker Merzhäuser monierte, dass die Planungen nicht vorankämen.

Rüddel traf auf Ulrich Merzhäuser, den Vorsitzenden des Bürgervereins und CDU-Ratsmitglied, sowie Geschäftsführer Thomas Niederhofer (rechts) und Werkleiter Heiko Klös (links) vom Werk Walter Patz. (Foto: Reinhard Vanderfuhr/Büro Rüddel)

Mudersbach. „Hier muss dringend etwas geschehen, denn das ist lange überfällig. Weder für die Anlieger der Bahnhofstraße, noch für die Lenker der Last- und Sattelzüge ist die andauernde Verkehrssituation verantwortlich und zumutbar“, erklärte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel bei einem Informationsaustausch im Industriegebiet Mudersbach. Dort traf der Parlamentarier auf Ulrich Merzhäuser, den Vorsitzenden des Bürgervereins und Ratsmitglied, sowie Geschäftsführer Thomas Niederhofer und Werkleiter Heiko Klös, vom Werk Walter Patz. Im Fokus stand die beabsichtigte Entlastung der Bahnhofstraße. Die wäre realisierbar über den Bau einer Bahnüberführung im Zuge einer Ortsumgehung von Brachbach. Dadurch würde auch der verkehrstechnisch bremsende Bahnübergang Richtung Brachbach obsolet. Ulrich Merzhäuser betonte, auch als langjähriger erfahrener Kommunalpolitiker, dass seitens der Mudersbacher Anlieger ein klares „Okay“ gegeben ist. Allerdings monierte Merzhäuser, dass die bereits langjährigen Planungen nicht vorankommen.



„Am Geld vom Bund scheitert die Maßnahme auf keinen Fall. Schließlich findet sich die verkehrsentlastende Maßnahme für Mudersbach an vordringlicher Stelle im aktuellen Bundesverkehrswegeplan“, so der heimische Abgeordnete. Bislang steht aber auch eine entscheidende Rückmeldung der Deutschen Bahn, die eine bautechnisch problemlose Überbrückung der Bahngleise erlauben muss, noch aus. Rüddel wird sich dafür einsetzen, dass die Bahn die noch ausstehende Entscheidung forciert. „Wenn die Bahn positiv entscheidet, muss der LBM loslegen. Es ist keiner gegen, sondern es sind alle für die entsprechende Anbindung des Gewerbegebietes Mudersbach an die Bundesstraße 62“, bekräftigte Erwin Rüddel. Ulrich Merzhäuer schlug unter Zustimmung vor das positive Begehren durch eine Unterschriftensammlung zu manifestieren, „damit es mit Druck weitergeht“. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.


Katharinenmarkt soll Corona-konform und sicher stattfinden

Nachdem der beliebte Katharinenmarkt im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, soll die über 500-jährige Tradition in diesem Jahr am 6. November wieder fortgeführt werden. "Absagen ist für uns keine Option", so Stadtbürgermeister Stefan Leukel.




Aktuelle Artikel aus Politik


Bietet der Bundesverkehrswegeplan Voraussetzung für bessere Infrastruktur in der Region?

Berlin/Region. „Im Vorfeld des aktuellen Bundesverkehrswegeplans von 2016 habe ich mich gemeinsam mit den Kommunen, dem Land ...

Luftreinigungsgeräte für Grundschulen in VG Betzdorf-Gebhardshain

VG Betzdorf-Gebhardshain. Künftig sollen rund 70 Unterrichtsräume in den Grundschulen der Verbandsgemeinde mit mobilen Luftreinigungsgeräten ...

Die Westerwälder können sich auf Martinsumzüge und Weihnachtsmärkte freuen

Mainz. „Wir kommen in der Pandemiebekämpfung weiter voran. Unser Warnstufenkonzept hat sich bewährt und wird daher fortgesetzt. ...

Kreis-GEW ehrt langjährige Mitglieder

Seelbach. Das war laut Pressemitteilung eine mit besonderer Freude verbundene Aufgabe für den GEW-Kreisvorsitzenden Heribert ...

Bildungsgewerkschaft GEW: Digitalisierung an Schulen im AK-Land geht voran, aber…

Seelbach. Auf der Jahreshauptversammlung der GEW im Kreis Altenkirchen referierte Axel Karger zu einem, wie die Lehrergewerkschaft ...

Neue Schülervertretung am Gymnasium Betzdorf-Kirchen

Betzdorf/Kirchen. Die Zusammensetzung des neuen SV-Teams repräsentiere die Schulgemeinschaft gut, so Schülersprecher Colin ...

Weitere Artikel


Blasorchester Kreismusikverband AK probt für Auftaktkonzert

Kreisgebiet/Herdorf. Fast 50 Musiker aus 17 Mitgliedsvereinen haben sich unter Leitung der Kreisdirigentin Nadine Reuber ...

Sommer-Karneval in Wissen am 21. August

Wissen. Nachdem die Session 2021 ohne jegliche karnevalistische Veranstaltung vorbei gegangen ist, war den Verantwortlichen ...

„Herzhaftes Lachen wird fehlen“ – Direktorin IGS Betzdorf-Kirchen in Ruhestand verabschiedet

Betzdorf/Kirchen. Diesen Ort hatte sich Berg-Bronnert gewünscht, denn in der Nähe befand sich auch ihr erster Klassenraum. ...

IGS Hamm: Neunt- und Zehntklässler feierlich verabschiedet

Hamm. Für die Neunt- und Zehntklässler, die nach den Sommerferien eine Ausbildung in einem Betrieb oder an einer anderen ...

Haupt- und Finanzausschuss der VG Wissen stellt Weichen für die Zukunft

Wissen. Zur letzten Sitzung vor der Sommerpause trafen sich die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses (HFA) der Verbandsgemeinde ...

Land unter im Landkreis Ahrweiler - Hilfe aus Westerwald läuft

Region. In Zusammenarbeit mit dem THW Lahnstein und Koblenz und der Feuerwehr Mainz werden aktuell 800 Sandsäcke pro Stunde ...

Werbung