Werbung

Nachricht vom 09.12.2010    

Versorgen und Entsorgen sichert Arbeitsplätze

Als einen wichtigen Arbeitgeber in der Region bezeichnete der Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel die Unternehmensgruppe Bellersheim bei einem Besuch im Stammsitz in Neitersen.

CDU-Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel (rechts) informierte sich bei der Bellersheim-Unternehmensgruppe in Neitersen. Gesprächspartner waren die Geschäftsführer Frank Bellersheim, Simone Bellersheim und Thomas Bellersheim (von links).

Neitersen. "Die Bellersheim Unternehmensgruppe ist ein wichtiger Arbeitgeber der Region mit langjähriger Kompetenz in den Bereichen Versorgen und Entsorgen", konstatierte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel bei einem Firmenbesuch am Stammsitz in Neitersen. Dort wurde der Politiker von Seniorchef Horst Bellersheim sowie den drei Geschäftsführern Frank, Simone und Thomas Bellersheim empfangen und mit der Unternehmenshistorie sowie den ständig wachsenden Aufgaben und Leistungen in den Sparten Mineralöle, Tankstellen, Güterverkehr und Abfallwirtschaft vertraut gemacht.

So stehen bei der Bellersheim Unternehmensgruppe mehr als 350 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für ein kunden- und umweltorientiertes Leistungsspektrum gemäß des Mottos "Mobil für Mensch und Umwelt".
Zum Bellersheim-Fuhrpark machte Geschäftsführer Thomas Bellersheim deutlich, hier seien noch Potentiale möglich, zum Beispiel durch eine Erhöhung der Nutzlast von bislang 40 Tonnen auf 44 Tonnen, bei Erweiterung von bisher fünf auf sechs Achsen. "Dies hätte weniger Bodendruck, aber mehr Nutzlast und deutliche Verbrauchsreduzierungen zur Folge", erklärte Thomas Bellersheim. "Dadurch", so der Geschäftsführer, "würden die Transportkapazitäten steigen, dafür aber die Transportkosten sinken und eben auch ein erheblicher positiver Umweltbeitrag geleistet." Der Abgeordnete nahm diese Ausführungen ebenso zur Kenntnis wie die immer wieder formulierten Wünsche zur schnellen Anbindung an die Bundesautobahn 3 sowie die Bundesstraßen 8 und 256.
Ein weiteres am Bellersheim-Standort erörtertes interessantes Thema war "Frauen und Beruf". Dabei ging es unter anderem einmal mehr um die Auswirkungen von Ganztagsschulen. Die an ihn herangetragenen Aspekte wird Rüddel im Rahmen seiner Möglichkeiten bei seiner bundespolitischen Arbeit berücksichtigen
und umsetzen. "Schließlich sind wir ja auch froh über den Erfolg und das Fortbestehen von regionalen Unternehmen, auf deren Bedeutung auch als Arbeitgeber wir weder verzichten können noch wollen", verlautete Rüddel.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Versorgen und Entsorgen sichert Arbeitsplätze

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Rund 24 Stunden waren die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain beim Brand eines Spänebunkers in Elben im Einsatz. Zunächst waren die Feuerwehren aus Steinebach und Kausen am Montag gegen 10.29 Uhr alarmiert worden. Schnell zeigte sich, dass der Einsatz deutlich mehr Kräfte, als in den beiden Einheiten vorhanden, binden würde.


Polizei fasst Kabeldieb nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Polizeibeamte haben am Dienstagmorgen, 28. Januar 2020, im Rahmen einer Streifenfahrt eine männliche Person beobachtetet, die zu Fuß an der Drive-In Spur des geschlossenen McDonalds in Willroth entlang ging. Als der Mann die Polizei bemerkte, lief er davon.


Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Der Kreis Altenkirchen hat "Smarte Landregionen", ein Modellvorhaben des Bundes, ins Auge gefasst. Es ist inzwischen aber vielmehr als ein lockerer Blick: Das AK-Land möchte einer von letztlich nur sieben Landkreisen werden, die jeweils in den Genuss einer Förderung von einer Million Euro kommen, die über eine Dauer von vier Jahren gezahlt wird.


Jahreshauptversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen

Alle Mitglieder der Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen waren am Sonntag, den 27. Januar 2020, zur ordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Dieses Jahr fand diese in den Räumlichkeiten der Gaststätte „Zur alten Kapelle“ statt, wie immer im Anschluss an die heilige Messe, die von der Bergkapelle Vereinigung Birken-Honigsessen mitgestaltet wurde.


Ungereimtheiten bei Krankenhaus-Standortfrage – Ministerin nimmt Stellung

AKTUALISIERT | Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt. Die nimmt nun Stellung.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Konjunktur zum Jahreswechsel ohne Schwung

Koblenz. Danach hellt sich der IHK-Konjunkturklimaindikator – als zusammenfassender Wert der aktuellen und zukünftigen Geschäftslage ...

Cobots brauchen Einhausung bei Schweißanwendungen

Wissen. „Wie schon bei unserer 1. Veranstaltung im vergangenen Jahr zeigt sich in den metallverarbeitenden Unternehmen ein ...

Standortinitiative Marktplatz lädt zum Unternehmerfrühstück

Horhausen. Gäste bei diesem weiteren Business Break sind der Bürgermeister der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, ...

Informationsforum für international tätige Firmen

Hachenburg. Thema der Informationsveranstaltung waren die Änderungen der internationalen Lieferbedingungen (INCOTERMS) und ...

Bad Honnef AG: Zum 5. Mal in Folge Top-Lokalversorger Strom & Gas

Bad Honnef. Mit der Kennzeichnung TOP-Lokalversorger 2020 werden Verbraucher auf verantwortungsbewusste Energieversorger ...

Westerwald-Brauerei wächst weiter gegen den Trend

Hachenburg. Interessanterweise sind vom Rückgang seit Jahren im Allgemeinen vor allem die Industrie-Brauereien vom betroffen, ...

Weitere Artikel


"Stromlieferverträge nicht überstürzt verlängern"

Westerwaldkreis. Die derzeitigen Bedingungen auf dem Strommarkt, so schrieb die KEVAG bereits am 15. November an die Verbandsgemeinde ...

CDU-Klausur: Realistische Chance bei den Landtagswahlen

Kreis Altenkirchen/Königswinter. Im verschneiten Königswinter kamen nun die Mitglieder des CDU-Kreisvorstandes Altenirchen ...

Krell erfreut: "IGS Betzdorf-Kirchen gut angelaufen"

Betzdorf/Kirchen. "Integrierte Gesamtschule/Realschule plus Betzdorf-Kirchen" lautet seit August der offizielle Name der ...

Karnevalisten spendeten für Kinder in Not

Windhagen. Auch in diesem Jahr wurde in Windhagen ausgelassen Fastelovend, Fasteleer oder einfach Karneval im Forum an der ...

Seit über 30 Jahren für krebskranke Kinder engagiert

Windeck-Herchen. Auch ihren Ruhestand haben Elli Nies und Renate Schwamborn der Aufgabe gewidmet, an Krebs erkrankten Kindern ...

Fahrplanwechsel bringt zahlreiche Veränderungen

Kreis Altenkirchen. Im Landkreis Altenkirchen werden zahlreiche Änderungen sowohl beim Schienenverkehr als auch im Buslinienverkehr ...

Werbung