Werbung

Pressemitteilung vom 17.07.2021    

Spenden an Unwetter-Geschädigte: So kann man im AK-Land helfen (Update)

Es gibt es zahlreiche Möglichkeiten im AK-Land über die Geld und dringend benötigte Lebensmittel, Kleidung und mehr an die Betroffenen im Kreis Ahrweiler weitergeleitet werden. Aktuell können an den Standorten der Spedition Wolfgang Herrmann, der Feuerwehr Betzdorf und Möbel Pagnia keine Spenden mehr angenommen werden. Am Sonntag, 18. Juli, nimmt das Elvis Museum Hilfsgüter an.

Nur ein Eindruck der Katastrophen-Situation im Kreis Ahrweiler. (Foto: Feuerwehr)

Altenkirchen. „Geld, Kleidung, Möbel: Wohin kann man spenden?“ Viele Menschen wollen den von der Unwetter-Katastrophe Betroffenen im Kreis Ahrweiler helfen. Die Kreisverwaltung weist allerdings darauf hin, dass sie keine Kleider- oder Möbelspenden im Kreishaus entgegen nimmt, da es derzeit kein offizielles Hilfeersuchen gibt und aktuell auch die logistischen Möglichkeiten nicht zur Verfügung stehen. Sollte der Kreis eine eigene Sammelstelle einrichten, wird hierzu informiert.

Aber: So kann man helfen …

• Die Stadt- und Feuerwehrkapelle will ihren Beitrag leisten für die von der Unwetter-Katastrophe Betroffenen – und zwar mit dem, was sie am besten kann: Musik. Zusammen mit der Feuerwehr Wissen veranstaltet sie kurzfristig am Sonntag, den 25. Juli, ein Spendenkonzert. Wir haben mit der Vorsitzenden der Stadt- und Feuerwehrkapelle gesprochen. Alle Infos dazu hier.

• Am Sonntag, den 18. Juli, werden Hilfsgüter am Elvis Museum in Kircheib (Röttgenstrasse 6) angenommen. Die Güter werden postwendend in die Katastrophengebiete gebracht. Besonders wird folgendes benötigt: Abgepacktes Trinkwasser in Flaschen, eingeschweißte nicht kühlbedürftige Lebensmittel des täglichen Bedarfs, neuwertige Kleidung, nicht rezeptpflichtige Medikamente, Corona-Schutzmasken.

• Die Gastronomen im Klosterdorf Marienthal haben sich zusammengetan, um am Donnerstag, den 22. Juli, ein Benefiz-Buffet für die Unwetter-Opfer anzubieten. Es werden noch Helfer und Sponsoren gesucht. Alle Infos dazu.

• Der Westerwälder Verein "Wäller helfen" startet erfolgreich eine Spendenaktion für die Hochwasseropfer auf Facebook und sammelte bisher, mit Unterstützung der Kuriere, bereits über 45.000 Euro an Spendengeldern. Der Verein plant nun die nächsten Schritte. Alle Infos dazu.

• Der Aktionskreis Altenkirchen ruft gemeinsam mit seinen Mitgliedern auf, die Menschen mit Sachspenden zu unterstützen, beispielsweise mit Haushaltswaren, Hygieneartikel sowie Getränken und haltbaren Lebensmitteln. Ganz besonders benötigt werden: Getränke, Diesel, Grills, Baustellenartikel, Gummistiefel und Spielsachen.
Es wird darum gebeten, vorerst keine Kleidung mehr zu spenden.
Gesammelt werden die Hilfsgüter in der
Graf Zeppelin Str. 13 in der Halle der Firma Abresch in Altenkirche – am Samstag 17. Juli noch bis 17 Uhr und und bis auf Weiteres täglich zwischen 8 und 16.30 Uhr.



• Der Fußballverband Rheinland (FVR) wird mit seiner Stiftung „Fußball hilft!" die Opfer dieser Katastrophe unterstützen und finanzielle Mittel bereitstellen, ein Austausch über die Ausgestaltung einer fußballbezogenen Hilfsaktion unter Einbeziehung der Fußballkreise und weiterer Initiativen ist bereits im Gange. Vereine und Privatpersonen können sich an der Hilfsaktion beteiligen – Spenden sind an das Konto der FVR-Stiftung „Fußball hilft!" mit der IBAN DE30 5709 0900 0502 2276 00 unter dem Verwendungszweck „Hochwasserhilfe" zu richten und werden ausschließlich zur Unterstützung in den betroffenen Gebieten eingesetzt.

• Der Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen startete gemeinsam mit der Spedition Wolfgang Herrmann in Kirchen eine Spendensammelaktion der Feuerwehren im Kreis Altenkirchen für die vom Hochwasser betroffene Region rund um die Ahr. Laut aktuellem Stand (17. Juli, 12.30 Uhr) können aufgrund ausgeschöpfter Kapazitäten keine Spenden mehr angenommen werden.



• Die Feuerwehr Betzdorf und Möbel Pagnia haben jeweils eine Sammelstelle für Spenden eingerichtet. Stand Samstag (17. Juli, ca. 13.30 Uhr) können an beiden Standorten keine Spenden mehr angenommen werden.





• Auch der Caritas-Verband Rhein-Wied-Sieg e. V. (Geschäftsstelle Betzdorf) sammelt in Kooperation mit der Spedition Wolfgang Herrmann Sachspenden. Die Abgabe kann am 17. Juli von 8 bis 15 Uhr erfolgen. Kontakt für Rückfragen: 0163-8976011.

• Der Caritasverband Rhein-Wied-Sieg nimmt zudem Geldspenden für die Flutopfer an der Ahr entgegen und leitet diese an die Caritas in Ahrweiler weiter:
Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN DE85 573 510 30 0006 0023 64
BIC: MALADE51AKI
Kennwort „Fluthilfe“
Weitere Informationen: www.caritas-betzdorf.de

• Der neu gegründete Verein Katastrophenhilfe Rhein-Westerwald-Sieg nimmt Spenden (Lebensmittel, Kleidung etc.) in Altenkirchen entgegen. Alle Infos dazu im Artikel auf AK-Kurier.de hier.

• Die Handwerkskammer Koblenz hat nach eigenen Angaben eine Hotline eingerichtet, über die Hilfsangebote von Handwerksbetrieben gesammelt werden: Tel.: 0261-398-251; E-Mail: hochwasserhilfe@hwk-koblenz.de

• Am Nürburgring wurde eine Sammel- und Ausgabestelle für Betroffene von den Überschwemmungen eingerichtet. Benötigt werden dort vor allem Kleidung und Schuhe, Hygiene- und Drogerie-Artikel, Haushaltsgegenstände und Kinderspielzeuge, die dort für Hilfesuchende bereitgestellt werden können. Auch Helfer für die Sammelstelle werden noch benötigt. Interessierte können sich telefonisch unter der Rufnummer 02691-3020 melden.

• Auf der Seite hochwasseradenau.de kann den Menschen in der Verbandsgemeinde Adenau Hilfe angeboten werden.

• Der Kreis Ahrweiler und die Verbandsgemeinde Adenau haben Spendenkonten für die Betroffenen der Flutkatastrophe eingerichtet.

Spendenkonten Hochwasser (Betreff: Hochwasserhilfe):

KSK Ahrweiler
DE86 5775 1310 0000 3394 57

KSK Ahrweiler
DE18 5775 1310 0000 1000 24

Volksbank RheinAhrEifel
DE55 5776 1591 0600 0220 00

Postbank Köln
DE84 3701 0050 0017 2905 06

(PM/Facebook/ddp)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

In der Nacht auf Sonntag, den 19. September, warf ein bislang Unbekannter einen Kanaldeckel in die Windschutzscheibe eines Autos, das in Wissen unterwegs war. Der Beifahrer erlitt dadurch Verletzungen. Trotzdem nahm er die Verfolgung des Täters auf – mit weiteren unangenehmen Folgen für ihn.


Frau mit zwei Gehstöcken fast überfahren in Steineroth

Das war knapp. Ein Auto, das sehr schnell unterwegs war, kam in Steineroth gerade noch so neben einer Fußgängerin zum Stehen. Die Frau, die auf zwei Gehstöcke, angewiesen war, wollte einen Fußgängerüberweg überqueren, als sie fast angefahren wurde. Der Autofahrer machte sich mit Vollgas schnell wieder auf und davon.


Urban Priol las der Politik die Leviten

Zu Urban Priol muss man wissen, dass er kein Blatt vor den Mund nimmt. Diejenigen, denen seine scharfe Zunge nicht gefällt, würden ihn am liebsten auf den Mond schießen. Die anderen verehren ihn, weil er nichts und niemanden schont, indem er sich an der politischen Elite abarbeitet. Das war auch bei seinem Auftritt in Horhausen nicht anders.


Artikel vom 19.09.2021

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Psst, Hape Kerkeling, hören Sie mich? Es wäre doch jetzt langsam an der Zeit, die Maske abzuziehen und strahlend an die Mikrofone zu treten, um feierlich zu verkünden, dass ganz Deutschland auf einen weiteren grandiosen Streich reingefallen ist. Bitte, Hape, Sie sind meine letzte Hoffnung, dass sich die politische Verzweiflung dieser Tage doch noch in Gelächter auflöst.


Verkehrsunfall in Schürdt: Rollerfahrer verletzte sich schwer

Am Samstag, 18. September, kam es gegen 20.30 Uhr zu einem folgenschweren Unfall in Schürdt. Ein 41-jähriger Rollerfahrer befuhr die Hauptstraße in Schürdt in Fahrtrichtung Obernau. Er übersah einen am Fahrbahnrand abgestellten PKW und prallte auf das Heck. Hierbei zog sich der Rollerfahrer schwere Verletzungen zu.




Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Obwohl, ein bisschen zum Lachen ist es ja sowieso schon. Mein Unwort des Jahres ist „Triell“, diese gnadenlosen Geschwafel-Kochshows, ...

Frau mit zwei Gehstöcken fast überfahren in Steineroth

Steineroth. Am Dienstag, den 14. September, kam es in der Steinerother Straße „Zum Westerwald“ fast zu einem Unfall zwischen ...

Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

Wissen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (17. September) kam es in der Stadionstraße in Wissen gegen 0.55Uhr zu einer ...

Wirtschaftsförderung lädt zum 5. Zukunftsforum ein

Altenkirchen/Kreisgebiet. Vor dem Hintergrund steigender Energiekosten und Abgaben für CO2-Emissionen ist es für Unternehmen ...

Kreisvolkshochschule bietet Gebärdensprachkurs in Altenkirchen an

Altenkirchen. Wer hat schon einmal versucht, ohne Worte zu kommunizieren? Wie „sprechen“ eigentlich Gehörlose miteinander? ...

Klima-Demo in Altenkirchen: Kirchkreis lädt ein zum "Gebet für die Schöpfung"

Altenkirchen. Im Vorfeld der Altenkirchener Demo laden der Evangelische Kirchenkreis Altenkirchen, der synodale Umweltausschuss ...

Weitere Artikel


Kultursommer am Kloster Marienthal ist auch von der Katastrophe betroffen

Seelbach-Marienthal. Torben Klein hat den Verantwortlichen für den Kultursommer Marienthal um Verständnis für die Entscheidung ...

Corona im Kreis Altenkirchen: Eine Neuinfektionen seit Mittwoch (14. Juli)

Kreis Altenkirchen. Derzeit wird eine Person der aktuell Infizierten stationär behandelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den ...

Touch Tomorrow: Westerwald-Gymnasium begegnet der Zukunft

Altenkirchen. Er sah aus wie die Kulisse zu einem Star-Wars-Film und stand eine Woche lang mitten auf dem Schulhof des Westerwald-Gymnasiums. ...

Geburten-Rekord im Diakonie Klinikum Siegen: Kleine Herdorferin ist 1000. Baby

Siegen/Herdorf. Die Freude ist groß: „Dass uns so viele Eltern ihr Vertrauen schenken, zeigt uns, dass unser Konzept der ...

Heilige Messe zum Kirchweihfest und Schützenfest-Frühschoppen

Birken-Honigsessen. Die St. Hubertus Schützenbruderschaft hofft darauf, das Schützenfest im September stattfinden lassen ...

Spielenachmittag im Seniorenheim Betzdorf startet wieder

Betzdorf. Gestartet wird am Dienstag, 17. August im Festsaal des Marienhauses St. Josef Betzdorf, Elly-Heuss-Knapp-Str. 29. ...

Werbung