Werbung

Region |


Nachricht vom 10.12.2010    

CDU-Klausur: Realistische Chance bei den Landtagswahlen

Geschlossenheit und Entschlossenheit im Vorfeld der Landtagswahlen am 27. März 2011 mahnte der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Josef Rosenbauer bei der Tagung des CDU-Kreisvorstandes in Königswinter an. Auch der Kreishaushalt, die Abfallwirtschaft und die Westerwaldbahn waren Thema der Tagung.

Kreis Altenkirchen/Königswinter. Im verschneiten Königswinter kamen nun die Mitglieder des CDU-Kreisvorstandes Altenirchen und der Kreistagsfraktion zu einer Klausurtagung zusammen.
Der Kreisvorsitzende Dr. Josef Rosenbauer referierte zu Beginn über die Landtagswahlen im März 2011. Die Aufstellung der Liste und die ersten Vorbereitungen zum Wahlkampf sind abgeschlossen. "Wichtig ist die Geschlossenheit und Entschlossenheit. Die CDU in Rheinland-Pfalz hat bei der Wahl im kommenden Jahr eine realistische Chance. Diese gilt es zu nutzen, um das System Beck nach 20 Jahren abzulösen", so Rosenbauer - "20 Jahre SPD-Regierung sind genug, Rheinland-Pfalz braucht den Wechsel. Die Skandale des letzten Jahres, wie Nürburgring, Schlosshotel, Bamberger etc. zeigen dies deutlich."
In den Beratungen wurden auch erste Eckpunkte zum Kreishaushalt vorgestellt. Zwar sei der kommunale Entschuldungsfonds von der Landesregierung vollmundig als spürbare Entlastung für die Kommunen angepriesen worden, im Kreishaushalt habe er aber vorerst nur negative Auswirkungen. "Der Landkreis Altenkirchen wird für seine solide Haushaltspolitik der vergangenen Jahre bestraft", so Landrat Michael Lieber.
"Der Kreis muss 2 Millionen Euro an den Schuldenfonds abführen. Diese fehlen im Kreishaushalt und engen den Gestaltungsspielraum erheblich ein", so der Fraktionssprecher Michael Wagener.
Der erste Kreisbeigeordnete Konrad Schwan berichtete über den Sachstand bei der Westerwaldbahn. Thema sei hier vor allem die anstehenden Ausschreibungen bei der Drei-Länder-Bahn, der Vectusstrecke und der Daadetalbahn. Hier waren sich die Fraktion und der Vorstand einig, dass man genaue Informationen über die Finanzierbarkeit benötige, um Entscheidungen zu treffen.
Weiterhin erläuterte Schwan die Überlegungen im Bereich der Abfallwirtschaft. Besonders die geplante Umladestation verlangt nun in den nächsten Wochen intensiver Beratung und Abstimmung, zumal nach erster Einschätzung nur zwei Standorte im Kreis Altenkirchen dafür in Frage kommen. Schwan bekräftigte, dass es sich bei der Umladestation um eine geschlossene Anlage handele. Wichtig bei diesem Projekt sei die frühzeitige Einbindung der Bevölkerung, um Bedenken und Sorgen entkräften zu können.
Zum Abschluss der Tagung gab Rosenbauer noch einen kurzen Überblick über die Aktivitäten des Kreisverbandes im kommenden Jahr. Dabei steht vor allem das traditionelle Dreikönigstreffen am 8. Januar ganz oben auf der Liste.



Kommentare zu: CDU-Klausur: Realistische Chance bei den Landtagswahlen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

In Herdorf kam es in der Nacht zu Sonntag, 19. Januar 2020, zu einer handfesten Auseinandersetzung. Gegen 3.49 wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus am Bahnhofsweg gerufen. Strafverfahren wurden eingeleitet.


Wissener Schützen trafen sich zur Jahreshauptversammlung

Das Schützenhaus des SV Wissen konnte die Besucher kaum fassen. Die Jahreshauptversammlung des Vereins stand unter dem Vorzeichen des 150-jährigen Jubiläums. Natürlich gab es auch die Rückblicke der Abteilungen auf das abgelaufene Jahr. Schützenoberst Karl-Heinz Henn konnte wieder viele Ehrengäste begrüßen.




Aktuelle Artikel aus Region


Beförderungen und Wahlen bei der VG-Feuerwehr Daaden-Herdorf

Daaden/Herdorf/Niederdreisbach. Für die aktuell 30 Mitglieder des Löschzugs Daaden bedeutete dies 51 Einsätze mit insgesamt ...

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Kirchen. Der 55-Jährige und sein 21-jähriger Sohn, jeweils mit eigenem Motorroller, waren auf der Koblenz-Olper-Straße in ...

Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Wissen. Die Fahrerin war mit ihrem Pkw von Wissen kommend Richtung Morsbach unterwegs. In einer leichten Rechtskurve kam ...

Landessynode: Schutz vor sexualisierter Gewalt und mehr

Kreis Altenkirchen/Bad Neuenahr. „Ich habe viele anregende Gespräche geführt und erlebt, wie der Geist Jesu Christi eine ...

Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

Herdorf. Zwischen den Bewohnern war es zu Streitigkeiten gekommen, die zunächst verbal und dann auch körperlich endeten. ...

Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Altenkirchen. Schon die Nachricht von der anstehenden Schließung des Rewe-Centers im Oktober sorgte für Entsetzen und Kopfschütteln ...

Weitere Artikel


Krell erfreut: "IGS Betzdorf-Kirchen gut angelaufen"

Betzdorf/Kirchen. "Integrierte Gesamtschule/Realschule plus Betzdorf-Kirchen" lautet seit August der offizielle Name der ...

"Glück-Auf" zur Weihnachtsschicht in Malberg

Malberg. Die Bindweider Bergkapelle unter der Leitung von Kapellmeister Sven Hellinghausen fährt am 4. Adventsamstag wieder ...

"Bühnenmäuse" präsentieren turbulente Komödie

Wissen. Längst sind die "Bühnenmäuse" wieder eifrig mit Proben, Kulissenbau und vielen anderen Vorbereitungen beschäftigt, ...

"Stromlieferverträge nicht überstürzt verlängern"

Westerwaldkreis. Die derzeitigen Bedingungen auf dem Strommarkt, so schrieb die KEVAG bereits am 15. November an die Verbandsgemeinde ...

Versorgen und Entsorgen sichert Arbeitsplätze

Neitersen. "Die Bellersheim Unternehmensgruppe ist ein wichtiger Arbeitgeber der Region mit langjähriger Kompetenz in den ...

Karnevalisten spendeten für Kinder in Not

Windhagen. Auch in diesem Jahr wurde in Windhagen ausgelassen Fastelovend, Fasteleer oder einfach Karneval im Forum an der ...

Werbung