Werbung

Nachricht vom 10.12.2010    

Krell erfreut: "IGS Betzdorf-Kirchen gut angelaufen"

Zu einem Informationsbesuch weilte jetzt der SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Matthias Krell in Der neuen IGS Betzdorf/Kirchen. "Die IGS ist gut angelaufen", konnte Krell erfreut feststellen.

MdL Dr. Matthias Krell informierte sich bei seinem Gespräch mit der neuen IGS-Schulleiterin Dr. Gabriele Lindemer auch über die Umbaumaßnahmen an der Turnhalle und Außensportanlage in Betzdorf.

Betzdorf/Kirchen. "Integrierte Gesamtschule/Realschule plus Betzdorf-Kirchen" lautet seit August der offizielle Name der bisherigen Geschwister-Scholl-Realschule, die im Zuge der Schulreform mit der Dualen Oberschule in Kirchen zusammengeführt worden war. Der Landtagsabgeordnete Dr. Matthias Krell besuchte nun die neue Integrierte Gesamtschule (IGS), um erste Erfahrungen der Schulleitung nach dem Start der neuen Schulform einzuholen und sich über die aktuelle Unterrichtssituation zu informieren.

Die Zusammenführung der unterschiedlichen Schulsysteme unter dem Dach der IGS bezeichnete die neue Schulleiterin Dr. Gabriele Lindemer "organisatorisch und personell als große Herausforderung". Mit der Schulform IGS ist sie aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit als didaktische Koordinatorin an der IGS Hamm bestens vertraut.
Eine positive Stimmung und ein sehr engagiertes Kollegium habe sie in Betzdorf vorgefunden, so die Schulleiterin. Mit der momentanen Unterrichtsversorgung sei sie "insgesamt zufrieden". Probleme gebe es im Fach Englisch, bedingt durch Langzeiterkrankungen sowie den allgemeinen Mangel an Englischlehrern auf dem regionalen Arbeitsmarkt.

Zurzeit besuchen rund 850 Schülerinnen und Schüler die Einrichtung, davon nutzen rund 60 das Ganztagsangebot. Neben der in der 5. Klassenstufe neu gestarteten IGS werden noch die auslaufenden Bildungsgänge der Realschule in Betzdorf und der früheren DOS in Kirchen angeboten. Beide führen zur Mittleren Reife beziehungsweise in der Profilstufe I der DOS zur Berufsreife. Es sei garantiert, dass alle Schülerinnen und Schüler ihren Abschluss in ihren begonnen Bildungsgängen erlangen können, versicherte die Schulleiterin.
Sie verwies darauf, dass man mit Beginn des laufenden Schuljahres Schwerpunktschule geworden sei und somit in der Klassenstufe 5 auch Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf in den Unterricht integriert würden. Hierbei werde man von einer pädagogischen Fachkraft und einer Förderschullehrerin unterstützt, welche die betreffenden Schülerinnen und Schüler individuell betreuen.

Man werde aufgrund der Schülerzahlen auch zukünftig beide Gebäude benötigen. Größere organisatorische Schwierigkeiten sieht die Schulleiterin jedoch nicht. Es müsse aber eine sinnvolle Aufteilung der Klassenstufen stattfinden.
Zur weiteren Optimierung des Unterrichtsablaufs soll vermehrt auf längere Unterrichtseinheiten gesetzt werden, die zudem für das kooperative Lernen pädagogisch sinnvoller seien, erklärte Lindemer, die auch eine Lanze für das längere gemeinsame Lernen insgesamt brach. Krell stimmte der Einschätzung zu, dass aufgrund der unterschiedlichen persönlichen Entwicklung der Kinder in manchen Fällen eine passende Schullaufbahnempfehlung nach der 4. Klassenstufe schwierig sei.

Die Weiterentwicklung der in der Grundschule erworbenen Kompetenzen im Bereich der persönlichen Arbeitsorganisation verfolgt die IGS mit dem Fach "Offenes Lernen", das in der 5. und 6. Klasse mit sechs Wochenstunden auf dem Plan steht. Neben der selbstständigen Wiederholung grundlegender Unterrichtsinhalte befassen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Durchführung und Präsentation verschiedener themenbezogener Projekte und werden gleichzeitig im Umgang mit Computern geschult.

Krell nahm von seinem Besuch den Eindruck mit, dass die IGS gut angelaufen sei. "Sie haben hier viel vor und ergänzen sinnvoll das gute Schulangebot in unserer Region", erklärte der SPD-Politiker, der mit Spannung die weitere Entwicklung der Schule beobachten will und dabei seine Unterstützung anbot.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Krell erfreut: "IGS Betzdorf-Kirchen gut angelaufen"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Im Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim St. Vinzenzhaus gibt es aktuell drei nachgewiesene Covid-19-Fälle: Zunächst wurden am Dienstag, 7. April, zwei Mitarbeiter des Hauses positiv getestet, mittlerweile liegt auch ein positiver Test eines Bewohners vor, der im Krankenhaus Kirchen behandelt wird. Darüber informiert die Kreisverwaltung aktuell.


72 Infektionen im Kreis – 45 Frauen und Männer geheilt

Seit Montag, 6. April, ist lediglich ein neuer Fall einer Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen hinzugekommen. Mittlerweile gelten 45 Personen als geheilt. Landrat Dr. Peter Enders appelliert besonders im Hinblick auf das bevorstehende Oster-Wochenende an die Bevölkerung.


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Nach der großen Sorge vor der Baustelle und den damit verbundenen Umsatzeinbußen erscheint nun durch die Corona-Pandemie die Baustelle in der Wissener Rathausstraße völlig in den Hintergrund gerückt. Das marode Abwassersystem lässt aber keinen Aufschub zu, so Stadtbürgermeister Berno Neuhoff.


Pflegedienst-Mitarbeiter: Die ständige Angst vor der Ansteckung

Die Angst ist allgegenwärtig, die Angst, sich mit dem Corona-Virus bei der Ausübung des Berufes anzustecken: Mit dieser Gefahr ständig konfrontiert sehen sich auch die Mitarbeiter der Pflegedienste aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, wenn sie ihre Patienten aufsuchen.




Aktuelle Artikel aus Region


Villa Kunterbunt in Wissen: Kindergarten in Zeiten von Corona

Auch für die wenigen Kinder, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen, gestaltet sich der KiTa-Alltag ganz anders als gewohnt; ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld startet Vereinekonferenz

Altenkirchen/Flammersfeld. Die Vereine stehen vor großen Herausforderungen:

- Nachwuchsprobleme,
- Fehlende finanzielle ...

Bestell- und Abholservice evangelischen Bücherei in Hamm

Hamm. Das geht folgendermaßen: Im Foyer des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses gibt es eine Station, an der entliehene Medien abgelegt ...

Kinderschutzbund: Willkommensgeschenke statt -besuche

Altenkirchen. Kleine Geschenke und vor allem die Informationen zu den ersten Entwicklungsjahren des Kindes sind für viele ...

Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Altenkirchen/Gebhardshain. „Die beiden Beschäftigten der Einrichtung sind positiv getestet worden und bereits in Quarantäne. ...

Rücksichtnahme in Naturschutz- und Natura-2000-Gebieten

Koblenz. Denn mit den frühlingshaften Temperaturen beginnt auch die Brut- und Aufzuchtzeit: Vögel bauen ihre Nester, bringen ...

Weitere Artikel


"Glück-Auf" zur Weihnachtsschicht in Malberg

Malberg. Die Bindweider Bergkapelle unter der Leitung von Kapellmeister Sven Hellinghausen fährt am 4. Adventsamstag wieder ...

"Bühnenmäuse" präsentieren turbulente Komödie

Wissen. Längst sind die "Bühnenmäuse" wieder eifrig mit Proben, Kulissenbau und vielen anderen Vorbereitungen beschäftigt, ...

Fleißige Helfer schmückten Weihnachtsbäume

Westerwald. Sie haben viele Weihnachtsbäume geschmückt in diesen Tagen, die Jungen und Mädchen in den heimischen Kindertagesstätten. ...

CDU-Klausur: Realistische Chance bei den Landtagswahlen

Kreis Altenkirchen/Königswinter. Im verschneiten Königswinter kamen nun die Mitglieder des CDU-Kreisvorstandes Altenirchen ...

"Stromlieferverträge nicht überstürzt verlängern"

Westerwaldkreis. Die derzeitigen Bedingungen auf dem Strommarkt, so schrieb die KEVAG bereits am 15. November an die Verbandsgemeinde ...

Versorgen und Entsorgen sichert Arbeitsplätze

Neitersen. "Die Bellersheim Unternehmensgruppe ist ein wichtiger Arbeitgeber der Region mit langjähriger Kompetenz in den ...

Werbung