Werbung

Nachricht vom 10.12.2010    

Krell erfreut: "IGS Betzdorf-Kirchen gut angelaufen"

Zu einem Informationsbesuch weilte jetzt der SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Matthias Krell in Der neuen IGS Betzdorf/Kirchen. "Die IGS ist gut angelaufen", konnte Krell erfreut feststellen.

MdL Dr. Matthias Krell informierte sich bei seinem Gespräch mit der neuen IGS-Schulleiterin Dr. Gabriele Lindemer auch über die Umbaumaßnahmen an der Turnhalle und Außensportanlage in Betzdorf.

Betzdorf/Kirchen. "Integrierte Gesamtschule/Realschule plus Betzdorf-Kirchen" lautet seit August der offizielle Name der bisherigen Geschwister-Scholl-Realschule, die im Zuge der Schulreform mit der Dualen Oberschule in Kirchen zusammengeführt worden war. Der Landtagsabgeordnete Dr. Matthias Krell besuchte nun die neue Integrierte Gesamtschule (IGS), um erste Erfahrungen der Schulleitung nach dem Start der neuen Schulform einzuholen und sich über die aktuelle Unterrichtssituation zu informieren.

Die Zusammenführung der unterschiedlichen Schulsysteme unter dem Dach der IGS bezeichnete die neue Schulleiterin Dr. Gabriele Lindemer "organisatorisch und personell als große Herausforderung". Mit der Schulform IGS ist sie aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit als didaktische Koordinatorin an der IGS Hamm bestens vertraut.
Eine positive Stimmung und ein sehr engagiertes Kollegium habe sie in Betzdorf vorgefunden, so die Schulleiterin. Mit der momentanen Unterrichtsversorgung sei sie "insgesamt zufrieden". Probleme gebe es im Fach Englisch, bedingt durch Langzeiterkrankungen sowie den allgemeinen Mangel an Englischlehrern auf dem regionalen Arbeitsmarkt.

Zurzeit besuchen rund 850 Schülerinnen und Schüler die Einrichtung, davon nutzen rund 60 das Ganztagsangebot. Neben der in der 5. Klassenstufe neu gestarteten IGS werden noch die auslaufenden Bildungsgänge der Realschule in Betzdorf und der früheren DOS in Kirchen angeboten. Beide führen zur Mittleren Reife beziehungsweise in der Profilstufe I der DOS zur Berufsreife. Es sei garantiert, dass alle Schülerinnen und Schüler ihren Abschluss in ihren begonnen Bildungsgängen erlangen können, versicherte die Schulleiterin.
Sie verwies darauf, dass man mit Beginn des laufenden Schuljahres Schwerpunktschule geworden sei und somit in der Klassenstufe 5 auch Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf in den Unterricht integriert würden. Hierbei werde man von einer pädagogischen Fachkraft und einer Förderschullehrerin unterstützt, welche die betreffenden Schülerinnen und Schüler individuell betreuen.

Man werde aufgrund der Schülerzahlen auch zukünftig beide Gebäude benötigen. Größere organisatorische Schwierigkeiten sieht die Schulleiterin jedoch nicht. Es müsse aber eine sinnvolle Aufteilung der Klassenstufen stattfinden.
Zur weiteren Optimierung des Unterrichtsablaufs soll vermehrt auf längere Unterrichtseinheiten gesetzt werden, die zudem für das kooperative Lernen pädagogisch sinnvoller seien, erklärte Lindemer, die auch eine Lanze für das längere gemeinsame Lernen insgesamt brach. Krell stimmte der Einschätzung zu, dass aufgrund der unterschiedlichen persönlichen Entwicklung der Kinder in manchen Fällen eine passende Schullaufbahnempfehlung nach der 4. Klassenstufe schwierig sei.

Die Weiterentwicklung der in der Grundschule erworbenen Kompetenzen im Bereich der persönlichen Arbeitsorganisation verfolgt die IGS mit dem Fach "Offenes Lernen", das in der 5. und 6. Klasse mit sechs Wochenstunden auf dem Plan steht. Neben der selbstständigen Wiederholung grundlegender Unterrichtsinhalte befassen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Durchführung und Präsentation verschiedener themenbezogener Projekte und werden gleichzeitig im Umgang mit Computern geschult.

Krell nahm von seinem Besuch den Eindruck mit, dass die IGS gut angelaufen sei. "Sie haben hier viel vor und ergänzen sinnvoll das gute Schulangebot in unserer Region", erklärte der SPD-Politiker, der mit Spannung die weitere Entwicklung der Schule beobachten will und dabei seine Unterstützung anbot.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Krell erfreut: "IGS Betzdorf-Kirchen gut angelaufen"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

LESERMEINUNG | Der Kreis Altenkirchen muss sparen und als Teil seiner Haushaltskonsolidierung wird voraussichtlich die Stelle der Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium in Betzdorf als freiwillige Ausgabe gestrichen. Schüler, Eltern, Lehrer und Bürger bringen vor der entscheidenden Kreistagssitzung am 16. Dezember ihre Empörung zum Ausdruck – uns haben mehrere Leserbriefe zum Thema erreicht.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.




Aktuelle Artikel aus Region


Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

„Zur Umsetzung von Ideen braucht man Verbündete!“

Hamm. „Jugendliche und Politik“ lautete der Oberbegriff einer Unterrichtseinheit mit dem Aspekt „Fraktionszwang“. Dazu hatten ...

Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 an der IGS Hamm

Nach einem sehr engen Wettkampf konnte sich schließlich Dwayne Dietrich in einem Stechen den Sieg knapp vor Angelina Neiwert ...

Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Betzdorf/Kreisgebiet. Freitag der 13. Dezember brachte Schnee und somit zahlreiche Unfälle im Dienstgebiet der Polizei Betzdorf. ...

Weitere Artikel


"Glück-Auf" zur Weihnachtsschicht in Malberg

Malberg. Die Bindweider Bergkapelle unter der Leitung von Kapellmeister Sven Hellinghausen fährt am 4. Adventsamstag wieder ...

"Bühnenmäuse" präsentieren turbulente Komödie

Wissen. Längst sind die "Bühnenmäuse" wieder eifrig mit Proben, Kulissenbau und vielen anderen Vorbereitungen beschäftigt, ...

Fleißige Helfer schmückten Weihnachtsbäume

Westerwald. Sie haben viele Weihnachtsbäume geschmückt in diesen Tagen, die Jungen und Mädchen in den heimischen Kindertagesstätten. ...

CDU-Klausur: Realistische Chance bei den Landtagswahlen

Kreis Altenkirchen/Königswinter. Im verschneiten Königswinter kamen nun die Mitglieder des CDU-Kreisvorstandes Altenirchen ...

"Stromlieferverträge nicht überstürzt verlängern"

Westerwaldkreis. Die derzeitigen Bedingungen auf dem Strommarkt, so schrieb die KEVAG bereits am 15. November an die Verbandsgemeinde ...

Versorgen und Entsorgen sichert Arbeitsplätze

Neitersen. "Die Bellersheim Unternehmensgruppe ist ein wichtiger Arbeitgeber der Region mit langjähriger Kompetenz in den ...

Werbung